Flaumiger Allerheiligenstriezel | Omas geflochtener Brioche-Zopf!

Gemäß alter Tradition darf ein flaumiger Allerheiligenstriezel aus einem süßen Germteig (Hefeteig) an den beiden Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen Anfang November nicht fehlen. Ich greife hier am Liebsten auf ein bewährtes Familienrezept zurück. Denn nichts eignet sich für diesen Anlass besser als Omas geflochtener Brioche-Zopf

Flaumiger Allerheiligenstriezel – ein traditionelles Gebäck mit Geschichte

Zu Allerheiligen gibt es bei uns eigentlich in jeder Konditorei und Bäckerei mit Rang und Namen einen Allerheiligenstriezel zu kaufen. Oftmals muss der geflochtene Brioche-Zopf mit Hagelzucker bereits im Vorfeld bestellt werden, da man sonst keinen mehr ergattert, wenn man sich nicht die Mühe machen möchte ihn selbst zu backen.

Omas geflochtener Brioche-Zopf | Brioche-Brot - Foodblog Topfgartenwelt

Von Bayern bis nach Österreich ist es der Brauch, dass der Allerheiligenstriezel traditionell vom Tauf- und / oder Firmpaten an seinen Schützling verschenkt wird bzw. wurde. Überhaupt früher, vor 90 Jahren und mehr, war ein flaumiger Allerheiligenstriezel etwas ganz Besonderes. Du musst nur bedenken, dass Kinder damals oft in sehr ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen sind und ein solch geflochtener Brioche-Striezel ein wahres Highlight zur sonst eher kargen Kost war.

Laut Wikipedia geht die Form des Allerheiligenstriezels, nämlich der geflochtene Zopf, auf antike Trauerrituale zurück, nach welchen es üblich war als Zeichen der Trauer sich die geflochtenen Haare abzuschneiden.

flaumiger Allerheiligenstriezel - Foodblog Topfgartenwelt

In Österreich ist dieser Brauch seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Allerdings erfuhr er einen Bedeutungswandel. War es in der Antike, wie bereits erwähnt, noch üblich seine Trauer mit einem abgeschnittenen Zopf auszudrücken, war es nun eine wohlwollende Geste der Obrigkeit gegenüber der armen Bevölkerung Allerheiligenzöpfe oder Brot zu verschenken. Die Kernbedeutung dieses Brauchs blieb zwar bis heute erhalten, allerdings kann man davon ausgehen, dass Patenkinder, falls sie beschenkt werden, keinen Allerheiligenstriezel erhalten, damit sie weniger Hunger leiden oder einmal etwas Besonderes zu Essen bekommen.

Doch nun genug mit Geschichte und Brauchtum, Du bist ja hier, um die Zubereitung zu erfahren. Und davon abgesehen, wer verschenkt heute noch so ein süßes Gebäck? Die meisten backen oder kaufen einen Allerheiligenstriezel für sich und die eigene Familie.

Rezept: flaumiger Allerheiligenstriezel | Omas geflochtener Brioche-Zopf

flaumiger Allerheiligenstriezel - Omas geflochtener Brioche-Zopf - Foodblog Topfgartenwelt

Allerheiligenstriezel, flaumig | Omas geflochtener Brioche-Zopf

Ein flaumiger Allerheiligenstriezel bzw. Omas geflochtener Brioche-Zopf schmeckt zu jeder Jahreszeit köstlich und eignet sich sowohl als Kleinigkeit zum Nachmittagskaffee als auch zum Frühstück.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Gericht: Dessert, Frühstück, Nachspeise
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 1 Stück
Bewerte als Erste*r dieses Rezept!
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Hefeteigschüssel mit Deckel
  • Teigmatte aus Silikon
  • Teigmesser aus Kunststoff
  • Mehldispenser
  • Löffelwaage
  • Küchenwaage

Zutaten

  • 470 g Mehl glatt, Typ 700
  • 90 g Zucker
  • 50 g Butter weich
  • 5 g Salz
  • 125 ml Milch
  • 50 ml Mineralwasser prickelnd
  • 1 Packung Trockenhefe – Trockengerm
  • 1 Ei
  • 3 Eidotter
  • Zitronenzesten nach Geschmack
  • Rosinen nach Geschmack

Anleitungen

  • Sämtliche Zutaten einwiegen (*) und in die Teigschüssel der Küchenmaschine (*) geben und zu einem Teig kneten.
  • Den fertig gekneteten Teig in eine Hefeteigschüssel mit Deckel (*) geben und an einem warmen Ort gehen lassen bis diese ploppt.
  • Mit Hilfe von einem Mehldispenser (*) etwas Mehl auf eine Teigmatte aus Silikon (*) geben und das Teigstück mit einem Teigmesser aus Kunststoff (*) in drei gleich große Stücke schneiden und diese mit der Küchenwaage (*) einwiegen. Das gesamte Teigstück wiegt in etwa 890 g. Ein Teigstück sollte daher in etwa 300 g schwer sein.
  • Aus den drei Teigstücken jeweils einen Teigstrang formen.
  • Mit den Teigsträngen einen einfachen Zopf flechten.
  • Den fertig geflochtenen Zopf mit einem verquirleten Ei, welches mit einem 1 EL Milch verdünnt ist, bestreichen.
  • Den Allerheiligenstriezel bzw. Omas geflochtenen Brioche-Zopf auf mittlerer Schiene bei 160°C für etwa 30 bis 35 Minuten ohne Vorheizen backen.

******

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Flaumiger Allerheiligenstriezel | Omas geflochtener Brioche-Zopf – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Omas geflochtener Brioche-Zopf wird besonders flaumig, wenn der Germteig (Hefeteig) gut und möglichst lange geschlagen wird. Wenn Du im Teig schlagen keine Übung hast, dann empfehle ich Dir die Verwendung einer Küchenmaschine (*). Diese vereinfacht die Arbeit wirklich ungemein.

TIPP 2: Ob es ein flaumiger Allerheiligenstriezel wird, ist auch davon abhängig, ob der Teig genug Zeit zum Gehen hatte. Am Besten gelingt Omas geflochtener Brioche-Zopf, wenn der Teig zumindest eine Stunde lang geht oder die Germteigschüssel mit Deckel (*) zumindest einmal ploppt.

Omas Striezel Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Germteig sollte an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen. Wenn Du keinen geeigneten Raum dafür hast, schafft vielleicht Dein Backofen mit der Funktion „Teig gehen lassen“ und der Einstellung 30°C für 30 bis 45 Minuten Abhilfe. Alternativ verfügt vielleicht sogar Deine Küchenmaschine über eine solche Funktion.

Allerheiligenstriezel - Brioche-Zopf - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 3: Am Schönsten gelingt Omas geflochtener Brioche-Zopf, wenn Du den Teig in drei gleich große Stücke teilst und diese jeweils auf einer Teigmatte aus Silikon (*) zu ebenfalls drei gleich langen Strängen formst. Aus diesen drei Strängen flichst Du dann einen einfachen Zopf. Das obere und untere Ende des Zopfes kannst Du leicht nach unten hin einschlagen. Sollten die einzelnen Stränge gerade zu Beginn des Flechtens nicht gut zusammenhalten, kannst Du die Berührungspunkte mit etwas Wasser bestreichen und leicht andrücken.

flaumiger Allerheiligenstriezel - Brioche Zopf mit Trockengerm - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 4: Wenn der flaumiger Allerheiligenstriezel fertig geflochten ist, legst Du ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bestreichst in mit einem verquirlten Ei, welches mit einem Esslöffel Milch verdünnt ist. Danach bestreust Du den Brioche-Zopf noch mit Hagelzucker und lässt ihn vor dem Backen noch 20 Minuten rasten.

Gutes Gelingen bei der Herstellung des Rezepts flaumiger Allerheiligenstriezel | Omas geflochtener Brioche-Zopf!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Johannisbeerkuchen mit Baiserhaube, Schokogugelhupf, einfache, schnelle Schokomuffins, Kirsch-Streuselkuchen, gedeckter Apfelkuchen oder gelingsicherer Topfengitterkuchen

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating