Enter your keyword

Auf Kathrins Blog findest Du viele praxisbezogene Gartentipps, interessante Buchvorstellungen, Koch- und Backrezepte, Reiseimpressionen sowie Vieles rund ums Thema Familie.

Sonntag, 24. Juli 2011

Essiggurken selber herstellen!

By On 22:15
Es ist kaum zu glauben, aber trotz des schlechten Wetters sind zwei Gurken der Sorte Vorgebirgstraube reif geworden. Eigentlich hätte ich schon vor einer Woche ernten sollen, dann wären sie noch richtig klein gewesen, naja, jetzt gibt es eben große Gurken - macht auch nichts. Jedenfalls hatte ich mit ihnen etwas ganz besonderes vor, ich wollte aus ihnen richtige Essiggurken machen. Bisher habe ich mich noch nicht nie so eingängig mit der Konsvervierung meiner Ernte beschäftigt, schade, denn es gibt Rezepte in Hülle und Fülle. Ich entschied mich für einen Rezeptvorschlag von Dr. Oetker, nämlich diesen hier. Es ist recht unkompliziert und außer ein paar Gewürzen und einem guten Essig, ich nahm einen Veltliner-Essig (Weißweinessig mit 6% Säure) von Mautner-Markof, braucht man nicht viel.
Das Ergebnis ist echt lecker, wir haben die ersten eingelegten Gurken bereits genossen.

Ausgangsprodukt


viele Gewürze


im Rohr


Apropos Wetter - es regnet seit zwei Tagen fast ununterbrochen und heute hatte es nur etwa 13°C - heftig für den Juli. Im Gebirge hat es geschneit und einige Pässe sind gesperrt. Besserung ist keine in Sicht...

Donnerstag, 7. Juli 2011

Eis selbst gemacht!

By On 15:52
Vor ein paar Wochen hatte der Discounter Hofer eine Eismaschine im Angebot. Ich weiß nicht, wie oft ich an ihr vorbei ging und mir überlegte, nehme ich sie jetzt oder nicht - hmm, schwere Frage! Irgendwann konnte ich ihr dann  nicht mehr widerstehen - rief sie doch unentwegt "nimm mich mit, nimm mich mit" - so wanderte sie schließlich in meinen Einkaufswagen. Zu Hause angekommen, wurde sie gründlich gesäubert und schließlich eingefroren. Da es sich um ein Gerät handelt, welches mit einem Kühlakku funktioniert, ist es unumgänglich diesen mindestens über Nacht im Tiefkühler zu deponieren.

Der erste Versuch mit einer Akku-Eismaschine

Der erste Versuch Eis selber zu machen, ging gründlich in die Hose, anstatt das beigelegte Eis-Grundrezept auszuprobieren, wollte ich mich unbedingt in der Herstellung von "Fior di Latte" (italienisches Sahneeis) nach einem Vorschlag eines Benutzers der Seite Chefkoch versuchen - es wurde ja in den höchsten Tönen gelobt, als musste es doch funktionieren - grms. Diese Masse wollte aber einfach nicht gefrieren - keine Chance, obwohl ich mich genau an die Vorgaben gehalten hatte. Ich war wirklich schon kurz davor die Maschine zurückzubringen, als ich mich doch noch entschloss die Eismaschine ein weiteres Mal zu testen, aber dieses mal mit dem mitgelieferten Rezeptvorschlag. Voila - das Eis wurde perfekt. Wunderbarer Geschmack und sehr cremig - wie Sahneeis sein sollte.
Übrigens Fior di Latte ist im Prinzip nichts anderes als die Basis aller Sahneeissorten, der Geschmack lässt sich durch die Beigabe diverser Früchte oder Schokoladen beliebig variieren!

Zur Rose abziehen - ohne Emulgator geht nichts!


Wichtig bei der Herstellung von Sahneeis mit Eier- Milchcreme ist jedenfalls, dass man die Eier-Milchcreme zur Rose abzieht, dass heißt nichts anderes, als dass man sie so lange erhitzt bis sie zu dampfen beginnt, aber nicht zu kochen. Fertig ist die Creme, wenn man mit einem Kochlöffel reinfährt und sich beim Anpusten ein Muster vergleichbar mit einer Blume bildet. Danach stellt man die Masse in den Kühlschrank zum Abkühlen, dies dauert aber ein Weilchen. Ist das passiert, wird die Sahne steif geschlagen und unter die Eier-Milchmasse gehoben. Dieses Gemisch gießt man dann in die Eismaschine und etwa 30 bis 40 Minuten später kann man sein Eis genießen. 
Allerdings schmeckt das Eis am Besten, wenn es dazu selbstgemachte Waffeln gibt.





Sonntag, 3. Juli 2011

Airpower 2011!

By On 21:39
Als echte Steirer war für uns die Red Bull Aipower 2011 ein Muss, vor allem da ich auch noch im Aichfeld aufgewachsen bin. Am Samstag haben wir uns ins Getümmel geworfen und sind nicht enttäuscht worden. Die Airpower war perfekt organisiert und das Programm fantastisch.  Es ist jedes Mal wieder wunderbar die vielen verschiedenen Flugstaffeln bei ihren spektakulären Auftritten hautnah miterleben zu können. Das Wetter hat trotz aller Prognosen auch gehalten - zwar ging ziemlich der Wind und es war auch relativ kalt, aber es begann den ganzen Tag über nicht zu regnen. Selbst die Störche waren brav und hielten sich bis auf einen kleinen Auftritt während der Vorführung der Patrouille Suisse vom Fluggelände fern.  Bilder habe ich auch viele gemacht, hier eine kleine Auswahl:

Saab im Einsatz


Start der Turkish Stars










Flying Bulls


Segelflieger aus dem Flying Bulls Team


Eurofighter stationiert am Stützpunkt Zeltweg-Hinterstoisser


Saudi Hawks - die saudiarabische Flugstaffel war auch zu Gast






sie schenkte uns unter anderem ein Herz...




der Storch bei seinem großen Auftritt


Wings of Storm - die kroatische Flugstaffel










Herkules - ein riesiger Transportflieger



Einsatz



die Herkules ist wieder gelandet


Start eines Eurofighters




Herkules wird von einem Eurofighter zum Landen gezwungen


eine italienische Transportmaschine - sie zeigte auch verschiedene Loopings


eine der beiden Herkules 



Patrouille Suisse - die Kunstflugstaffel aus der Schweiz















Hubschrauber auf dem Kopf (Flying Bulls)


Frecce Tricolori - die dreifarbigen italienischen Pfeile (älteste Kunstflugstaffel die es gibt)














Offizielle Seite der Airpower 2011!