Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hier dreht sich alles um den Garten (Gartenblog), gutes Essen mit natürlich vielen tollen Rezepten (Foodblog), Buchvorstellungen und Themen rund um Familie wie Schwangerschaft, Endometriose, Kinderwunsch und Reisen (Familienblog).

Rezepte Kochbuch ohne Rezept Rezepte für Feste!

Rezepte für Feste!

Das Buch „Rezepte für Feste“ ist im LV-Buch-Verlag erschienen und beinhaltet zahlreiche Vorschläge für Festtagsmenüs und gibt die Tipps für die logistische Bewerkstelligung großer Familienfeierlichkeiten mit vielen Gästen. Eine Buchvorstellung!

- Werbung -



Hallo Ihr Lieben, habt Ihr Euch schon überlegt, was es in diesem Jahr zu Weihnachten zu Essen geben wird? Setzt Ihr dabei auf schon Altbewährtes oder darf es auch mal etwas Neues sein? Bei uns gibt es eigentlich bereits seit etlichen Jahren Raclette. Für uns ist es ein tolles, vor allem gesellschaftliches Essen, wo die ganze Familie zusammen kommt. Im Laufe der Zeit wurden die zu grillenden Leckereien immer umfangreicher. Neben den üblichen Fleischsorten wie Lungenbraten und Henderl (wir sind weder Vegetarier noch Veganer) gibt es auch mit Speck umwickelte scharfe Minifleischlaiberl, in Speck gewickelte Datteln, Ananas, Maisraderl, Paprika und hach noch ganz viele andere Sachen. Eine richtige Schlemmerpartie, wenn man so sagen möchte.

Buchtipp: Rezepte für Feste

Nachdem wir in unser Raclette-Schlemmer-Dinner gerne erweitern und sei es nur durch eine neue Soße, fand ich es total super, dass ich jetzt, so kurz vor Weihnachten, dass neue Buch der „Einfach Hausgemacht“ Reihe „Rezepte für Feste“, erschienen im LV-Verlag, lesen durfte.
Das Buch ist ein super Leitfaden zur Ausrichtung einer größeren Feier oder Party zu Hause – angefangen mit der richtigen Auflage des Gedecks bis hin zu einer Tabelle, welche Aufschlüsse darüber gibt, welche Mengen pro Person in etwa vorzusehen sind. Ebenfalls hilfreich ist der Vorbereitungsplaner, damit auch wirklich alles zur rechten Zeit gemacht und nichts vergessen wird.
Deko- und Rezeptvorschläge gibt es unter anderem für eine Grillpartie mit Burgern, Ostern, Weihnachten, ein Oktoberfest, Silvester usw. Es wurde wirklich an alles gedacht. Viele Sachen lassen sich meines Erachtens auch gut miteinander kombinieren, wie z.B. die Cocktails im Anschluss an eine Grillerei.

Großartig finde ich zudem, dass es dem Autorenteam auch dieses Mal wieder gelungen ist fantasievolle, aber nicht zu ausgefallene oder zu schwere Rezepte vorzustellen. Die Lust zum Nachkochen bleibt damit vom Anfang bis zum Ende des Buches erhalten. Genau das hat mir bereits an beiden anderen Bänden der Reihe „Rezepte für Zwei“ und „Rezepte für’s Wochenende“ gefallen. Einige der dort vorgestellten Gerichte wurden fixer Bestandteil unseres Speiseplans, z.B. Flammkuchen – herrlich! Mit dieser Rezeptsammlung wird dies wahrscheinlich nicht anders werden.

Vielen herzlichen Dank an den LV-Buch-Verlag für die Überlassung einer kostenlosen Ausgabe von „Rezepte für Feste“ zum Zwecke einer Buchrezension.

Rezepte für Feste“ (*), LV-Buch-Verlag, ISBN 978-3-7843-5399-9, € 16,95 (DE), 160 Seiten.

Amazon-Werbung
(*) Anzeige

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch aber nicht.

Bis bald und baba,

Kathrin

20 KOMMENTARE

  1. Chic Deine Küche, liebe Kathrin! Was das Weihnachtsessen betrifft – wir hatten an Heiligabend immer und traditionell Kartoffelsalat mit Würstchen.Früher Schweinswürstchen, seit vielen Jahren jedoch vegetarisch. Und da unsere Kinder sich auch ganz bewußt fürs vegetarische Essen entschieden haben, paßt das für uns ganz wunderbar.
    Allerdings war ihnen dieses Jahr Kartoffelsalat zu langweilig. Da sie aber beim Kochen helfen wollen, darf es meinetwegen auch etwas anderes sein. In jedem Falle jedoch ein bewährtes und geliebtes Familienrezept aus unserem vegetarischen Schatz.

    Liebe Grüße
    Sara

  2. ah Raclette machen wir immer silverster, diesmal habe ich meine familie vorgeschlagen, wir können am 24 auch mal Raclette machen, aber die sind dagegen, meine tochter meinte – bitte so wie immer!
    na gut dann wirde gekocht, fisch und gemüse und pilze
    ich habe heute angefangen zu planen, was und wann wir kochen 🙂
    liebe grüße
    regina

  3. Vielen Dank für den kleinen Einblick in Deine hübsche Küche.
    Bei uns daheim wird an Weihnachten nichts besonderes gekocht. Eigentlich essen wir so wie immer: Fleisch, Gemüse, Beilagen, Salat und vielleicht ein kleines Dessert. Unser Speiseplan richtet sich nach unseren Aktivitäten. Wenn wir einen Ausflug machen (und das ist bei dem schönen, milden Wetter sehr wahrscheinlich), gehen wir auch mal in ein Speiselokal und dann bleibt die Küche daheim kalt.
    Liebe Grüße von Ingrid

  4. Weihnachten ist eine so wundervolle, alte Tradition, dass auch das Festessen inzwischen zu einer Tradition geworden ist. Jeder hat da wohl so seine eigene kleine Tradition. Allerdings könnte man auch mal etwas Neues ausprobieren und dabei sind dann solche kleinen Helfer in Form von Rezept-Büchern sehr inspirierend.
    Danke für den Tipp.
    Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich für deine lieben Besuche und Zeilen bei mir bedanken, liebe Kathrin, und dir schon heute ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen ganz besonders gemütlichen 4. Advent wünschen.
    Lass es dir gut gehen und sei herzlich gegrüßt von
    Laura

  5. Liebe Katrin,
    das Buch klingt wirklich interessant.
    An Weihnachten gibt es bei uns immer mehrere Gänge und wir probieren gerne mal was Neues aus.
    Mir Raclette kann ich meine Männer leider wenig locken…
    Ein schönes Adventswochenende noch und viele liebe Rosengrüße
    Christine

    PS. Rosa Gallica officinalis wird gut etwa 1,5 m gross, die Gallica versicolor bleibt etwas kleiner und wird bis zu 1,2 m, bei mir unter 1 m gross.

    • Liebe Kathrin,
      da fällt mir auch gerade ein, das mit der Rosa gallica hatte Claudia gefragt….da war ich ein wenig geistig verwirrt ;-(
      Einen schönen Abend noch!
      Liebe Grüße
      Christine

      (Die Clematis hatte ich noch "übrig" und Anfangs war ich mir garnicht sicher, ob es harmonieren würde, ich habs einfach probiert… 😉

  6. Deine Küche sieht ja sehr edel aus, und so gut aufgeräumt.
    Ich glaube, wir machen dieses Jahr tatsächlich etwas Vegetarisches. Austernpilze paniert und in der Pfanne angebraten sollen es werden, dazu Gemüse.
    VG
    Elke

  7. Hallo Kathrin, das liest sich gut. Wenn ich in der Buchhandlung bin, werde ich die Augen offen halten. Aber auch Dein Essen würde mir schmecken.
    Einen schönen 4. Advent und liebe Grüße Edith

  8. Liebe Kathrin,
    bei uns wird es wohl traditionelles Essen geben. Aber ich bin nicht grundsätzlich gegen etwas Neues ;-))). Das Buch erscheint mir vielversprechend.
    Einen gemütlichen 4. Advent und viele Grüße
    Ursula

  9. Hallo liebe Kathrin,
    bei uns gibt es immer Kartoffelsalat und Würstchen und einen Obstsalat. Da ich Heiligabend arbeiten muss, braucht man etwas, dass man gut vorbereiten kann. Ich wünsche dir einen schönen 4. Advent.
    Viele Grüße Doris

  10. Bei uns gibt es am 24.12. immer Kartoffelsalat und Bratwurst…nur das Dessert, was die letzten 7 Jahre Mousse au chocolat war, werde ich dieses Jahr mal austauschen.Raclette gibt es immer Silvester dann.
    Das Buch klingt sehr schoen, danke fuer die Vorstellung.Lg Karo

  11. Bei uns gibt es am 24.12. immer Kartoffelsalat und Bratwurst…nur das Dessert, was die letzten 7 Jahre Mousse au chocolat war, werde ich dieses Jahr mal austauschen.Raclette gibt es immer Silvester dann.
    Das Buch klingt sehr schoen, danke fuer die Vorstellung.Lg Karo

  12. Eure Küche sieht toll aus, liebe Kathrin!
    Raclette mag ich sehr gern, allerdings haben wir das Gerät dafür nicht, wir genießen das nur, wenn wir zu bestimmten Freunden eingeladen sind. Bei uns gibt es zu Weihnachten immer einfach Vorzubereitendes, also entweder etwas, was im Rohr schmurgelt oder Eintöpfe. Fondue hatten wir auch schon 2 x. Heuer gibt es Kürbis-Rindsgulasch und Süßkartoffelchili. Also nicht unbedingt Klassisch-Weihnachtlich, aber das muss es bei uns auch nicht sein.
    Hab eine wunderschöne und gemütliche Weihnachtszeit mit deinen Lieben!
    Herzlichst, die Traude
    *.*★v . ✶•´ ☆´,•*´¨★*.*★v . ✶•´ ☆´,•*´¨★

  13. Weihnachten ist fein für mich. Ich brauche mich nämlich nicht ums Essen kümmern. Ich habe den Luxus, dass ich bekocht werde. Traditionell gibt's bei uns am 24.12. Fondue. Die anderen Tage sind variabel – da lasse ich mich überraschen. 🙂

    Wunderschöne Weihnachten und guten Rutsch!
    Gerhard

  14. Liebe Kathrin,
    neue Rezeptideen kann man immer gut gebrauchen. Wir machen eigentlich schon seit Jahren immer Raclette zu Weihnachten. Ich könnte eigentlich wirklich mal was anderes ausprobieren. Übrigens eine sehr schicke Küche hast du!
    Ich wünsche dir wunderschöne Feiertage.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

  15. Liebe Kathrin,
    neue Rezeptideen kann man immer gut gebrauchen. Wir machen eigentlich schon seit Jahren immer Raclette zu Weihnachten. Ich könnte eigentlich wirklich mal was anderes ausprobieren. Übrigens eine sehr schicke Küche hast du!
    Ich wünsche dir wunderschöne Feiertage.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

  16. Liebe Kathrin,
    ist ja spannend, hier zu lesen, was alle so zu Weihnachten für Traditionen haben. Wir besuchen inzwischen oft eine spanische Zambomba zum Brunchen. Abends bin ich mit Kartoffelsalat und Würstchen aufgewachsen und behalte das auch bei, während der Mann Grünkohl liebt…und den gibt es dann auch noch..
    Meine Kinder würden am liebsten immer Raclette essen, aber das gibt es Sylvester mit Freunden.
    Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit mit viel leckerem Essen,
    LG Sigrun

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Auf unserem Gartenblog, Foodblog und Familienblog findest Du zahlreiche Kochbuch-, Backbuch- und Gartenbuch-Rezensionen, viele Rezepte und zahlreiche Gartentipps. Auch das Thema Familie und Reisen kommt nicht zu kurz. Neu sind Beiträge über die chronische Erkrankung Endometriose.

Topfgartenwelt
Topfgartenwelt

Beliebte Beiträge

Steirische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Crème Fraiche!

Dieses Rezept für eine originale steirische Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl verfeinert mit Creme Fraiche und Rollgerste als Suppeneinlage darf eigentlich im Herbst nicht fehlen. Zudem...

Einwecken im Backofen / Dampfgarer: Anleitung zum Einkochen – 10 Tipps!

Einwecken im Backofen, Dampfgarer oder Dampfbackofen ist überhaupt nicht schwer, wenn man die folgenden 10 goldenen Regeln zum Einwecken beachtet. Mit dieser Anleitung sollte...

Pesto einkochen: Pesto Genovese haltbar machen – sicher und richtig!

Möchte man Basilikum Pesto einkochen bzw. haltbar machen, muss man einige grundlegende Dinge beachten. Da Pesto Genovese bekanntlich nicht nur aus Olivenöl, Basilikum, Knoblauch...
641NachfolgerFolgen
1,885NachfolgerFolgen