Enter your keyword

Auf Kathrins Blog findest Du viele praxisbezogene Gartentipps, interessante Buchvorstellungen, Koch- und Backrezepte, Reiseimpressionen sowie Vieles rund ums Thema Familie.

Sonntag, 23. Februar 2014

Los geht's!

By On 22:27
Irgendwie schräg, wir haben gerade mal Februar und heute hatte es tagsüber Temperaturen jenseits der 10°C-Marke, Sonnenschein und blauen Himmel. Nicht, dass ich etwas dagegen hätte, doch seltsam mutet es schon an, wenn man um diese Jahreszeit im Garten so herumlaufen kann wie ansonsten erst Ende März. Jedenfalls war das Wetter heute perfekt für die ersten Arbeiten im Garten. 

Ganz besonders habe ich mich heute über die ersten Schneeglöckchen gefreut, überall wachsen diese zarten Pflänzchen ja schon ganz fleißig, nur hier war von Ihnen noch nichts zu sehen. Es liegt wohl daran, dass ich die meisten Pulks aufgrund der Umbau- und Fräsarbeiten versetzen musste und das hat ihnen nicht so gut gefallen - sie quittierten es mit einem späteren Austrieb.


Neben den Schneeglöckchen fand ich außerdem noch Primeln, die ersten Winterlinge sowie eine Wolfsmilch. Tulpen und Narzissen geben ebenfalls bereits Lebenszeichen von sich!! Daher fand ich es ganz passend heute die Stauden zurück zu schneiden und alte Samenstände zu entfernen.


Über den Winter haben wir uns auch entschlossen diesen alten krakeligen Baum zu entfernen - grün war er ohnehin überhaupt nur noch oberhalb der Thujenhecke des Nachbarn. Nun wirkt auch diese Gartenecke freundlicher und heller. Allerdings sind in diesem Gretzl weitere drei Baumstümpfe "wieder" aufgetaucht, so dass es wohl am besten ist alle professionell entfernen zu lassen, ansonsten haben wir wohl nie Ruhe von den lästigen Ausläufern mancher Pflanzen.


Jakob hat zudem mit den ersten Vorarbeiten für die im Frühling bzw. Sommer bevorstehenden Arbeiten am Haus und der Garage begonnen: letztere wurde entrümpelt und die Spaliere an den Außenwänden wurden abgeschraubt.



Wenn alles nach Plan läuft, geht es in den kommenden Monaten auch dieser braunen Wand mit den schrecklichen Plexiglaseinsätzen an den Kragen. Sie wird zum neuen Look des Hauses einfach nicht mehr passen!

So, jetzt wünsche ich aber allen eine gute Nacht!

Freitag, 14. Februar 2014

Frühlingstag im Februar!

By On 21:47
Zu aller erst möchte ich Euch allen einen wunderschönen Valentinstag wünschen. Ich hoffe, Ihr seid genauso herzlich überrascht worden wie ich mit dieser hübschen roten Rose!


Heute war der erste Tag einer mal wieder über uns hereinbrechenden Föhnphase, die morgen ihren Höhepunkt erreichen sollte. Bei Temperaturen im zweistelligen Bereich und Sonnenschein schlenderten wir am Nachmittag zum Wallersee. Auf unserem Weg sahen wir sogar schon die ersten Fischer in ihren Booten und das im Februar!!


Als wir schon am nach Hauseweg waren, zog eine wirklich eigenartige Wolkenformation auf und verschluckte die Sonne. Die Front glich einer unendlich langen Walze, die sich langsam über den Horizont schob. 


Das Gänseblümchen blüht leider nicht in meinem Garten, aber fotografieren musste ich es trotzdem. Im Garten tut sich zur Zeit wenig. Die Narzissen spitzeln zwar schon aus der Erde und auch einige Tulpen und das war es schon. Vielleicht wird in den nächsten Tagen endlich die Christrose aufblühen, aber von den Schneeglöckchen und Winterlingen ist nichts zu sehen.


Gute Nacht!

Donnerstag, 6. Februar 2014

Einfach nicht zu verstehen!

By On 00:03
Also ganz ehrlich, ich kann die Reaktionen mancher Blogger nicht verstehen. Es scheint, als wäre manchen Menschen nicht klar, welche Konsequenzen es mit sich bringt, wenn Bilder und Texte im Internet veröffentlicht werden. Zwar ist das Internet weder in Deutschland noch in Österreich rechtsfreier Raum, doch bewahrheitet sich auch hier einmal wieder das Sprichwort wo kein Kläger, da kein Richter. 

Als einzelne Privatperson ist es fast schlicht unmöglich zu verfolgen, wo die hoch geladenen Daten landen, wer sie benutzt und was mit Ihnen letztendlich passiert. Wie kann man sich nun am besten davor schützen, dass die eigenen Daten nicht missbräuchlich verwendet werden? Wohl indem man sich vorher gut überlegt, welche Inhalte im Netz veröffentlicht werden und welche besser privat bleiben sollten. 

In der Realität erweist sich im privaten Bereich der "Schutz" anhand von Wasserzeichen und Formulierungen, die nur eine bestimmte Nutzung der online gestellten Inhalte erlauben, wohl als zahnlos. Denn Recht erhält nur derjenige, der es auch durchsetzen kann und ergo, wer von uns kann es sich leisten sich auf einen Rechtsstreit einzulassen? Im besten Fall lässt sich eine gütliche Einigung herbeiführen. Zum Glück bieten die meisten Portale ein Service an, welches erlaubt unerwünscht auf dieser Plattform veröffentlichte Bilder entfernen zu lassen oder überhaupt Websiten aus deren Suchlauf auszusparen. Eine Möglichkeit immerhin im Nachhinein wieder für geordnete Verhältnisse zu sorgen.
Ein gutes Beispiel - vorletztes Jahr habe ich ein Bild von meinem Erdbeerturm veröffentlicht und fand genau dieses Bild irgendwann auf Pinterest. Ich habe dafür niemanden die Erlaubnis erteilt und doch ist es geschehen. Wen sollte ich dafür verantwortlich machen? Wer war wohl der Schuldige? Ich werde es wohl nie erfahren. Aber als ich das Bild auf meinem Blog veröffentlichte, ging ich das Risiko ein, dass so etwas passieren könnte. Es war mir bewusst. Und genau ist das ist der springende Punkt.

Andersrum sieht man in Blogs oftmals Bilder, welche Gebäude (Kirchen, Museen, usw.) von innen zeigen, hier lauert die nächste Gefahr. Ohne entsprechende Erlaubnis solche Bilder veröffentlichen zu dürfen, kann man sich in Teufelsküche bringen und sich eine Unterlassungsklage (Österreich) bzw. eine Abmahnung (Deutschland) einhandeln. Vielen scheint das überhaupt nicht bewusst zu sein, denn auch in diesem Fall wird das Recht eines anderen verletzt. 

Übrigens wer selbst eine Unterlassungsklage einbringen möchte, sei darauf hingewiesen, dass diese nicht kostenlos ist und dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen! Wer sich näher mit dem Thema Urheberrecht (Österreich) in Bezug auf Bilder und Texte auseinandersetzen möchte, kann dies gerne unter diesem Link tun.