Enter your keyword

Topfgartenwelt - Gartenblog | Foodblog | Familienblog aus SalzburgTopfgartenwelt - Gartenblog | Foodblog | Familienblog aus Salzburg

Auf Kathrins Blog findest Du viele praxisbezogene Gartentipps, interessante Buchvorstellungen, Koch- und Backrezepte, Reiseimpressionen sowie Vieles rund ums Thema Familie.

Dienstag, 7. September 2010

Blaue Kartoffeln anbauen | Vitelotte | blaue französische Trüffelkartoffel!



blaue Kartoffeln | Vitelotte - Gartenblog Topfgartenwelt

Wenn man Kartoffeln liebt und sich näher mit diesem Gemüse zu beschäftigten beginnt, stellt man bald fest, dass es neben den handelsüblichen gelbfleischigen Supermarktsorten eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen Erdäpfeln gibt. Farblich reicht das Spektrum von rot, gelb, bunt bis violett bzw. blau. Gerade blaue Kartoffeln sind optisch und geschmacklich etwas ganz Besonderes. Die bekannteste Vertreterin der blauen Kartoffeln ist wohl die Vitelotte. Hierbei handelt es sich um eine Urkartoffelsorte, die auch einfach als blaue Kartoffel oder blaue französische Trüffelkartoffel bekannt ist. Blaue Kartoffeln anzubauen ist nicht sonderlich schwer, problematisch ist eher die Beschaffung von Pflanzkartoffeln


Blaue Kartoffeln anbauen

Das erste Mal habe ich blaue Kartoffeln 2010 im Topf angebaut. Die "Pflanzkartoffeln" habe ich damals bei einem Stand am Naschmarkt in Wien gekauft, da eine solch ausgefallene Kartoffelsorte wie die Vitelotte bei keinem der Grazer Wochenmärkte aufzutreiben war. Inzwischen wohnen wir in Salzburg und es ist noch immer schwer auf der Schranne, dem größten Wochenmarkt der Stadt, blaue Kartoffeln zu finden. Bislang hatte ich jedoch meistens Glück und konnte ein paar Exemplare ergattern.Wer nicht so viel Zeit für die Suche nach Pflanzkartoffeln aufwenden will, kann die Vitelotte (*) auch im Internet bestellen.


Blaue Kartoffeln im Topf anbauen | Vitelotte wann ernten

Wie fast alle meine Gemüsepflanzen baue ich die Kartoffeln im Topf an, so auch die blaue Trüffelkartoffel. Da die einzelnen Knollen bei der Vitelotte überwiegend recht klein sind, sollte man pro Topf (30er) mit vier bis fünf Knollen rechnen. Laut meinen Recherchen handelt es sich bei der Vitelotte um eine eher späte Kartoffelsorte. Dies bedeutet, dass die Ernte hier im Herbst, also Ende August / Anfang bis Mitte September beginnt. Der Erntezeitpunkt kündigt sich mit dem Absterben des Kartoffellaubs an. Setzt dieser Prozess ein, sollten die Kartoffeln nicht mehr zusätzlich gegossen werden. Hat man die Vitelotte, so wie ich, im Topf angebaut, sollte man diesen nun regengeschützt aufstellen, um das Verfaulen der reifen Kartoffelknollen zu verhindern, wenn man sie nicht allesamt sofort erntet.

Kartoffeln sind übrigens erst nach den Eisheiligen (nach dem 15. Mai) zu legen! Der Grund dafür sind die Kälteperioden, die bis Mitte Mai in Mitteleuropa noch möglich sind. Kälte und Kartoffeln passen einfach nicht zusammen.

Vitelotte geringe Ernte | Geschmack blaue Trüffelkartoffel

Im Verhältnis zu anderen Kartoffelnsorten ist die Vitelotte meistens um einiges teurer. Dies liegt vielleicht daran, dass die Ernte nicht so hoch ist, wie bei den heutigen modernen Kartoffelsorten. Daher findet man die Vitelotte eher in Delikatessengeschäften oder am Wochenmarkt als im Supermarkt. Auch, wenn man die Vitelotte schwer findet, lohnt sich der Anbau im Garten auf alle Fälle, denn die blaue Trüffelkartoffel hat einen unvergleichlichen nussig-erdigen Geschmack und gibt auch optisch in der Küche einiges her.

Die blaue Farbe bei der Trüffelkartoffel ist auf den hohen Anteil an Anthocyanen in der Schale als auch im Fruchtfleisch zurückzuführen. Anthocyane gelten übrigens als sehr gesund, da ihnen eine antioxidative Wirkung nachgesagt wird.

Kleines Detail am Rande: Wenn man die Vitelotte kocht, verfärbt sich das Wasser grünlich, die blaue bzw. violette Farbe der Kartoffel selbst bleibt aber dennoch weitgehend erhalten.


Vitelotte | alte Kartoffelsorten im Gartenjahr

Obwohl im Sommer die Witterungsverhältnisse schon oft sehr mau waren und es übermäßig viel regnete, erwies sich die Vitelotte als sehr widerstangsfähig gegenüber der gefürchteten Kraut- und Braunfäule. Diese Feststellung beruht zwar auf meiner subjektiven Einschätzung, aber bislang befiel diese Pilzkrankheit noch nie meine blauen Trüffelkartoffeln. Und die Wetterverhältnisse (oftmals Regen und Kälteeinbrüche) in Salzburg können schon mal als guter Stresstest für Pflanzen herangezogen werden.

Neben der überaus guten Gesundheit der Vitelotte, sind auch ihre wunderschönen Kartoffelblüten zu erwähnen, die sich im Sommer zeigen. Damit putzt diese Kartoffelsorte auch jeden Gemüsegarten auf. 

Wie heißen die lila Kartoffeln? | blaue Kartoffelsorten!

Neben der Vitelotte gibt es natürlich auch noch andere blaue bzw. lila Kartoffelsorten. Diese wären zum Beispiel: blaue Anneliese, blaue St. Galler oder blauer Schwede.

Blaue St. Galler | blaue Kartoffel - Gartenblog Topfgartenwelt

Wenn Du Interesse an ausgefallenen Kartoffelnsorten hast, gefällt Dir vielleicht auch die Sorte Mayan Twilight oder suchst Du einen allgemeinen Artikel über den Anbau von Kartoffeln im Topf?

Mit (*) gekennzeichnete Links sind Teil des Amazon-Partnernets. Beim Kauf des Produkts über einen solchen Link erhalte ich eine kleine Provision, für Dich ändert sich der Preis dadurch aber nicht.

Zum Pinnen:

Blaue Kartoffeln anbauen, wenn es im Herbst etwas Besonderes auf dem Teller geben sollte, ist das absolute Muss. Gelbe Kartoffeln waren gestern! #kartoffeln #anbau #garten #exotisches # gemüse #topfgartenwelt.


Bis bald und baba,
Kathrin


Kommentare:

  1. Hallo,
    meine Violette wartet noch darauf, dass ich sie ausbuddel. Allerdings erwarte ich bei dieser Sorte auch keine großen Erträge.

    Normalerweise sagt man Kartoffeln sind dann "reif" wenn das Kraut aufgestorben ist. Zur besseren Ausreifung der Schale und besseren Lagerfähigkeit sollte man dann aber noch ca. 14Tage mit der Ernte warten. Oder nur zum Direktverzehr ernten.

    Habe nach dem Hauskauf im Winter in diesem Jahr zum ersten mal selber Kartoffeln angepflanzt (11 verschiedene Sorten). Bis jetzt bin ich von den Sorten Valfi und King Edward(>1000g/Pflanze) begeistert. Aber ich buddel mich noch Pflanze für Pflanze vorran. :)
    Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,

    warum hebst Du nicht eine Knolle auf für das nächste Jahr? Dann brauchst Du nicht danach zu suchen.

    Ich mache das mit meinen Kartoffeln schon jahrelang so.

    Viele Grüße
    gartenfan

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Hauptsache, sie haben geschmeckt!

    Kartoffeln fuer Saat bewahrt man kuehl und dunkel auf. Vielleicht in einer Kiste im Keller oder so.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Dunkel, kühl und luftig. Soweit die Theorie ;-)
    Habe es auch noch nicht ausprobiert. Einen Versuch ist es jedoch Wert.
    Wenn es nicht klappt, es gibt auch diverse Shops im Internet die Kartoffel-Kuriositäten verkaufen (meine elf Sorten habe ich als Mischung auch dorther). Sogar beim bekannten Autionshaus gibt es im Frühjar manchmal sowas zu bestellen.

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (Impressum und Datenschutz) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.