Zimtschnecken mit Trockenhefe

Du wolltest immer schon einmal Zimtschnecken mit Trockenhefe selber machen? Dann habe ich genau das richtige Rezept für Dich! Es lässt sich einfach und ohne viel Aufwand nachbacken. Wenn Du viel Wert auf sehr gleichmäßig geformtes Gebäck legst, aber beim Ausrollen von Teig nicht ganz so geübt bist, verrate ich Dir hierfür einen Trick. Bist Du bereit? Dann können wir ja loslegen!

Germgebäck von Weltrang

Die Zimtschnecke mit Trockenhefe oder alternativ auch frischer Hefe hat es ausgehend von Schweden bis über den großen Teich und als Cinnamon Rolls wieder zurück geschafft. Bei uns in Österreich gibt es sie inzwischen natürlich auch zu kaufen, aber ob sie den allseits beliebten Nussschnecken oder Topfenschnecken tatsächlich den Rang abgelaufen haben, wage ich nicht zu beurteilen.

fluffige Zimtschnecken mit Trockenhefe - Foodblog Topfgartenwelt

Da ich aber schon einmal über eine Zubereitungsart gestolpert bin, welche mich komplett enttäuscht hat, habe ich mich dieses Mal selber ans Werk gemacht und das nachfolgende, köstliche Rezept ausgetüftelt.

Rezept: Zimtschnecken mit Trockenhefe

Bei meinen Recherchen bin ich oftmals darüber gestolpert, dass viele ihre Zimtschnecken mit Trockenhefe oder frischer Hefe neben Zimt und Zucker zusätzlich noch mit Kardamom würzen. Laut Wikipedia verleiht Kardamom, welcher in der schwedischen Variante der Schnecken direkt in den Teig eingearbeitet wird, diesen ihren typischen Geschmack. Die Größe des Gebäcks variiert übrigens in den meisten Fällen zwischen 5 und 10 cm Durchmesser.

Bei den Zimtschnecken mit Trockenhefe wird der ausgerollte, eher weiche Hefe- bzw. Germteig mit flüssiger Butter bestrichen, welche anschließend mit einer Zimt-Zucker-Mischung bestreut wird. Diese kannst Du entweder selber zubereiten oder als Zimt-Zucker in den meisten Supermärkten kaufen. Manchmal wird die Füllung noch um Rosinen ergänzt. Nach dem Backen werden die Zimtschnecken optional mit etwas Zuckerguss bestrichen. Ich habe sie alternativ nach dem Backen und Auskühlen lediglich mit Puderzucker bestreut.

Zimtschnecken mit Trockenhefe - Foodblog Topfgartenwelt

Zimtschnecken mit Trockenhefe

Einfaches und doch geniales Rezept für den schwedischen Exportschlager schlechthin: Zimtschnecken. Ein sehr fluffiger, buttriger Teig und eine herrliche Füllung aus Zimt-Zucker macht dieses Gebäck so beliebt.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Germgebäck, Hefegebäck, Kleingebäck
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweden, Schweiz, USA
Portionen: 14 Stück zu je ca. 10 cm
5 von 9 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Equipment

  • Küchenmaschine optional
  • Hefeteigschüssel mit Deckel
  • Teigmatte aus Silikon
  • Teigstäbe optional
  • Löffelwaage

Zutaten

Hefeteig

  • 400 g Mehl glatt, Type 700 in AT, Type 550 in DE
  • 185 g Milch lauwarm
  • 50 g Butter weich
  • 40 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 4 g Salz
  • 3,5 g Kardamom gemahlen, optional
  • 2 Packungen Trockenhefe ca. 14 g

Füllung

  • 50 g Butter zerlassen
  • 50 g Zucker
  • 1 Packung Bourbon-Vanille-Zucker
  • 3 g Zimt gemahlen

zum Verzieren

  • 200 g Glasurzucker
  • Flüssigkeit Wasser oder Zitronensaft nach Bedarf

Anleitungen

Hefeteig

  • Sämtliche Zutaten für den Teig einwiegen. Für das Salz und optional den Kardamom am Besten eine Löffelwaage (*) verwenden. Die Eigelbe bereit stellen.
  • Zuerst alle trocknen Zutaten in die Rührschüssel der Küchenmaschine (*) geben und durchmischen. Anschließend die übrigen Zutaten hinzufügen. Einen homogenen Teig herstellen.
  • Den Teig in eine Hefeteigschüssel mit Deckel (*) geben und warten bis diese ploppt. Alternativ den Teig etwa 20 bis 30 Minuten lang rasten lassen.

Zimtschnecken formen

  • Die Butter zerlassen und den Zucker mit Zimt (*) und Bourbon-Vanille-Zucker mischen.
  • Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Teigmatte aus Silikon (*) mit Hilfe von Teigstäben (*) rechteckig etwa 0,4 cm dick ausrollen. Der Teig sollte am Ende ca. 30 x 45 cm groß sein.
    Teig für Zimtschnecken ausrollen - Foodblog Topfgartenwelt
  • Nun den Teig mit der zerlassenen Butter bestreichen, aber auf der rechten Seite etwa einen 1 bis 2 cm Streifen frei lassen. HINWEIS: Es muss nicht die gesamte Butter aufgebraucht werden!
  • Den Zimt-Zucker über die Butter streuen.
    Teig mit Zimt-Zucker bestreuen - Foodblog Topfgartenwelt
  • Den Teig beginnend von der kurzen Seite aufrollen. Die Rolle sollte anfangs eher straff gegen Ende hin etwas Lockerer sein.
    Teig aufrollen - Foodblog Topfgartenwelt
  • Von der Rolle etwa 3 cm dicke Stücke abschneiden, zurecht biegen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Diesen Vorgang so lange wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.
    Zimtschnecken fertig stellen - Foodblog Topfgartenwelt
  • Die Zimtschnecken bei 160°C Heißluft auf mittlerer Stufe ca. 23-25 Minuten lang backen. Das Vorheizen ist hier nicht notwendig.

Verzieren

  • Aus dem Glasurzucker und dem Zitronensaft bzw. Wasser einen Guss zubereiten und über den ausgekühlten Zimtschnecken verteilen.
  • Alternativ können die Zimtschnecken auch nur mit Puderzucker bestreut werden.

******

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Zimtschnecken mit Trockenhefe – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Grundsätzlich wird für Zimtschnecken mit Trockenhefe ein eher weicher Germteig gewählt. Da sich aber der Teig umso schwerer verarbeiten lässt je weicher er ist, habe ich mich für einen Mittelweg entschieden. Also einen Teig, der sich noch gut handhaben lässt, aber dennoch sehr flaumig ist. Davon abgesehen, muss der Hefeteig ausreichend lang geknetet werden, um eine schöne Teigstruktur zu bekommen. Ideal sind etwa 5 Minuten auf der mittleren Stufe der Küchenmaschine. Danach sollte der Teig etwa 20 Minuten bis eine halbe Stunde lang rasten. Dies geht am Besten in einer Hefeteigschüssel mit Deckel (*).

Zimtschnecken Rezept saftig - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Die Zutaten, insbesondere Butter und Eier sollten bei der Verarbeitung Raumtemperatur haben. Der Teig wird dann wesentlich geschmeidiger.

TIPP 2: Um schöne Zimtschnecken mit Trockenhefe zu bekommen, muss der Teig zu einem Rechteck ausgerollt werden. Dies geht am Einfachsten auf einer leicht bemehlten Teigmatte aus Silikon (*). Da der Teig aber auf keinen Fall zu dünn sein darf, empfehle ich Dir die Verwendung von Teigstäben (*). Mit deren Hilfe kannst Du den Teig an allen Stellen gleich dick Ausrollen. Es gibt sie in Silikon oder Holz zu kaufen.

Zimtschnecken mit Trockenhefe einfach - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 3: Die Zuckerglasur für die Zimtschnecken mit Trockenhefe wird am Schönsten, wenn Du sie aus Wasser oder Zitronensaft und Glasurzucker herstellst. Alternativ kannst Du auch herkömmlichen Puderzucker verwenden, aber dieser glänzt nicht so schön wie Glasurzucker, der eher ein geriebener Trockenfondant ist. Aber Vorsicht, beim Anrühren der Glasur darf immer nur sehr wenig Flüssigkeit hinzugefügt werden, da die Glasur sonst schnell zu flüssig wird.

Die Zimtschnecken mit Trockenhefe können entweder frisch verzehrt oder für später eingefroren werden. Letzteres ist besondere dann zu empfehlen, wenn nicht alle sofort aufgegessen werden, denn Hefegebäck wird schnell trocken, wenn es länger gelagert wird.

Gutes Gelingen beim Nachbacken des Rezepts Zimtschnecken mit Trockenhefe – der schwedische Exportschlager für zu Hause!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Dreikönigskuchen, Frühstückskipferl, Glücksschweinchen, Neujahrsbrezel, Osterhasen, Semmelkrampus, Vanillekrapfen, Weckmänner oder Zimtsterne.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating