erstellt

| aktualisiert

Brombeeren haben weiße Perlen bzw. helle Stellen

Bist Du gerade etwas stutzig geworden, weil Deine eigentlich reifen, dunkel gefärbten Brombeeren plötzlich vereinzelt weiße Perlen bzw. helle Stellen aufweisen? Nun ja, dann hast Du bei Ihnen das White Drupelet Syndrom entdeckt. Worum es sich hierbei handelt, möchte ich Dir in diesem Artikel erklären. Auch verrate ich Dir, ob es hierfür eine Lösung gibt oder nicht.

Brombeeren haben weiße Perlen, helle Stellen - Gartenblog Topfgartenwelt

Was sind Drupelets?

Das Wort Drupelets stammt aus dem Englischen und bedeutet nichts anderes als Steinfrucht bzw. Einzelbeere einer Steinfrucht. Die Brombeeren, die zur Familie der Rosengewächse gehören, sind botanisch gesehen Sammelsteinfrüchte und eigentlich keine Beeren. Denn jede Perle bzw. Einzelbeere einer Brombeere umschließt einen Stein, welcher schlussendlich den Samen enthält. Laut Wikipedia ist hier der Aufbau sehr gut vergleichbar mit einer Kirsche. 

weiße Perlen an Brombeeren sind ein Sonnenbrand - Gartenblog Topfgartenwelt

Und was ist nun das White Drupelets Syndrom bzw. das Weiße Steinfrucht Syndrom?

Zeigen Deine Brombeeren weiße Perlen kannst Du davon ausgehen, dass sie unter dem White Drupelets Syndrom bzw. Weißen Steinfrucht Syndrom leiden. Aber keine Angst, dahinter verbirgt sich eine völlig harmlose Störung in der Farbgebung. Aber ich muss zugeben, mich hat diese kuriose Entdeckung an meinen Brombeeren anfangs auch sehr verwirrt. Weiße Perlen auf den ansonsten dunkel gefärbten und makellos entwickelten Früchten sehen einfach komisch aus. Mein erster Gedanke war natürlich, wir haben schon wieder einen neuen Schädling im Garten. Aber weit gefehlt, kein Insekt, weder ein eingeschlepptes noch ein heimisches, trägt die Schuld für weiße Perlen, es ist schlicht und einfach die Witterung. Die Brombeeren haben einen Sonnenbrand erlitten. Ja, das ist tatsächlich möglich!

Sonnenbrand, die häufigste Ursache für weiße Perlen an Brombeeren

Aufgrund der dunklen Farbe der Früchte ist dieser sogar ganz leicht möglich, wenn die Temperaturen die 30 Gradmarke sprengen und der Temperaturanstieg plötzlich erfolgt und von Trockenheit begleitet wird. Aus meiner eigenen Beobachtung kann ich zudem berichten, dass Sonnenbrand umso wahrscheinlicher ist, wenn das Wetter zur Reifezeit sehr unbeständig ist, indem sich sehr heiße Tage und kühle Tage rasch miteinander abwechseln. 

Durch die intensive Sonneneinstrahlung bzw. die UV-Strahlen werden einzelne Beeren quasi “verbrannt“. Hier trifft es insbesondere Bereiche der Frucht die vorher wenig bis gar nicht der direkten Sonne ausgesetzt waren, weil sie zum Beispiel durch ein Blatt beschattet waren. Der Sonnenbrand zeigt sich dann schließlich durch einzelne weiße Perlen bei ansonsten normal entwickelten Früchten.

Im Laufe der Zeit trocknen diese weißen bzw. beigen Stellen an der Brombeere ein. Dass nur einzelne Perlen betroffen sind, liegt daran, dass, wie bereits erwähnt, jede Einzelbeere einen eigenen Fruchtkörper darstellt, welcher eigenständig am Fruchtzapfen hängt. Sonnenbrand ist eine Laune der Natur. Blöd, wenn es dazu kommt, aber nicht wirklich verhinderbar, außer man sorgt an heißen Tagen für eine optimale Beschattung (*) seiner Brombeersträucher.

Sollte man Brombeeren mit weißen Perlen bzw. Sonnenbrand am Strauch belassen?

Weisen Brombeeren Sonnenbrand auf, solltest Du die betroffenen Früchte ernten, sobald sie reif sind und nicht unnötig länger hängen lassen. Denn die durch die Sonne geschädigten Pflanzenteile sind optimale Eintrittspforten für andere Schadmechanismen. 

HINWEIS: Sonnenbrand oder weiße Perlen sind übrigens bei allen Brombeersorten möglich. Allerdings sind manche empfindlicher als andere. 

verbrannte Stellen bei Brombeeren - Gartenblog Topfgartenwelt

Weiße Perlen bei Brombeeren: Sind die Früchte noch essbar?

Diese Frage habe ich mir natürlich auch gestellt. Bei Sonnenbrand oder dem White Drupelet Syndrom ist der Fruchtkörper der Brombeere völlig normal entwickelt. Auch haben die weißen Perlen dieselbe Größe wie ihre dunklen Pendants. Geschmacklich ist mir bislang auch keine Beeinträchtigung aufgefallen, sofern nur wenige Einzelbeeren betroffen waren. Zudem ist Sonnenbrand auch nicht giftig.

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass betroffene Früchte nicht unbedingt die gewohnte Süße erreichen und etwas sauer waren, wenn große Teile der ganzen Frucht nur noch weiße Perlen zeigten. Im schlimmsten Fall sind die von der Sonne verbrannten Früchte Brombeeren wertlos.

Im Handel wirst Du wahrscheinlich nie Brombeeren mit dem White Drupulet Syndrom oder Sonnenbrand finden, selbst wenn nur eine Einzelbeere davon betroffen wäre. Der Grund ist simpel. Solche Früchte sind optisch nicht einwandfrei und daher Abfall.

weitere Artikel über Brombeeren im Garten:
Brombeerrost

Unterschied zwischen Sonnenbrand und dem Schadbild der Brombeergallmilbe

Anders hingegen zeigt sich das Schadbild bei Milbenbefall. Bei meinen anfänglichen Recherchen im Internet bin ich als erstes auf die Brombeergallmilbe gestoßen. Hierbei handelt es sich um ein mit dem freien Auge nicht erkennbares, winziges Spinnentier, welches die Entwicklung der Brombeerfrucht negativ beeinflußt. Befallene Früchte reifen nicht richtig aus. Sie bleiben stellenweise rot und unreif. Werden manche Früchte zwar gleichmäßig schwarz, so bleiben sie gegenüber gesunden Beeren klein und hart. Nicht selten zeigen sich zudem verkrüppelte Stellen. Aber ganz wichtig, die Brombeergallmilbe verursacht keine weißen Perlen bei Brombeeren. Eine Verwechslung ist daher eher nicht möglich.

Hat die Brombeergallmilbe erst einmal Einzug gehalten, entfernt man am Besten schnellst möglich alle betroffenen Fruchttrauben. Diese sollten aber anschließend keinesfalls am Kompost entsorgt werden, sondern im Restmüll, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Im Herbst sollten die Ruten bei einem Befall weitgehend zurückgeschnitten werden, da die Brombeergallmilbe im Knospenschuppen oder verdorrten Früchten überwintert. Um der Brombeergallmilbe in der nächsten Saison diesem Schädling den Garaus zu machen sollte im Frühling noch eine Austriebsspritzung (*) erfolgen, geeignet sind zum Beispiel Präparate auf Rapsölbasis

Ich hoffe, ich konnte Dich bezüglich der weißen Perlen an Brombeeren ein wenig aufklären. Wie Du siehst, sind die hellen Stellen grundsätzlich nicht schlimm und die Früchte sind auf keinen Fall ungenießbar, sondern lediglich nicht perfekt.

Möchtest Du weiße Perlen bei Deinen Brombeeren in Zukunft vermeiden, hilft nur eine geeignete Beschattung oder optimales Wetter. In diesem Sinne, viel Glück!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Kraut- und Braunfäule, Lilienhähnchen, Mäuse im Garten, Mosaikvirus oder Wanzen an Himbeeren.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar