erstellt

Quittengelee mit Orangensaft selber machen

Der Herbst bietet ein großes Repertoire an reifen Früchten, welche sich vielfach miteinander perfekt miteinander kombinieren lassen. Eine solch perfekte Kombination ist das Quittengelee mit Orangensaft. Es vereint in einzigartigerweise das mediterrane Aroma der Orange mit jenem der Quitte. Wenn Du möchtest, kannst Du den Fruchtaufstrich auch noch mit ein wenig Zimt, Orangenzesten oder überhaupt mit einem köstlichen Quittenlikör verfeinern. Aber genug geplaudert, lass uns loslegen.

13

Quittengelee mit Orangensaft selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Quitten entsaften, so geht es

Um ein Gelee herstellen zu können, müssen die Quitten entsaftet werden. Aber leider sind die herbstlichen Früchte diesbezüglich nicht sehr ergiebig. Denn für etwa 250 ml Saft wird bereits ungefähr 1 kg Obst benötigt, wenn es direkt gepresst wird. Das Dampfentsaften ist diesbezüglich schon ergiebiger. Hier reichen 1 kg Quitten für das nachfolgende Rezept locker aus. Aber es dauert.

raffiniertes Quittengelee - Foodblog Topfgartenwelt

Doch bevor Du überhaupt mit dem Entsaften für das Quittengelee mit Orangensaft loslegen kannst, musst Du die Quitten reinigen. Sie sind nämlich von einem mehr oder weniger dicken Flaum überzogen, der sehr viele Bitterstoffe enthält. Würdest Du ihn nicht entfernen, wäre das Endprodukt schlicht und einfach ungenießbar. Daher heißt es nun putzen, putzen und nochmals putzen. Am Einfachsten lässt sich der Flaum mit Hilfe von Küchenpapier oder einem Geschirrtuch (*) abrubbeln. Aber keine Sorge, der Pelz sitzt nicht fest und geht leicht ab.

Anschließend werden die Quitten in kleinere Stücke geschnitten und das Kerngehäuse entfernt. Das Schälen der Früchte ist nicht erforderlich. Doch Vorsicht die Früchte sind sehr hart und lassen sich nur schwer schneiden. Entsaftest Du mit Hilfe eines Dampfentsafters (*), wird dieser entsprechend den Vorgaben des Herstellers zusammengebaut und bestückt. Grundsätzlich gilt, ausreichend Wasser in den Kochtopf geben, zwischen Kochtopf und Fruchkorb den Auffangbehälter für den Saft einbauen, den Fruchtkorb aufsetzen, zudeckeln und warten bis der Saft fließt.

Rezept: Quittengelee mit Orangensaft selber machen

Ich habe das Quittengelee mit Orangensaft im Verhältnis 2:1 zugunsten der Quitten gemischt. Da es mir wichtig war, dass der Geschmack der Quitten überwiegt. Aber Achtung, die Marmelade muss erst ein paar Tage durchziehen, bis das Aroma wirklich ausgewogen ist. Zum Einkochen der Marmelade habe ich einen 1:1 Gelierzucker für Gelee gewählt. Da dieser aber nicht überall erhältlich ist, kannst Du alternativ auch einen herkömmlichen 1:1 Gelierzucker verwenden. Sowohl Quitten als auch Orangen gelten als gut gelierende Früchte, so dass es keine Probleme geben sollte.

Sollten noch keine frischen Orangen verfügbar sein, kannst Du für das Quittengelee mit Orangensaft auch auf einen direkt gepressten Saft aus der Kühlabteilung zurückgreifen. Einen günstigen Orangensaft aus Konzentrat würde ich an Deiner Stelle nicht verwenden. Das wäre schade, um diese vorzügliche Marmelade.

Quittengelee mit Orangensaft selber machen

Quittengelee mit Orangensaft selber machen - Foodblog Topfgartenwelt
Quitten sind Früchte, die sich unglaublich gut kombinieren lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass das Quittengelee mit Orangensaft eine wahre Geschmacksexplosion ist, die es gilt auszuprobieren.
5 von 13 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 10 Minuten
Einkochzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht: Fruchtaufstrich, Fruchtgelee, Gelee, Marmelade
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 300 ml Quittensaft

Zutaten

zum Entsaften

  • 1 kg Quitten geputzt, gewaschen, klein geschnitten
  • Wasser nach Bedarf

für das Gelee

  • 300 ml Quittensaft
  • 200 ml Orangensaft frisch oder direkt gepresst
  • 20 ml Zitronensaft
  • 670 g 1:1 Gelierzucker am Besten Gelierzucker für Gelee, wenn verfügbar

optionale Zutaten

  • 1,5 g Zimt gemahlen
  • 3 g Ingwer gemahlen
  • 20 ml Alkohol z.B. Amaretto, Quittenlikör oder Rum

Zubereitung

Dampfentsaften

  • Mit einem Geschirrtuch (*) den Pelz von den Quitten abreiben, diese waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Kerngehäuse entfernen.
  • Den Dampfentsafter (*) nach Angaben des Herstellers zusammensetzen, dabei auf ausreichend Wasser und eine festsitzende Schlauchklemme achten. Mit dem Dampfentsaften beginnen. ACHTUNG: Das dauert bei Quitten relativ lange.
  • 300 ml Quittensaft mit einem Messbecher (*) abmessen und auskühlen lassen.

Gelee einkochen

  • Quittensaft, Orangensaft, Zitronensaft und Gelierzucker mischen und optional Gewürze oder Alkohol hinzufügen. Die Gewürzen am Besten mit einer Löffelwaage (*) abwiegen.
  • Die Mischung aufkochen, immer wieder umrühren. 4 Minuten lang sprudelnd abkochen. Die Einkochzeit beginnt erst, wenn das Gelee wirklich kocht.
  • Die Gelierprobe machen. Diese ist bestanden, wenn das Gelee nach kurzem Abkühlen auf dem Kochlöffel oder einem kalten Teller stockt.
  • Das Quittengelee mit Orangensaft in vorbereitete Weckgläser (*) abfüllen und 15 Minuten lang bei 100°C unter Dampf im Dampfgarer oder Einkochautomaten (*) einkochen. Alternativ kann bei der Verwendung von Schraubdeckel-Gläsern (*) das Gelee mit einem Schuss 60-%igen Rum abgedeckt werden, sobald sich eine dünne Haut gebildet hat.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Notizen

Wenn Du mehr als 300 ml Quittensaft verarbeiten möchtest, dann kannst Du die gewünschte Menge im Feld Portion anpassen und die übrigen Zutaten werden entsprechend berechnet.
Ich habe das Rezept wie beschrieben gekocht und habe für diese Menge nicht ganz 6 Weck-Gläser zu je 160 ml benötigt.
Quitten sind innen braun? Wenn das Fruchtfleisch der Quitten bräunlich ist anstatt gelb, dann handelt es sich um die Fleischbräune, eine Stoffwechselstörung. Die Früchte können aber trotzdem verzehrt werden. Es handelt sich hier nur um ein optisches Problem.

Quittengelee mit Orangensaft – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Bei der Zubereitung von Marmelade und Gelee muss die Küchenhygiene stets oberste Priorität haben. Denn ein schmutziger Arbeitsbereich oder nicht heiß genug gereinigte Küchenutensilien sind sehr einfach vermeidbare Fehlerquellen. Zahlreiche nützliche Hinweise zum Thema Einkochen findest Du im Artikel Einwecken im Backofen.

Quittengelee mit Orangensaft und Zimt - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Bevor das noch heiße Quittengelee mit Orangensaft in die Einkochgläser abgefüllt wird, müssen diese sterilisiert bzw. ausgekocht werden. Dies gilt ebenso für Einkochgummis und Deckel. Aber bitte beachte, dass die Deckel von Schraubgläsern (*) sehr empfindlich gegenüber mehrfacher Hitzeeinwirkung sind und nur eine sanfte Reinigung vertragen. Weck-Gläser (*) kannst Du bedenkenlos bei 20 Minuten bei 100°C unter Dampf im Dampfgarer oder Einkochautomaten (*) sterilisieren.

TIPP 3: Wird das Quittengelee mit Orangensaft nur heiß abgefüllt, bildet sich oftmals kein stabiles Vakuum aus, welches über mehrere Monate hält. Um einen vorzeitigen Verderb der Gläser zu verhindern, kannst Du die Marmeladegläser nach dem Abfüllen kurz, 15 Minuten sind ausreichend, bei ebenfalls 100°C unter Dampf einkochen. Alternativ kannst Du bei Gläsern mit Schraubverschluss warten bis sich auf dem Gelee eine dünne Haut gebildet hat und diese vor dem Verschließen flächig mit etwas Rum abdecken.

mit was kann man Quitten mischen - Foodblog Topfgartenwelt

Das Quittengelee mit Orangensaft ist bei ordnungsgemäßer Zubereitung locker ein Jahr lang haltbar. Passiert es aber, dass sich trotz aller Sorgfalt ein Vakuum löst oder sich überhaupt Schimmel im Glas bildet, dann ist das Einkochgut zu entsorgen. Generell gilt, ploppt ein Glas beim Öffnen nicht laut und deutlich, ist der Inhalt nicht mehr für den Verzehr geeignet.

Gutes Gelingen beim Nachkochen des Rezepts Quittengelee mit Orangensaft selber machen – eine köstliche, herbstliche Konfitüre für den Frühstückstisch!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Apfelmarmelade mit Zimt, Bratapfelmarmelade, Feigenmarmelade, Glühweingelee, Hagebuttenmarmelade, Kornelkirschen-Marmelade, Orangenmarmelade oder Zitronengelee.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating