Frühstückskipferl nach Christian Ofner | Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art!

Das Rezept für die Frühstückskipferl stammt aus dem Buch Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art von Christian Ofner, erschienen im Leopold Stocker Verlag, welches ich Dir in diesem Beitrag etwas näher vorstellen möchte. Im Fokus stehen jeweils drei verschiedene Zubereitungsmethoden von klassischen Gebäckstücken, wie zum Beispiel Semmeln, Frühstückskipferl (Wiener Kipferln) und Brotweckerln. Habe ich Dein Interesse geweckt? Ja? Dann musst Du jetzt unbedingt weiterlesen! Das Rezept findest Du nach der Buchvorstellung.

Buchtipp: Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art

Der Titel Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art (*) ist inzwischen das fünfte Backbuch von Backprofi Christian Ofner, welches im Leopold Stocker Verlag erschienen ist. Im Zentrum stehen jeweils drei verschiedene Backmethoden für ein und dasselbe Gebäckstück, wie zum Beispiel die Frühstückskipferl. Der Hobby-Bäcker kann demnach auswählen, ob er:

  • mit Hilfe der direkten Teigführung (höherer Hefegehalt) schnell und einfach backen möchte, oder
  • sich lieber in der direkten Teigführung mit Übernachtgare (etwas weniger Hefegehalt) im Kühlschrank versucht, oder
  • sich doch für die Königsdisziplin mit der indirekten Teigführung mit Vorteig (sehr geringer Hefegehalt) entscheidet.
Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art - Frühstückskipferl - Wiener Kipferl - nach Christian Ofner - Foodblog Topfgartenwelt

Alle drei Backvarianten werden in Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art (*) jedenfalls sehr ausführlich beschrieben und sind in den einzelnen Rezepten auch übersichtlich angeführt. Insbesondere fällt sofort ins Auge, dass Christian Ofner bei der Gegenüberstellung der unterschiedlichen Backmethoden großen Wert darauf gelegt hat, dass die Anleitungen auch für Laien stets verständlich sind. Eine Kunst, die nicht jedem Backbuchautor gelingt. Denn es gibt nichts Schlimmeres, wenn Du als Leser den Faden verlierst ob der vielen verschiedenen Begrifflichkeiten und Handgriffe. Dies passiert hier auf keinen Fall!

So ist das Buch Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art aufgebaut:

Das Buch (*) ist in 10 Kapitel unterteilt. In meiner Buchrezension möchte ich lediglich auf die wichtigsten Abschnitte näher eingehen und diese wären:

  • Kleingebäck
  • dreierlei Zubereitungsvarianten
  • Grundsätzliches
  • Weizengebäck (hier finden sich die Frühstückskipferl bzw. die Wiener Kipferl)
  • Dinkelgebäck (z.B. Kürbiskernbrötchen)
  • Gebäck mit Quellstück (z.B. Dinkelspitz)
  • Fehler und Lösungen
  • Fragen

Im Kapitel Kleingebäck geht Christian Ofner näher auf die typisch österreichischen Hand- und Kleingebäcke ein, wie man sie aus traditionellen Bäckereien vielfach noch kennt. Der Leser erfährt unter anderem in einem kurzen Überblick, wie kreativ die österreichische Bäckerlandschaft im Laufe der Jahrhunderte in der Entwicklung unterschiedlichster Backerzeugnisse war. Nicht selten wurden diese sogar weltbekannt.

Aber er stellt hier auch traditionell Gebackenes Industrieprodukten aus dem Supermarkt gegenüber. Besonders erschreckend ist es zu lesen, mit wie vielen Zusatzstoffen eine Semmel oder ein Frühstückskipferl vollgepumpt sein können, um für den Verkauf perfekt auszusehen. Es handelt sich hierbei in erster Linie um Zusatzstoffe, die, wenn auch offiziell erlaubt, so eigentlich nicht notwendig sind. Sollte Dich dieses Thema näher interessieren, solltest Du Dir das Buch Tradtionelles Gebäck auf dreierlei Art (*) unbedingt zulegen.

Frühstückskipferl - österreichisches Rezept - nach Christian Ofner - Foodblog Topfgartenwelt

Auf das Kapitel Dreierlei Zubereitungsvarianten bin ich schon näher eingegangen, möchte aber an dieser Stelle noch erwähnen, dass alle Rezepte – auch die Frühstückskipferl -, die ich probiert habe nach allen drei Methoden perfekt gelingen. Aufgrund der tollen Beschreibung kannst Du Dir zudem stets jene Zubereitungsvariante aussuchen, die für Dich am Passendsten ist. Ich zum Beispiel habe zwei kleine Kinder, die auf das Backergebnis nicht lange warten wollen.

Unter Grundsätzliches findest Du allgemeine Tipps zum Backen. Christian Ofner erklärt hier, was es mit der richtigen Teigtemperatur auf sich hat, was die Teigfestigkeit bedeutet oder warum Dampf so wichtig ist. Außerdem geht er näher auf die Herstellung von Quellstücken ein, welche aus verschiedenen Saaten und Wasser bestehen.

Frühstückskipferl nach Christian Ofner - Foodblog Topfgartenwelt

Der Rezeptteil umfasst 30 verschiedene Rezepte, welche in den Kapiteln Weizengebäck (Frühstückskipferl), Dinkelgebäck und Gebäck mit Quellstück zusammengefasst sind. Die meisten Rezepte finden sich im Kapitel Weizengebäck.

Am Ende von Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art (*) findet sich noch eine Übersichtliste für häufige Fehler und deren Lösung. Es handelt sich hierbei um Missgeschicke, die beim Backen schnell passieren können. Auch klärt Christian Ofner häufige Fragen, ob zum Beispiel ein Lochblech notwendig ist oder Mehle 1:1 ausgetauscht werden können.

Fazit zu Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art

Bislang waren alle von Christian Ofner veröffentlichten Bücher spitze. Und was soll ich sagen? Dieser Titel schlägt in dieselbe Kerbe. Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art (*) ist ein tolles Backbuch. Es enthält neben zahlreichen Tipps und wichtigen Informationen zur Verarbeitung von Teig und Zutaten auch wirklich gelingsichere Rezepte. Du kannst Dir bedenkenlos ein Rezept aussuchen, es exakt wie beschrieben nachbacken und wirst am Ende mit einem tollen Ergebnis belohnt. Das Buch selbst ist zudem sehr schön und übersichtlich gestaltet. Absolute Kaufempfehlung!

Infobox – Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art

Autor: Christian Ofner
ISBN: 978-3-7020-1946-4
Preis: € 30,73
Seiten: 162
Verlag: Leopold Stocker Verlag
Die am Blog rezensierte Buchausgabe wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank!

Rezept: Frühstückskipferl nach Christian Ofner – Wiener Kipferl

An dieser Stelle folgt nun, wie versprochen und vom Verlag genehmigt, das Rezept für Frühstückskipferl. Ich habe mich bei der Zubereitung für die Ruck-Zuck-Variante entschieden. Ich backe äußerst gerne nach dieser Methode, da im Alltag die Zeit meist knapp ist und mein Sohn und meine Tochter auch nicht so lange auf das Backergebnis warten möchten. Die beiden würden die Kipferl nämlich schon am Liebsten essen, wenn ich die Türe des Backofens öffne.

Solltest Du Dir aber mehr Zeit lassen können bei der Herstellung der Gebäckstücke, kannst Du Dich natürlich auch für eine andere Zubereitungsvariante entscheiden. Im Buch sind diese, wie bereits erwähnt, sehr genau beschrieben.

Frühstückskipferl nach Christian Ofner | Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art | Leopold Stocker Verlag - Foodblog Topfgartenwelt

Frühstückskipferl

Dieses Rezept für Wiener Frühstückskipferl stammt von Backprofi Christian Ofner aus seinem Buch Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art. Das Rezept durfte mit Genehmigung des Leopold Stocker Verlags veröffentlicht werden.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Frühstücksgebäck, Gebäck
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 12 Stück
4.84 von 6 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Germteigschüssel | Hefeteigschüssel
  • kurzer Teigroller

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Type 700
  • 8 g Salz
  • 5 g Gerstenmalzmehl
  • 30 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 21 g Hefe frisch
  • 140 g Milch
  • 140 g Wasser

Anleitungen

  • Aus allen Zutaten inklusive Gerstenmalzmehl (*) in der Küchenmaschine einen homogenen Teig kneten.
  • Den Teig in einer Germteigschüssel (*) gehen lassen.
  • 70-75 g schwere Teigstücke abwiegen und diese zu Kugeln formen.
  • Die Kugeln etwas andrücken mit einem kurzen Teigroller (*) dünn aus rollen.
  • Die Teigplatte von oben beginnend aufrollen und dabei etwas nach außen ziehen.
  • Die Unterseite der Kipferl gut bemehlen und anschließend auf einem Lochblech (*) platzieren.
  • Die Teiglinge anschließend noch etwa 20-30 Minuten im Backofen mit der Funktion Teig gehen lassen rasten lassen.
  • Die Frühstückskipferl bei 210°C mit viel Dampf goldgelb backen.

******

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Die Frühstückskipferl sind in meiner Familie sehr gut angekommen. Überhaupt die Kinder waren von diesem flaumigen Gebäck schwer begeistert. Ich denke, sie werden auch Dir schmecken. Ganz besonders unwiderstehlich sind sie frisch gebacken mit Butter und Marmelade.

Gutes Gelingen beim Nachbacken der Frühstückskipferl nach Christian Ofner aus Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art, erschienen im Leopold-Stocker-Verlag!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Semmelkrampus aus Briocheteig, Brioche-Striezel oder schnelles Kürbisbrot.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link einen Artikel, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

2 Gedanken zu „Frühstückskipferl nach Christian Ofner | Traditionelles Gebäck auf dreierlei Art!“

    • Hi Anita, ich gebe den Teig nach dem Kneten immer in eine Germteigschüssel und lasse diese einmal ploppen bevor ich den Teig weiterverarbeite. Das dauert unterschiedlich lange, aber meist geschieht dies innerhalb von 45 Minuten, wenn die Schüssel an einem warmen Ort steht.

      LG Kathrin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating