erstellt

| aktualisiert

Hefeteig mit Quark selber machen

Du hast zu wenig Butter für einen einen Hefezopf zu Hause oder möchtest einfach einmal eine neue, etwas weniger üppige Hefeteigvariante probieren? Dann ist dieses Rezept für einen Hefeteig mit Quark oder, wie man bei uns in Österreich sagt, einen Topfengermteig genau das Richtige für Dich. Der Teig ist schnell gemacht und lässt sich sehr gut formen. Egal, ob es am Ende ein geflochtener Zopf, ein Kipferl oder ein Weckerl wird, Deiner Fanatasie sind hier keine Grenzen gesetzen. Wie Du ihn gelingsicher herstellst, verrate ich Dir in diesem Beitrag.

16

Hefeteig mit Quark, Topfen Brioche - Foodblog Topfgartenwelt

Butter mit Quark ersetzen

Ein klassischer Hefeteig benötigt einen bestimmten Anteil an Fett, damit er gelingt. In erster Linie wird als Fettstoff und Geschmacksträger Butter verwendet. Sie verleiht dem Gebäck einen unvergleichen Geschmack. Dieser kann, meiner Meinung nach, nicht durch Magarine ersetzt werden. Zudem macht sie den Teig geschmeidig. Ihre Backeigenschaften sind einfach genial. Aber die Kehrseite ist, sie enthält viele Kalorien.

Doch es gibt die Möglichkeit Kalorien bzw. Fett im Teig einzusparen, indem Du die Hälfte der benötigten Buttermenge mit der doppelten Menge an Quark ersetzt. Für den Hefeteig mit Quark verwendest Du am Besten einen Magerquark (Halbfettstufe). Das gewohnte Backergebnis wird dadurch in keinsterweise beeinträchtigt. Vielmehr überzeugt diese Teigvariante mit einem neuen Geschmackserlebnis. Lass Dich doch überraschen!

Brötchen aus Quark-Hefeteig liegen auf einem türkischen, karierten Tuch. Sie sind mit Hagelzucker bestreut und haben ein Spiralmuster. Daneben liegt ein goldenes Messer.

Mit meinem Hefeteig mit Quark Rezept fettreduziert backen

Willst Du den Hefeteig mit Quark nachbacken, ist Magertopfen (halbfett) ein Muss. Dieser hat lediglich einen Fettgehalt von 20% anstatt der üblichen 40%. Daher eignet er sich perfekt zum fettreduzierten Backen. Butter hat übrigens einen Fettgehalt von 81% gerechnet auf 100 g. Der Unterschied kann sich also durchaus sehen lassen.

Wenn Du möchtest, kannst Du dem Hefeteig mit Quark auch eine handvoll Rosinen hinzufügen. Meine Familie mag diese getrockneten Früchte eigentlich sehr gerne, aber mir ist sehr wohl bewusst, dass sie nicht jedem schmecken.

Meine unverzichtbaren Backhelfer

Backen muss Spass machen. Daher erleichtere ich mir die Arbeit mit den passenden Backhelfern. Hast Du diese noch nicht daheim, kannst Du sie auf Amazon (*) kaufen.

Affiliate-Links:

Hefeteig mit Quark

Hefeteig mit Quark, Topfen Brioche - Foodblog Topfgartenwelt
Der Hefeteig mit Quark ist eine kalorien- und fettreduzierte Variante des herkömmlichen Hefeteigs. Durch die Zugabe von Quark wird der Teig saftiger und bekommt eine tolle Geschmacksnote. Der Teig kann auf vielfältige Weise geformt und verarbeitet werden.
5 von 16 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ruhezeit ca. 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht: Brötchen, Gebäck
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 12 Stück je nach Größe

Zutaten

  • 500 g Mehl glatt, Type 700 in AT, Type 550 in DE
  • 230 g Milch lauwarm
  • 35 g Butter weich
  • 70 g Quark, Topfen Magerquark bzw. Magertopfen, Zimmertemperatur
  • 70 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 5 g Salz
  • 1 Prise Bourbon-Vanille
  • Zitronenzesten nach Geschmack
  • 2 Packungen Trockenhefe

zum Einstreichen

  • 1 Ei
  • 1 Schuss Milch
  • Hagelzucker optional

Zubereitung

  • Sämtliche Zutaten mit einer Küchenwaage einwiegen. Die Eier trennen.
  • Zuerst alle trocknen Zutaten in der Rührschüssel der Küchenmaschine vermischen und im Anschluss die übrigen Zutaten hinzufügen. Anschließend einen homogenen Teig kneten. Die Knetdauer sollte 5 Minuten bei mittlerer Stufe nicht übersteigen.
  • Den Hefeteig mit Quark für die Teigruhe in eine Hefeteigschüssel mit Deckel geben und warten bis diese einmal ploppt.
  • Nun etwa 70 g schwere Teigstücke einwiegen.
  • Die Teigstücke auf einer leicht bemehlten Teigmatte aus Silikon rund wirken und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Einen Teigstempel vor jeder Verwendung in Mehl tauchen und damit die Teiglinge verzieren. Dabei darauf aufpassen, dass der Teig nicht komplett durchgestochen wird.
  • Zum Schluss ein Ei verquirln und mit etwas Milch vermischen und damit die Teiglinge bestreichen. Je nach Geschmack können sie anschließend mit Hagelzucker bestreut werden.
  • Das Quark-Hefegebäck etwa 20 bis 25 Minuten auf mittlerer Schiene bei 160°C Heißluft goldgelb backen.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Mit diesen Tipps den perfekten Topfen-Germteig backen

Diese Tipps sind eine Ergänzung zu den Arbeitsschritten für den Topfen-Germteig im Rezept.

Topfen richtig verwenden

Bevor Du den Topfen einwiegst, gieße bitte die Flüssigkeit ab, die sich im Becher absetzt. Ansonsten bekommst Du zu viel Feuchtigkeit in den Teig und lässt sich in weiterer Folge schlecht verarbeiten.

Germteig mit Topfen - Foodblog Topfgartenwelt

Darauf solltest Du beim Hefeteig achten

Hefeteig muss ausreichend geschlagen werden, damit sich eine gute Teigstruktur ausbildet. Für einen Handmixer ist diese Aufgabe meist zu schwer. Aber auch das händische Kneten kann ganz schön anstregend sein. Zudem ist es nicht notwendig. Erleichtere Dir die Arbeit und nimm eine Küchenmaschine.

Noch mehr Rezepte:

Ich liebe Hefeteig. Meine Familie auch. Daher habe ich viele Rezepte online. Probiere doch auch meine klassischen Zimtschnecken mit Trockenhefe oder die köstlichen Laugenbrezeln passend für die Jause. Immer passend ist der fluffige Toast für das Frühstück oder das schnelle Baguette zum Grillen. Gerne backe ich aber auch die Frühstückskipferl für den Sonntag.

Der Hefeteig mit Quark bzw. der Germteig mit Topfen hat kurz nach dem Kneten eine recht weiche Konsistenz. Aber lass Dich davon nicht täuschen, denn nach der Teigruhe lässt er sich perfekt verarbeiten und vor allem sehr gut formen. Würdest Du weiteres, zusätzliches Mehl hinzugeben, würde dies den Teig trocken machen.

Es ist ausreichend, wenn der Teig bei Raumtemperatur rastet. Je nach Temperatur dauert das Aufgehen dann kürzer oder länger.

Quark Hefeteig Grundrezept - Foodblog Topfgartenwelt

Schöner Glanz gewünscht

Das Gebäck hat nach dem Backen nur dann einen schönen Glanz, wenn Du es mit der Ei-Milch-Streiche bepinselst. Ich würde diese daher auf keinen Fall weglassen.

Gutes Gelingen beim Nachbacken des Rezepts Hefeteig mit Quark, einer kalorienreduzierten Teigvariante für sämtliche Gebäckvarianten!

Meine Familie ist von diesen Weckerln total begeistert. Wie sieht es bei Dir aus? Verrate mir doch in den Kommentaren, wie sie Dir geschmeckt haben. Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen!

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating