Enter your keyword

Auf Kathrins Blog findest Du viele praxisbezogene Gartentipps, interessante Buchvorstellungen, Koch- und Backrezepte, Reiseimpressionen sowie Vieles rund ums Thema Familie.

Montag, 23. Juli 2012

Einfach gigantisch!

By On 22:13
Von dem ausufernden Wachstum meines Hokkaido habe ich Euch ja schon in einem der letzten Posts erzählt. Mittlerweile hat sich der Gute seinen Weg durch die Zaunlatten gebahnt und versucht nun die Straße für sich zu erobern. Aber er hat nicht mit den Gefahren gerechnet, die außerhalb des Hochbeetes, ja außerhalb des Gartens auf ihn lauern könnten. Konnte gestern noch nichts und niemand seinen Ausbreitungstrieb bremsen, wurde er heute ein wenig zurecht gestutzt, aber es wird wohl nicht lange dauern, bis er weiter wächst.


Eine ganz andere Überraschung bescherte mir die Zucchini-Sorte "Ronde de Nice". Fast völlig unbemerkt von mir wuchs unter einem dichten Blätterdach ein wahres Prachtexemplar von Zucchino heran. Er wog nach der Ernte sage und schreibe 2,6 kg!!


Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich noch einmal für die vielen Rezepte von Nervenruh bedanken. Ich habe mich schlussendlich für klassisch mit Faschiertem gefüllte Zucchini entschieden und es hat herrlich geschmeckt. Einen Teil der Ernte habe ich eingefroren, denn selbst zu dritt hätten wir nicht alles essen können.

Montag, 2. Juli 2012

Importieren, Exportieren und Löschen von Blogs!

By On 17:58
In den vergangenen Wochen bin ich auf ein paar wirklich tolle Reiseblogs aufmerksam geworden, zum Beispiel den "Hallo Welt" Blog von Christina, "Blinkgewinkelt" von Inka und "Anders reisen" von Gerhard. Irgendwann startete auch ich einen Reiseblog, dessen Betreuung aber sehr oft ins Hintertreffen geraten ist und in letzter Zeit komplett vernachlässigt wurde. Mich um zwei Blogs gleichzeitig zu kümmern schaffe ich einfach nicht, außerdem habe ich einige Reiseberichte ohnehin über die Topfgartenwelt veröffentlicht. Aber wie kann man nun aus zwei Blogs einen machen?
Das ist gar nicht so schwer. Geht man unter den Blog-Einstellungen auf Sonstiges findet man eine Option, die es ermöglicht den Blog zu exportieren. Dieser Export umfasst allerdings nur die Posts und Kommentare, nicht aber die Vorlage. Abgespeichert wird die Datei als xls-File am PC. Genau diese Datei kann man anschließend in ein beliebiges noch bestehendes Blog importieren. Die importierten Artikel werden aber nicht automatisch veröffentlicht, dies muss händisch für jedes einzelne Post nachgeholt werden. Vielleicht ein bisschen mühsam, aber sollten sich die Labels ändern, doch ganz praktisch.
Genauere Informationen findet Ihr  auf der Google-Support Seite klick: hier.

Nun sind meine ganzen Reiseberichte inklusive der Mongolei-Reise wieder online verfügbar, mein stiefmütterlich behandeltes Reiseblog aber gelöscht. Eine Sorge weniger :)

Sonntag, 1. Juli 2012

Rhabarber-Muffins!

By On 18:37
Von unseren Vormietern haben wir einen großen Rhabarberstock übernommen, so kam ich gratis in den Genuss mal etwas Neues ausprobieren zu können. Vor kurzem waren die ersten Stangen reif und mussten verarbeitet werden. Als Basis nahm ich dieses Rezept, wandelte es allerdings ein wenig ab:

- 100g Butter
- 1/8 Milch
- einen Schuss Zitronensaft in den Teig (Achtung - der Zitronensaft und Milch müssen getrennt eingearbeitet werden, denn ansonsten flockt letztere aus)
- keine Glasur
- 4 Eier, wobei ich das Eiklar zu Schnee geschlagen habe und später gemeinsam mit dem Mehl und dem Backpulver unter die zuvor gut verrührte Masse untergehoben habe
- 250g Rhabarber hatte ich leider nicht zur Verfügung, sondern musste mich nur mit 100g begnügen

Das Ergebnis sieht toll aus und schmeckt auch gut!


Leider bin ich mit der Veröffentlichung dieses Rezepts etwas spät dran, aber den Grundteig kann man auch super für eine Kreation mit verschiedenen Beeren verwenden.