Herbstschale bepflanzen mit Erika (Heide) und Silberdraht | Garten und Friedhof!

Du bist auf der Suche nach einer passenden Idee, wie Du eine Herbstschale bepflanzen könntest, die sowohl im Garten als auch am Friedhof schön aussehen würde und insbesondere nicht frostempfindlich ist? Wie wäre es die Herbstschale mit Erika (Heide / Knospenheide), Silberdraht, Pupurglöckchen und Alpenveilchen (alternativ Hornveilchen) zu bepflanzen? Dieses Blumenarrangement kannst Du entweder herbstlich mit einem goldenen Kürbis und goldenen Ahornblättern passend für den Garten dekorieren oder mit einem Kreuz bzw. einem Engel als Gesteck für den Friedhof gestalten.

Blumenschale herbstlich gestalten

Wenn Du eine Herbstschale bepflanzen möchtest, die mehrere Wochen (gar ungeschützt) im Freien verbringen wird, empfehle ich Dir entweder ein Gefäß aus frostfestem Ton oder eine Schale aus Kunststoff (*) zu nehmen. Denn dringt Feuchtigkeit durch Regen, aufgetauten Schnee oder Gießen in ein herkömmliches Tongefäß ein, kann schon leichter Frost dazu führen, dass die Pflanzschale Risse bekommt und kaputt wird. Auch Abplatzungen aufgrund von Kälte sind nicht selten, stören meist den Anblick und führen letzten Endes auch dazu, dass man das Gefäß in der nächsten Saison nicht mehr verwendet. Das ist schade und muss nicht sein.

Die von mir verwendete Herbstschale (*) hat einen Innendurchmesser von ca. 30 cm und besteht aus einem frostfesten, lange haltbaren Ton. Außerdem habe ich das Blumenarrangement an einem geschützten Ort, nämlich unter dem Dachvorsprung beim Hauseingang aufgestellt. Hier ist es Wind und Wetter nicht ganz so stark ausgesetzt, wie auf unserer exponierten Mülltonnenbox oder am Friedhof.

Da aufgrund der Jahreszeit (kurze Tage, kühle Nächte, manchmal sogar schon Frost) von keinem großartigen Pflanzenwachstum ausgegangen werden kann, habe ich mich beim Projekt Herbstschale bepflanzen dazu entschlossen, die ausgesuchten Stauden von Anfang an möglichst buschig zu setzen.

Für die Umsetzung der Idee Herbstschale bepflanzen habe ich also folgende Pflanzen ausgewählt:

  • 4 Stück winterharte Knospenheide (*)
  • 1 Stück Silberdraht (Calocephalus Brownii) oder, falls es Dir besser gefällt, kann auch ein Silberblatt verwendet werden
  • 1 Pupurglöckchen (*)
  • 1 Alpenveilchen (als frostfeste Alternative kann ein winterhartes Hornveilchen gewählt werden)
Herbstschale bepflanzen mit Heide, Silberdraht, Silberblatt, Cyclamen, Hornveilchen und Purpurglöckchen - herbstliche Blumendeko für die Terrasse - Gartenblog Topfgartenwelt
Herbstschale bepflanzen mit Knosenheide, Silberdraht, Purpurglöckchen und Cyclamen

Diese Pflanzenkombination kommt in etwa auf € 15,00 und sollte bis zum ersten wirklich starken Frost gut halten, selbst wenn Alpenveilchen und Silberdraht nicht winterhart sind. Dies liegt insbesondere daran, dass Silberdraht und Silberblatt ihr Aussehen und ihre Struktur behalten, auch wenn sie den Winter nicht überleben. Überhaupt dem Silberdraht merkt man Frostschäden gar nicht an. Das Alpenveilchen hingegen kannst Du ganz einfach gegen ein Hornveilchen austauschen, welches ohne Weiteres Minusgrade aushält.

ACHTUNG: Bevor die winterharte Knospenheide (*) in den Handel kommt, gibt es oft schon die Glockenheide (Erica tetralix) zu kaufen. Die Blüten der Glockenheide oder Moorheide sind etwas größer und im Gegensatz zur Knospenheide geöffnet. Sie sehen, wie der Name schon verrät, tatsächlich aus wie kleine Glocken. So schön und dekorativ die Glockenheide auch ist, für eine robuste Herbstbepflanzung ist sie allerdings nicht geeignet. Denn diese Heideart ist nur bedingt winterhart. Somit scheidet sie für das Projekt Herbstschale bepflanzen aus.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur sagen, dass die Glockenheide nach dem ersten leichten Frost furchtbar aussieht. Die Blüten und Stängel vertrocknen (Frostschaden) und verfärben sich braun. In einem schönen Herbstarrangement müsste sie daher alsbald durch eine frostharte Sorte ersetzt werden. Da sich dieser Aufwand nicht lohnt, greife ich von vorneherein nur noch zu wirklich winterharten Pflanzen.

Herbstschale bepflanzen: Pflanzen richtig anordnen

Damit unser lebendes Herbstgesteck auch ein optisch etwas hermacht, ist es natürlich wichtig, die Pflanzen richtig anzuordnen. Immerhin soll die herbstliche Blumenschale ein Blickfang auf einem Gartentisch, auf einer Stufe oder einer Säule sein oder auch am Friedhof hübsch aussehen. Daher habe ich mich für die nachfolgende Anordnung entschieden:

Bei der Umsetzung des Projekts Herbstschale bepflanzen habe ich die vier winterharten Knospenheiden (*) so gesetzt, dass sie einen Rahmen für den Silberdraht bilden, welcher sich als Eyecatcher in der Mitte des herbstlichen Blumenarrangements befindet. Der vordere Teil der Schale gehört dem Alpenveilchen oder dem Hornveilchen mit seiner wundervollen Blüte, die durch das herrliche Blattwerk des Pupurglöckchens (*) noch unterstützt wird.

Blumenschale herbstlich bepflanzen - Gartenblog Topfgartenwelt
Herbstschale bepflanzen

Deko für Herbstschale selber basteln

Eine Herbstschale bepflanzen ist das eine, aber der endgültige Wow-Effekt das andere. Ich wollte mein Blumenarrangement daher unbedingt ein wenig aufpeppen und machte ich mich auf die Suche nach einer passenden, stilvollen Deko. Allerdings musste ich alsbald feststellen, eine solche ist dann, wenn man sie braucht, fast nicht zu bekommen. Vielleicht gab es vor einigen Wochen irgendwo outdoortaugliche Herbstdeko (*) für den Garten zu kaufen, aber jetzt Anfang Oktober natürlich nicht mehr. Also entschloss ich mich kurzer Hand selber eine passende Deko zu basteln und war eigentlich sehr erstaunt, wie wenig Material dafür notwendig ist.

Herbstdeko mit Goldspray selber basteln - Gartenblog Topfgartenwelt

Folgende Sachen habe ich für das Projekt Herbstschale bepflanzen besorgt bzw. im Park gesammelt:

  • 3 Ahornblätter (verschiedene Größen)
  • 1 kleiner Kürbis (*) (Gartencenter oder Bastelbedarf)
  • Spagatschnur
  • Goldspray (*)

Zudem benötigst Du noch eine Heißklebepistole sowie eine Schere. Wahrscheinlich hast Du sogar das Meiste davon zu Hause.

So wird die Deko gemacht:

Schritt 1: Ahornblätter sowie den Kürbis (*) gut mit Goldfarbe einsprühen und anschließend zwei bis drei Stunden durchtrocknen lassen. Aber Achtung, denn Goldspray solltest Du nur im Freien oder in einem sehr gut belüfteten Raum, wie z.B. einer Garage mit offenem Tor verwenden. Außerdem empfehle ich Dir vor dem Sprühen altes Zeitungspapier unterzulegen, damit die Farbe keine unschönen Spuren hinterlässt. Während die besprühten Blätter und der Kürbis trocknen, sind sie zudem sehr empfindlich gegenüber Berührungen.

Schritt 2: Damit der Kürbis noch dekorativer aussieht, habe ich ein kleines Ahornblatt in der Nähe des Stielansatzes mit der Heißklebepistole (*) festgeklebt. Für mich wirkt dadurch der Kürbis lebendiger.

schnell einen goldenen Kürbis basteln - Gartenblog Topfgartenwelt

Schritt 3: Damit man die Klebestelle am Stielansatz nicht sieht, habe ich um den Kürbisstiel ein wenig Spagatschnur (*) gewickelt und festgebunden. Es geht ja nichts über das Kaschieren!

Schritt 4: Zum Schluss platzierst Du den vergoldeten Kürbis sowie die beiden übrigen Ahornblätter in der Herbstschale.

Herbstschale bepflanzen für den Friedhof

Mein Blumenarrangement aus Knospenheide (*), Silberdraht, Pupurglöckchen (*) und Alpenveilchen (Cyclamen) bzw. Hornveilchen kannst Du ohne weiteres auch als Gesteck für den Friedhof verwenden. Allerdings würde ich in diesem Fall keine goldenen Blätter oder einen goldenen Kürbis als Deko verwenden, sondern eher zu einem Kreuz (*) oder einem Engel (*) greifen. Dies sind einfach Symbole, die zum Gedenken an Verstorbene besser passen als normale Herbstdeko.

Wissenswertes über die Winterhärte der gewählten Stauden für das Projekt Herbstschale bepflanzen:

Die winterharte Knospenheide (*) (Calluna Vulgaris) ist eine Unterart der Besenheide und zeigt als Blüte lediglich geschlossene Knospen (knospenblühend) in verschiedenen Farben. Es gibt sie zum Beispiel in purpur, weiß, rosa oder violett zu kaufen. Da ihre Blüten stets verschlossen bleiben, dient sie Insekten im Herbst bis Spätherbst nicht als Nahrungsquelle. Dies ist wohl ihr größter Nachteil.

Der lateinische Name von Silberdraht ist Calocephalus Brownii. Er gehört im weiteren Sinn zur Familie der Korbblütler. Laut meinem Pflanzenbuch sind Leucophyta-Arten, zu denen der Silberdraht zählt, frostempfindlich und setzen eine Mindesttemperatur um die 10°C voraus. Er ist somit nicht winterhart. Dennoch wird er gerade im Herbst verkauft und liegt schon einige Jahre lang voll im Trend. Der Grund ist, dass er selbst nach dem Kältetod, noch immer gut aussieht. Eigentlich nicht anders als zuvor.

Das Silberblatt oder Weißfilziges Greiskraut, lateinisch Senecio, gehört ebenfalls wie der Silberdraht zur Familie der Korbblütler, die eigentlich aus den mediterranen Küstengebieten stammt. Die Gattung cineraria, die gerade bei uns zur Herbstzeit überall angeboten wird, ist ebenfalls nur bedingt frosthart. Sie blüht von Frühling bis Herbst gelb. Die Blüten sind allerdings nicht besonders auffallend, so dass sich eine Überwinterung nicht lohnt. Ähnlich wie beim Silberdraht, ändert sich das Aussehen des Silberblatts nicht merklich, selbst, wenn es erforen ist.

typische Herbstpflanzen für einen Blumentopf - Gartenblog Topfgartenwelt
Herbstschale bepflanzen mit winterharten Blumen und Stauden

Die überwiegend im Herbst angebotenen großblütigen Alpenveilchen bzw. Cyclamen, welche zu den Primelgewächsen gehören, halten nur leichten Frost von bis zu -3 / -4°C aus. Möchte man diese hübschen Blumen auch noch im nächsten Jahr genießen, muss man sie wohl oder übel frostfrei überwintern. Andernfalls kann man sich noch lange am schönen Laub freuen, wenn es auch keine Blüten mehr gibt. Wenn Dir allerdings die Blüten neben der Winterhärte sehr wichtig sind, dann pflanze ein Hornveilchen. Diese gibt es in unzähligen Farben und sie halten jeden Frost aus.

Purpurglöckchen (*) oder Heuchera sind Teil der Familie der Steinbrechgewächse. Sie sind gut winterhart und bilden im Frühling zarte Blüten auf hohen Stielen aus. Eine Überwinterung lohnt sich bei Ihnen auf alle Fälle. Im Frühling kann man ihnen einen schönen Platz im Staudenbeet geben.

- Werbung -

Viel Erfolg beim Projekt Herbstschale bepflanzen! Du wirst bestimmt eine tolle Blumenkombination für den Herbst finden.

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Kugelleuchten im Eingangsbereich, Topfpflanzen im Winter gießen, Adventkranz dekorieren oder kindersicher für Weihnachten dekorieren.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnernet. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch aber nicht.

4 Gedanken zu „Herbstschale bepflanzen mit Erika (Heide) und Silberdraht | Garten und Friedhof!“

  1. Liebe Kathrin,
    das Gesteck sieht wirklich toll aus und wirkt mit dem
    metallischen Glanz gleich richtig edel 🙂
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte

    Antworten

Schreibe einen Kommentar