Blumenzwiebel setzen im Herbst | 10 typische Frühlingsblumen genießen | Kooperation!

Wenn Du Blumenzwiebel setzen willst, dann ist der optimale Zeitpunkt dafür der Herbst. Ab September kannst Du beginnen Tulpen, Narzissen, Krokusse und Zierlauch im Blumenbeet oder der Rabatte zu pflanzen. In diesem Blogbeitrag stelle ich Dir 10 typische Frühlingsblumen vor und verrate Dir alles über Qualitätsmerkmale, Pflege und das Übersommern von Blumenzwiebeln. Dieser Artikel enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit Dutch Grown (Online-Shop für Blumenzwiebel).

Inhaltsverzeichnis:

Blumenziebel setzen hat in jedem Fall etwas mit der Gestaltung des eigenen Gartens zu tun. Du triffst eine Farbauswahl, Du überlegst Dir, welche Blumen Du kombinieren könntest, Du wählst Sorten mit unterschiedlichen Blühzeiten, um so lange wie möglich typische Frühlingsblumen genießen zu können. Doch wann ist dafür der beste Zeitpunkt und auf welche Kritierien solltest Du der Auswahl der Blumenzwiebel achten?

Wann Blumenzwiebel setzen im Herbst?

Wie bereits erwähnt, ist der beste Zeitpunkt für das Blumenzwiebel setzen der Herbst. Genauer kannst Du ab Mitte / Ende September typische Frühlingsblumen in Form von Zwiebeln in Deine Beete pflanzen. Dies ist so lange möglich wie der Boden frostfrei ist. In manchen Gegenden kann dies bis weit in den Dezember hinein der Fall sein. Ich selbst erledige diese Arbeit am Liebsten Ende September oder Anfang Oktober. Da ist das Wetter meistens stabil und es ist vor allem noch nicht zu kalt, um im Garten zu arbeiten.

Blumenzwiebel setzen im Herbst - typische Frühlingsblumen - Gartenblog Topfgartenwelt

ACHTUNG: Beim Blumenzwiebel setzen musst Du jedenfalls den Wetterbericht im Auge behalten. Zu früh gepflanzte Blumenzwiebel können nämlich vorzeitig austreiben. Die zarten Austriebe überleben jedoch keine starken Fröste und sterben ab. Dies kann ebenfalls ein Grund sein, wenn sich typische Frühlingsblumen wie Narzisse und Tulpe im Frühjahr nicht zeigen.

Worauf muss man beim Kauf von Blumenzwiebeln achten?

Zwar sind Multipacks für typische Frühlingsblumen jedes Jahr zu günstigen Preisen bei allen Discountern als auch im Baumarkt erhältlich, doch allzu oft erlebt man bei diesen Zwiebeln entweder eine bunte Überraschung, weil die Farben nicht der Packung entsprechen oder man muss enttäuscht feststellen nur Nieten gekauft zu haben. Daher musst Du beim Kauf unbedingt auf eine gute Qualität achten. Dies geht aber relativ einfach, da Du lediglich auf gewisse Punkte schauen musst. Denn Blumenzwiebel dürfen:

  • keine Druckstellen aufweisen,
  • nicht vertrocknet sein (= zerbröseln und sind merklich geschrumpft),
  • keinen Schimmelbefall oder Fäulnis zeigen,
  • nicht matsching sein.

Bestellst Du Deine Blumenzwiebel online, dann wähle als Bezugsquelle einen Händler mit guten Bewertungen oder vielleicht sogar einem Qualitätszertifikat.

online Bezugsquellen:

Für das Blumenzwiebel setzen im Herbst solltest Du Dir frühzeitig Gedanken machen, woher Du diese beziehen willst, insbesondere dann, wenn Du gerne Raritäten pflanzen möchtest oder eine große Menge benötigst. Eine Bezugsquelle ist zum Beispiel der Online-Shop Dutch Grown. Dahinter verbirgt sich ein Familienbetrieb in 4. Generation, welcher eine riesige Auswahl an Tulpen, Narzissen, Krokussen und vielem mehr bietet. Der Versand erfolgt entsprechend der Saison sehr rasch. Dutch Grown ist übrigens auch ein offizieller Aussteller am Keukenhof.

Wie pflanzt man Blumenzwiebel richtig?

Das ist eine berechtige Frage, da Blumenzwiebel über ein oberes als auch unteres Ende verfügen. Bringt man nun die Zwiebel verkehrt in die Erde, wäre das sehr kontraproduktiv. Also bevor Du mit dem Blumenzwiebel setzen beginnst, solltest Du sie Dir etwas genauer anschauen. Aber keine Angst, der Unterschied fällt in den meisten Fällen sofort ins Auge. Jener Teil, welcher später Richtung Boden schauen sollte, ist gekennzeichnet von kleinen, eingetrockneten Wurzelresten, während der andere Teil einen kleinen Schaft erkennen lässt. Dieser muss beim Pflanzen nach oben zeigen.

Hast Du das einmal richtig erkannt, ist die erste Hürde schon geschafft. Nun darfst Du in der Erde wühlen und damit das nicht allzu aufwändig wird, gibt es ein paar sehr praktische Helferlein, die Dir das Pflanzen erleichtern, wie z.B. den Blumenzwiebelpflanzer (*). Mit diesem kannst Du ganz praktisch Pflanzlöcher im Blumenbeet ausheben und wieder mit Erde bedecken.

HINWEIS: Wenn bei Dir im Garten allerdings Wühlmäuse ihr Unwesen treiben, dann musst Du die Blumenzwiebel noch zusätzlich schützen. Andernfalls läufst Du Gefahr, dass diese umgehend am Speiseplan der Nager landen und verspeist sind ehe Du jemals eine Blüte gesehen hast. Damit das nicht passiert, empfiehlt sich die Verwendung von Pflanzkörbchen aus Kunststoff (*). Diese bieten den Blumenzwiebeln einen guten Schutz von unten.

Standort und Bodenbeschaffenheit

Blumenzwiebel gibt es so gut für jeden erdenklichen Standort. Einige typische Frühlingsblumen mögen es schattig, andere wiederum sehr sonnig. Beim Blumenzwiebel setzen solltest Du daher auf die Dir zur Verfügung stehenden Standortverhältnisse achten. Ansonsten wirst Du später wenig Freude an den neuen Gartenbewohnern haben.

Sofern Du keine Sorten für sehr feuchte Böden gewählt hast, solltest Du die Blumenzwiebel in lockere, humose Erde ohne Staunässe pflanzen. Staunässe kann nämlich sehr rasch dazu führen, dass die Zwiebeln matschig werden und faulen. Du kannst dem entgegen wirken, indem Du das Pflanzloch mit ein wenig Kies oder Blähton (*) drainagierst. Manchmal wird dafür auch Sand empfohlen. Dies ist mir jedoch ein wenig unverständlich, da dies kein klassisches Drainagematerial ist.

Wie tief muss man Blumenzwiebel setzen?

Die Tiefe des Pflanzlochs beim Blumenzwiebel setzen hängt einzig und allein von deren Größe ab. Grundsätzlich gilt, dass die Zwiebeln etwa doppelt so tief in die Erde sollten wie sie groß sind. Das ist eine Faustregel mit welcher Du nie falsch liegst.

Typische Frühlingsblumen: von Schneeglöckchen über Krokus bis zu Tulpen und Narzissen

Ich persönlich kann keinen Frühlingsbeginn ohne typische Frühlingsblumen wie Tulpen, Narzissen, Krokusse oder Schneeglöckchen vorstellen. Überhaupt letztere sind so ziemlich die ersten Frühblüher, die sich bei uns im Garten zeigen und der erste Lichtblick nach einem langen Winter. In der nachfolgenden Liste habe ich Dir Zwiebelblumen nach deren ungefähren Blühbeginn aufgelistet. Du kannst sie übrigens alle über den Online-Shop Dutch Grown beziehen.

  • 1. Schneeglöckchen (Galanthus)

Wenn typische Frühlingsblumen im Fokus stehen, dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Schneeglöckchen überzeugen durch eine hohe Frosthärte und zeigen sich je nach Region bereits im Spätwinter oder sehr zeitigen Frühling. Es gibt einfache und gefüllte Sorten. Damit sie sich im Garten wohl fühlen, solltest Du ihnen einen kühlen, eher halbschattigen Platz gönnen. Zudem sollte der Boden feucht sein. Bekommen sie diese Bedingungen geboten, vermehren sie sich auch selbstständig.

  • 2. Krokus (Crocus)

Fast gleichzeitig mit den Schneeglöckchen zeigen sich die ersten Krokusse. Hiervon gibt es zahlreiche Sorten in den Farben weiß, gelb und violett. Beim Blumenzwiebel setzen musst Du allerdings darauf achten, dass Du einen sonnigen Standort und einen durchlässigen Boden wählst. Andernfalls vergehen die Krokusse sehr schnell.

  • 3. Winterling (Eranthis hyemalis)

Winterlinge bringen ein Blumenbeet mit ihrem satten gelb zum Leuchten. Sie erscheinen ebenso früh im Jahr wie Schneeglöckchen und Krokusse. Sie mögen am Liebsten Halbschatten und einen Boden, der nicht ganz austrocknet.

  • 4. Traubenhyazinthen (Muscari)

Ganz typische Frühlingsblumen sind auch die blauen und weißen Traubenhyazinthen. Sie sind relativ anspruchslos, bevorzugen aber einen sonnigen Standort und einen gut drainierten Boden. Ihre Hauptblütezeit liegt je nach Witterung im März und April.

  • 5. Hyazinthen (Hyacinthus)

Die Hyazinthen mit den herrlich duftenden Blüten gibt es vorgetrieben bereits früh im Jahr zu kaufen. Aber wusstest Du, dass Du ihnen ein zweites Leben im Garten schenken kannst? Einmal ausgepflanzt, erscheint ihre Blütenpracht etwa ab Ende März, Anfang April. Vorausgesetzt Du gönnst ihnen einen sonnigen bis halbschattigen Platz und einen gut drainierten Boden.

  • 6. Blausternchen (Scilla)

Die zarten blauen Blütensterne der Blausternchen sind ein echter Hingucker im Frühlingsgarten. Es scheint fast so als würden sie schwerelos über der Erde schweben. Wie die Traubenhyazinthen zeigen sie sich etwa ab März im Blumenbeet. Auch sie sind eher anspruchslos, mögen aber einen gut drainierten Boden.

  • 7. Narzissen (Narcissus)

Was wäre ein Garten im Frühling ohne Narzissen? Auf die gelben und weißen Sterne kann man einfach nicht verzichten. Es gibt unzählige Sorten mit unterschiedlichen Ansprüchen. Daher solltest Du beim Blumenzwiebel setzen keine Probleme haben, denn es ist ganz bestimmt eine Sorte für Dich dabei. Mit der Blüte kannst Du je nach Sorte etwa ab Mitte März rechnen. Auch wenn es sortentypische Unterschiede gibt, generell wollen Narzissen einen sonnigen Standplatz und einen gut drainierten Boden.

  • 8. Schachbrettblumen (Fritillaria meleagris)

Schachbrettblumen gehören zur Familie der Liliengewächse und überraschen durch ihre speziell gemusterten Blütenblätter, welchen sie auch ihren Namen verdanken. Die Blütezeit beginnt meist ab Ende März. Sie lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen Boden, welcher dauerhaft feucht, aber nicht staunass ist.

  • 9. Tulpen (Tulipa)

Typische Frühlingsblumen im Garten sind insbesondere Tulpen. Im Hinblick auf Farb- und Formenvielfalt sind sie einfach unschlagbar. So kann die Blüte einfach, gefüllt oder gefiedert sein. Die Farbpalette reicht von weiß, gelb, pink, rot, orange bis zu dunklem lila. Darüber hinaus gibt es auch noch zahlreiche mehrfarbige Sorten. Willst Du ein leuchtendes Farbfeuerwerk im Garten haben, dann darf die Tulpe keinesfalls fehlen. Ihre Hauptblütezeit liegt im April und reicht meist weit bis in den Mai hinein. Beim Blumenzwiebel setzen solltest Du auf ein sonniges Plätzchen achten, wo auch der Boden gut abtrocknen kann. Dauerhaft feuchte Füße mögen sie nämlich gar nicht.

  • 10. Zierlauch (Allium)

Ab Mai gehört die Bühne dem Zierlauch. Die großen bis kleinen Blütenbälle in weiß oder violett sind nicht nur wunderschön, sondern auch eine richtige Bienenweide, an welcher Du sehr lange eine Freude hast. Grundsätzlich mag der Zierlauch einen sonnigen Standort und einen durchlässigen Boden. Ich kann ihm das im Garten nicht zur Gänze bieten, aber dennoch kommt er jedes Jahr zuverlässig wieder. Es gibt nur ein einziges Manko: seine Blätter ziehen Schnecken und Lilienhähnchen magisch an.

Blumenzwiebel übersommern

Blumenzwiebel setzen im Herbst ist die eine Sache, aber, wenn Du lange Freude an ihnen haben willst, musst Du sie auch richtig übersommern. Diesbezüglich stehen Dir zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Blumenzwiebel in der Erde lassen

Am Einfachsten ist es natürlich die Pflanzen an Ort und Stelle zu lassen. Wenn Du sie an einen geeigneten Standort gepflanzt hast, ist das auch kein Problem. Sie sollten dann auch im nächsten Jahr verlässlich wieder kommen. Ist der Standort aber zu feucht, ist das Risiko sehr hoch, dass die Zwiebel über den Sommer verfaulen.

  • Blumenzwiebel ausgraben und trocken lagern

Diese Methode ist sehr sicher, aber auch sehr aufwändig. In diesem Fall musst Du warten bis das Laub der Zwiebelpflanzen vertrocknet ist, dieses dann abschneiden, die Zwiebeln ausgraben, trocknen und dann trocken lagern. Am Besten geht dies in einem Karton unter der Voraussetzung, dass die Blumenzwiebel durch Zeitungspapier voneinander getrennt sind. Auf keinen Fall darfst Du aufgrund der Fäulnisgefahr Plastik zum Lagern der Zwiebel für typische Frühlingsblumen verwenden.

Viel Erfolg beim Blumenzwiebel setzen im Herbst! Denn was wäre ein Saisonstart im Garten ohne typische Frühlingsblumen?

Dieser Beitrag enstand in Kooperation mit DutchGrown, einem Online-Shop für qualitativ hochwertige Blumenzwiebel aus Holland und enthält Werbung.

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Bärlauch im Garten ansiedeln, Dahlien vorziehen oder frostfeste Frühlingsblumen.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnernet. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

1 Gedanke zu „Blumenzwiebel setzen im Herbst | 10 typische Frühlingsblumen genießen | Kooperation!“

Schreibe einen Kommentar