Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hier dreht sich alles um den Garten (Gartenblog), gutes Essen mit natürlich vielen tollen Rezepten (Foodblog), Buchvorstellungen und Themen rund um Familie wie Schwangerschaft, Endometriose, Kinderwunsch und Reisen (Familienblog).

Garten Heimische Pflanzen für den Garten | Gartenbuch!

Heimische Pflanzen für den Garten | Gartenbuch!

Im Ulmer-Verlag ist das Buch „Heimische Pflanzen für den Garten“ von Elke Schwarzer erschienen. Es handelt sich hierbei um ein kleines Nachschlagewerk, in welchem sich ausschließlich heimische Pflanzen finden, die sich auch im Garten wohl fühlen. Eine Buchvorstellung:

- Werbung -



Dieses Wochenende hatten wir mal wieder grauenhaftes Wetter. Obwohl für Samstag milde und sonnige Witterung vorhergesagt wurde, hat es geschüttet und gewindet, dass man eigentlich das Haus nicht mehr verlassen wollte. Heute war es nach einer nassen Nacht überraschend etwas besser, doch der Garten versinkt nun stellenweise im Matsch. Daher nutzte ich die Regenpausen für eine kurze Stippvisite und machte mich auf die Suche nach heimischen Pflanzen in unserem Garten.

Schneerosen - Gartenblog Topfgartenwelt
(* Schneerosen)

Buchtipp: Heimische Pflanzen für den Garten

Angespornt dazu hat mich das im Ulmer-Verlag erschienene Buch der Bloggerin  Elke Schwarzer (Günstig Gärtnern) „Heimische Pflanzen für den Garten – 100 Blumen, Sträucher und Bäume für mehr Artenvielfalt„. Allerdings gestaltet sich das Auffinden der hiesigen Flora in Anbetracht des derzeitigen Entwicklungszustandes – erst winzige Austriebe – als recht schwierig. Aber eine leidenschaftliche Gärtnerin gibt nicht so schnell auf.

Heimische Pflanzen für den Garten - Gartenblog Topfgartenwelt
Quelle: Verlag Eugen Ulmer

Elke stellt auf 128 Seiten untermalt mit wunderschönen Bildern, wie sie auch auf Ihrem Blog zu bewundern sind und im Titel schon erwähnt, 100 verschiedene heimische bzw. mittlerweile heimisch gewordene Pflanzen vor. Jede dieser Pflanzen wird kurz beschrieben, wobei insbesondere auf die jeweilige Anziehungskraft von Vögeln, Hummeln, Bienen und bestimmten Insekten hingewiesen wird. Zusätzlich gibt es noch einen besonderen Tipp zum Gewächs, wie z.B. eine Art die sich besonders für einen speziellen Standort eignet sowie eine kurze allgemeine Sortenliste.

Abgerundet wird das Ganze durch einen Steckbrief, welcher auf die Eckdaten wie Größe, Blütenfarbe und Standort Bezug nimmt. Toll finde ich zudem den Hinweis, ob die Pflanze von Schnecken gemieden wird oder nicht. Gerade wenn ich an meinen eigenen Garten denke, ist ein diesbezügliches Hintergrundwissen Gold wert.

Da die Autorin von Beruf Biologin ist, sind sämtliche vorgestellten Pflanzen sowohl mit ihrem wissenschaftlichen als auch umgangssprachlichen Namen versehen. Wieso ich das extra erwähne? Weil gerade das nicht immer der Fall ist und man die lateinischen Bezeichnungen doch nicht immer so im Ohr hat.

Fette Henne - Gartenblog Topfgartenwelt
(* Fette Henne)

Schneeglöckchen - Gartenblog Topfgartenwelt
(* Schneeglöckchen)

Mit Hilfe dieses Buches ist ein Leichtes einen naturnahen Garten zu gestalten. Denn die Auswahl der Pflanzen ist mehr als gelungen, von Stauden über Sträucher, Gehölze und Kletterkünstler ist alles zu finden. Zusätzlich gibt es noch Anleitungen für kleinere Gartenprojekte, wie z.B. ein Insektenhotel.

Akelei und Kugeldistel - Gartenblog Topfgartenwelt
(* Akelei, Kugeldistel)

Ich bin jedenfalls zum Schluss gekommen, dass mein Garten auf alle Fälle mehr heimische Pflanzen vertragen könnte.

Holunder und Malve - Gartenblog Topfgartenwelt
(* Holunder Sorte Haschberg, Moschus-Malve)

Vielen herzlichen Dank an den Verlag Eugen Ulmer für die Übersendung einer kostenlosen Ausgabe zum Zwecke einer Buchrezension.

 

Heimische Pflanzen für den Garten“ (*), ISBN 978-3-8001-8455-2, Verlag Eugen Ulmer, Kostenpunkt € 12,90 (DE), € 13,30 (AT).

Amazon-Werbung
(*) Anzeige

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Bis bald und baba,
Kathrin

13 KOMMENTARE

  1. Liebe Kathrin,
    das sind wundervolle Bilder! Soagr die Bienen sind schon fleissig!
    Danke auch für den tollen Buchtipp! Ich bin auch dafür , mehr heimische Pflanzen im Garten zu haben ! Mal sehen, ob ich in dem Buch was passendes für unseren lehmigen Boden finde ….
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

  2. Hallo Kathrin,
    vielen Dank für deine Buchvorstellung!
    Die Helleborus niger zickt bei mir im Garten und ist unberechenbar, daher hat sie es nicht ins Buch geschafft. In den Alpen habe ich sie bewundert, wo es ihr anscheinend besser geht als unter meinem Zierapfel.
    VG
    Elke

  3. Hallo Kathrin, ich habe mir schon vor langer Zeit geschworen,
    es in meinem Garten nicht mehr mit exotischen Raritäten zu probieren,
    sondern auf unkomplizierte, heimische, bewährte Pflanzen zurückzugreifen.
    Danke für den Buchtipp. Die Fotos Deiner 'Schneerose' sind sehr schön.
    Liebe Grüße Edith

  4. Der Garten versinkt im Matsch – das kenne ich gut. Allerdings sind meine Hellebori bei Weitem nicht so schön. Heimischen Pflanzen mehr Platz zu geben finde ich gut. Allerdings sind letztendlich die meisten Pflanzen irgendwann bei uns eingewandert. Sonst hätten wir ja weder Kartoffeln noch Tomaten etc.

  5. Moin, ich finde es auch sehr wichtig, dass man immer den botanischen Namen dazu schreibt, sonst findet man sich speziell im Ausland nicht zurecht.
    Es hat geschneit, ich hätte gerne etwas Wärme, damit ich draußen anfangen kann!

    Sigrun

  6. Liebe Kathrin,
    wie schön, dass du Elkes Buch vorgestellt hast ♥ ich möchte es mir auch noch bestellen.
    Bei dir sind ja schon viele Bienen unterwegs ♥ ich konnte sie am Montag beobachten, als mal kurz etwas Sonne da war und die Krokusse aufgingen.
    Liebe Grüße
    Bianca

  7. Liebe Kathrin,
    in meinem Garten müßte ich momentan auch noch lange suchen, hier zeigen sich bisher est ein paar Schneeglöckchen. alles andere zieht es vor, noch ein wenig im Boden zu verweilen. Dabei möchte ich unbedingt mit der Gartenarbeit loslegen! Elkes Buch ist bestimmt sehr interessant.
    LG Kathinka

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auf unserem Gartenblog, Foodblog und Familienblog findest Du zahlreiche Kochbuch-, Backbuch- und Gartenbuch-Rezensionen, viele Rezepte und zahlreiche Gartentipps. Auch das Thema Familie und Reisen kommt nicht zu kurz. Neu sind Beiträge über die chronische Erkrankung Endometriose.

Topfgartenwelt
Topfgartenwelt

Beliebte Beiträge

Steirische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Crème Fraiche!

Dieses Rezept für eine originale steirische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl verfeinert mit Creme Fraiche und Rollgerste als Suppeneinlage darf eigentlich im Herbst nicht fehlen. Zudem...

Einwecken im Backofen / Dampfgarer: Anleitung zum Einkochen – 10 Tipps!

Einwecken im Backofen, Dampfgarer oder Dampfbackofen ist überhaupt nicht schwer, wenn man die folgenden 10 goldenen Regeln zum Einwecken beachtet. Mit dieser Anleitung sollte...

Pesto einkochen: Pesto Genovese haltbar machen – sicher und richtig!

Möchte man Basilikum Pesto einkochen bzw. haltbar machen, muss man einige grundlegende Dinge beachten. Da Pesto Genovese bekanntlich nicht nur aus Olivenöl, Basilikum, Knoblauch...
641NachfolgerFolgen
1,881NachfolgerFolgen