Braune Wanzen an Himbeeren | Beerenwanzen, Lederwanzen bekämpfen | Hausmittel!

Wanzen fressen Himbeeren: Eigentlich sind unsere Himbeeren im Garten sehr robust und ein Garant für eine reichliche Ernte. Wäre da nicht seit Kurzem ein klitzekleines, stetig wachsendes Problem: zahlreiche Wanzen an Himbeeren aber auch Brombeeren und Rhabarber, welche genüsslich alle reifen und unreifen Früchte anknabbern! Aber welche Wanzen sind das eigentlich und was kann man gegen sie tun? Soll man überhaupt Wanzen an Himbeeren, insbesondere Beerenwanzen oder Lederwanzen bekämpfen? Ich habe dazu ein wenig recherchiert:

Himbeer-Schädlinge Wanzen: Lederwanzen, Beerenwanzen

Neben Blattläusen, Kirschessigfliege und Himbeerkäfer sind Wanzen an Himbeeren ein großes Problem, vor allem wenn Dir Deine Ernte lieb und teuer ist. Denn mit den ersten grünen Blattaustrieben im Frühling sind auch die Wanzen da. Die adulten Weibchen, welche überwintert haben, legen gut versteckt ihre Eigelege auf den Himbeerenpflanzen ab. Aus diesen entwickeln sich alsbald Nymphen, welche schlussendlich nach mehreren Häutungen zu adulten Tieren werden. Spätestens ab Juli tummeln sich so gut wie alle unterschiedlichen Entwicklungsstadien von Wanzen auf den Himbeeren. Und neben der Vermehrung verfolgen sie bloss eine weitere Tätigkeit: Fressen!

Nymphe der Lederwanze an Himbeere - Gartenblog Topfgartenwel
Nymphe der Lederwanze an Himbeere

Die Wanzen an Himbeeren gehören meist zur Familie der Baumwanzen oder Randwanzen. Laut Wikipedia kommen etwa 70 verschiedene Arten dieser Familie in Mitteleuropa vor. Insbesondere sind hier die Lederwanze (Randwanze) als auch die Beerenwanze (Baumwanze) zu erwähnen:

Lederwanzen

Lederwanzen haben eine große Vorliebe für Beeren. Dies kann ich nur bestätigen, denn in unserem Garten ist die Anzahl dieser Wanzen an Himbeeren und Rhabarber (Du hast richtig gelesen!) in den letzten Jahren stetig gewachsen. Da die Lederwanze feuchte Wiesen liebt, ist dies auch nicht verwunderlich. Wir wohnen inmitten vom Seemoos, einer ehemaligen Moorlandschaft. Der Boden bei uns ist wie ein Schwamm und speichert die Feuchtigkeit oft über Wochen. Ein wahres Paradies also für dieses Tierchen.

Die Lederwanze erkennst Du an ihrer braunen Färbung und dem ledrigen Erscheinungsbild. Auf den ersten Blick ist sie ein sehr unscheinbarer Zeitgenosse.

Lederwanze auf einem Himbeerblatt | Wanzen an Himbeeren - Gartenblog Topfgartenwelt

Beerenwanzen

Im Gegensatz dazu sind Beerenwanzen richtige Prachtexemplare. Zwar ist der Körper und die Fühler der Beerenwanze schwarz, zum Teil mit weißen Flecken versehen, aber sie verfügen über ein sehr auffälliges, buntes Rückenschild. Dieses changiert rötlich bis violett.

Da jedoch Beerenwanzen ein völlig anderes Habitat bevorzugen als Lederwanzen, nämlich eine trockene und eher heiße Umgebung, treten sie bei uns eher selten auf. Sie leben in Wiesen, Lichtungen oder Gärten, die diese Bedingungen bieten. Ganz allgemein ist ihr Vorkommen laut Wikipedia jedoch als sehr häufig einzustufen.

Wanzen an Himbeeren – Schadbild

Schauen die Tierchen anfangs noch lustig aus, muss man alsbald feststellen, dass die Wanzen äußerst lästige Gesellen sind. Saugen sie anfangs nur an den Blättern ihrer Wirtspflanzen, bevorzugen sie später deren Früchte. So kommt es gar nicht selten vor, dass mehrere Wanzen sich auf eine einzige Himbeere stürzen und diese leer saugen. Die Himbeeren sehen nach einer solchen Mahlzeit wie angeknabbert aus und weisen rote Flecken bzw. kleine Löcher auf.

Lederwanze | Wanzen an Himbeeren - Gartenblog Topfgartenwelt
Lederwanze

Wie viele andere Wanzengattungen verfügen sowohl die Lederwanze als auch die Beerenwanze über ein übelriechendes Abwehrsekret. Verspritzt die Lederwanze dieses Sekret vornämlich bei Gefahr und kann dadurch die Früchte negativ beeinträchtigen, sondert die Beerenwanze dieses bereits beim Aussaugen der Beeren einen Speichel ab, welcher die Früchte vollkommen ungenießbar macht. Die Beerenwanze gilt daher auch als bedeutender Schädling in der Landwirtschaft, insbesondere in Südeuropa.

Schadbild Wanze an Himbeere | Himbeer Schädlinge Wanzen | ausgesaugte Himbeere - Gartenblog Topfgartenwelt
Schadbild Lederwanze an Himbeere | Lederwanzen bekämpfen

Egal welche Arten von Wanzen an Himbeeren knabbern und saugen, über kurz oder lang stellen sie alle eine Gefahr für die Ernte dar. Zumindest bei uns im Garten ist es so, dass die erste Partie an reifen Himbeeren fast zur Gänze den Lederwanzen zum Opfer fällt. Denn weisen die Beeren erst einmal schadhafte Stellen auf, vergammeln sie sehr rasch.

Hausmittel gegen Wanzen an Himbeeren | Beerenwanzen und Lederwanzen bekämpfen

Kämpfst auch Du mit einem starken Befall von Lederwanzen bzw. Beerenwanzen im Garten, stehen Dir folgende Hausmittel zur Bekämpfung zur Verfügung:

  • Absammeln und töten der Wanzen, um die Population zu verringern
  • Abspritzen der Pflanzen mit dem Gartenschlauch (*)
  • Einnetzen der Pflanzen mit einem feinmaschigen Insektenschutznetz (*) (dies geht bei Himbeeren aufgrund der unterschiedlichen Blüte nur bedingt)
  • Nützlinge fördern
Wanzen an Himbeeren | Nymphe Lederwanze - Gartenblog Topfgartenwelt
Nymphe der Lederwanze – weiteres Entwicklungsstadium

Wenn dies alles nichts hilft, kannst Du auch auf chemische Mittel zurück greifen. In erster Linie eignen sich Spritzmittel zur Bekämpfung von saugenden Schädlingen (*), zu welchen auch Wanzen an Himbeeren gehören. Versuchen kannst Du es zudem auch mit Pflanzenschutzmitteln auf Neem-Basis (*). Diese führen ebenfalls dazu, dass die Wanzen ihre Fraßtätigkeit einstellen und absterben.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung von Wanzen an Himbeeren!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Dickmaulrüssler im Garten bekämpfen, Lilienhähnchen – rote Käfer an Schnittlauch, Thripse an Basilkum, Birnenpockenmilbe oder Was tun gegen Schnecken im Garten?

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

2 Gedanken zu „Braune Wanzen an Himbeeren | Beerenwanzen, Lederwanzen bekämpfen | Hausmittel!“

  1. Hallo Kathrin
    Ich denke, dass es Angesichts des Arten,- und Insektensterbens sich die grundsätzliche Frage stellt, ob wir einfach so weitermachen können mit töten und vergiften, wegschneiden und saubermachen, mähen und mulchen . In unseren heimischen Gärten finden Insekten Nischen und Pflanzen , um irgendwie zu überleben. Ist Ihnen besonders dieses Jahr noch nicht aufgefallen, dass die Insekten im Garten mit Blick auf die letzten Jahre nochmal rapide weniger geworden sind? Wo sind die Hummeln, Schmetterlinge , Marienkäfer Feuerwanzen und Co ….. und die dazugehörigen Vögel? Wir richten die Welt zugrunde um ein paar Himbeeren mehr essen zu können?
    Wir könnten teilen und uns in einem lebendigen und lebensfreundlichen Garten an der Natur erfreuen, die für wirklich alle Lebewesen da ist.
    Herzliche Grüsse, Silke

    Antworten
    • Liebe Silke, Du kannst gerne Deine gesamte Ernte mit den Wanzen teilen 🙂 Wir haben einen sehr naturnahen Garten mit vielen Bienen, Schmetterlingen und Hummeln. Aber aufgrund der vielen Katzen in der Nachbarschaft kaum noch Vögel.

      LG Kathrin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar