erstellt

| aktualisiert

Pita Brot selber machen mit Trockenhefe

Du möchtest Pita Brot selber machen mit Trockenhefe? Ganz so, wie Du es aus dem Griechenland-Urlaub kennst? Dann solltest Du unbedingt dieses Rezept für das lockere Fladenbrot mit Olivenöl ausprobieren. Es eignet sich nämlich perfekt zum Füllen mit gewürzten, angebratenen Fleischstückchen oder zum Dippen. Kurz gesagt, es ist universell einsetzbar und ist auch eine tolle Alternative zum Baguette beim Grillen.

10

Pita Brot Rezept mit Trockenhefe - Foodblog Topfgartenwelt

Pita Brot: verbreitet im gesamten Mittelmeerraum

Das Pita Brot ist nicht nur in Griechenland sehr beliebt, sondern laut Wikipedia bis weit in den Nahen Osten hinein verbreitet. In der Türkei ist es zum Beispiel als Pide bekannt. Darüber hinaus kennt man es auch im Iran und Marokko.

Pita Taschen selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Die Zubereitungsvarianten sind zwar sehr variabel, doch allen gemeinsam ist, dass sie aus einem einfachen Hefeteig gemacht werden, der neben Salz auch Öl, vorzugsweise Olivenöl, enthält. Ebenfalls verrät Wikipedia, dass die fertig geformten Teigfladen mit einer Eigelb-Öl-Mischung eingestrichen und anschließend mit Sesam (*) bestreut werden. Insbesondere der Sesam gibt dem Pita Brot seinen speziellen Geschmack. Manchmal kommt auch schwarzer Kümmel zum Einsatz, aber dieser ist nicht gerade einfach zu bekommen.

Ich wollte von der grundlegenden Zubereitung dieses Fladenbrots so wenig wie möglich abweichen und habe es lediglich um ein paar Gramm aktives Gerstenmalzmehl (*) ergänzt. Dieses dient als perfekte Nahrung für die Trockenhefe und verbessert die Krumenbildung. Geschmacklich gibt es dadurch keine Veränderung.

Rezept: Pita Brot selber machen mit Trockenhefe

Mir war es extrem wichtig, ein schnelles, einfaches Pita Brot Rezept zu kreieren, welches ohne Vorteig und lange Gehzeiten auskommt. Denn ich backe zwar liebend gerne selber Brot, doch es muss auch innerhalb einer gewissen Zeit fertig sein. Die Geduld von zwei Kindern ist beim Backen nämlich endenwollend. Wenn Du selber eine Familie hast, verstehst Du sicher was ich meine. Zudem bin ich ein wenig ungeduldig und will einfach nicht ewig warten.

Der Teig für das Pita Brot ist relativ weich. Das liegt daran, dass der Flüssigkeitsanteil relativ hoch ist. Nach der Ruhe- und Gehzeit lässt sich der Teig aber dennoch mit etwas Mehl sehr gut verarbeiten. Am Besten verwendest Du zum Formen und Schleifen eine Teigmatte aus Silikon. 

Pita Brot Rezept mit Trockenhefe

Pita Brot Rezept mit Trockenhefe - Foodblog Topfgartenwelt
Das im gesamten Mittelmeerraum und Nahen Osten beliebte Pita Brot ist ideal als Beilage zum Grillen oder zum Füllen mit Saucen und gebratenem Fleisch. Frisch schmeckt es am Besten.
5 von 10 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht: Beilage, Brot, Gebäck
Küche: Deutschland, Griechenland, Mediterran, Naher Osten, Östserreich, Schweiz, Türkei
Portionen: 10 Stück zu je ca. 80 g

Zutaten

  • 500 g Mehl glatt, Type 700 in AT, Type 550 in DE
  • 330 g Wasser lauwarm
  • 30 g Olivenöl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 5 g Salz
  • 5 g aktives Gerstenmalzmehl

zum Einstreichen und Bestreuen

  • 2 Eigelbe
  • 1 KL Olivenöl
  • Sesam schwarz

Zubereitung

  • Sämtliche Zutaten mit der Küchenwaage (*) einwiegen bzw. bereit legen. Das Gerstenmalzmehl (*) und das Salz eventuell mit einer Löffelwaage (*) abwiegen.
  • Zuerst die trockenen Zutaten miteinander verrühren und anschließend das Wasser und das Olivenöl hinzufügen.
  • Aus den Zutaten entweder per Hand oder mit der Küchenmaschine (*) auf mittlerer Leistungsstufe einen geschmeidigen Teig kneten. Die Knetdauer sollte in etwa 5 Minuten betragen.
  • Den Teig nach dem Kneten in eine Hefeteigschüssel mit Deckel (*) geben und einmal ploppen lassen.
  • Eine Teigmatte aus Silikon (*) leicht einmehlen, den Teig kurz durchkneten und anschließend mit einem Teigschneider (*) etwa 80 g schwere Stücke abschneiden und einwiegen.
  • Die Teigstücke rund wirken, mit einem Teigroller (*) ca. 0,5 cm dick ausrollen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder einem mit Backspray (*) eingefetteten Lochblech (*) platzieren.
  • Die Eigelbe mit dem Kaffelöffel Olivenöl vermischen und mit einem Silikonpinsel die Eistreiche auf die Pita Brote auftragen. Zum Schluss mit schwarzen Sesam (*) bestreuen.
  • Die Fladenbrote vor dem Backen noch etwa 10 bis 15 Minuten lang rasten lassen.
  • Die Pita Brote bei 220°C Heißluft unter starker Dampfzugabe auf mittlerer Schiene ca. 20 bis 25 Minuten lang goldgelb backen.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Pita Brot Rezept mit Trockenhefe – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Zwar ist die Zubereitung eines Germ- bzw. Hefeteigs nicht schwer, aber dennoch können immer wieder Fehler passieren. Einer davon ist die Verwendung von zu warmen Wasser. Das Wasser, welches zum Teig kommt, sollte lediglich lauwarm sein. Wird zu heißes Wasser verwendet, kann es passieren, dass die Hefe abstirbt. Und das sollte auf keinen Fall passieren.

Pita Brot selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Damit der Hefeteig eine gute Teigstruktur ausbildet, sollte er in etwa 5 bis 10 Minuten lang auf mittlerer Stufe der Küchenmaschine (*) geknetet werden. Mit der Hand wird dies ziemlich anstrengend, daher hat hier der Einsatz einer Maschine seine Berechtigung.

noch mehr Gerichte aus der griechischen bzw. mediterranen Küche:
Kürbisfladen, Revani Grießkuchen, Tsatsiki

TIPP 3: Ich verwende zum Backen deswegen am Liebsten Trockenhefe, da sich diese sehr gut lagern lässt. Frische Hefe verdirbt schnell, sobald sie angebrochen ist. Möchtest Du aber dennoch frische Hefe verwenden, entspricht eine Packung Trockenhefe in etwa einem halben Würfel frischer Hefe.

Pita Brot backen - Foodblog Topfgartenwelt

Das Pita Brot schmeckt frisch total super, aber es eignet sich nicht gut zum Aufbewahren in der Brotdose. Hier trocknet es schnell aus. Kein Wunder, wieso es daher üblicherweise mehrmals täglich frisch gebacken wird. Da Du dies zu Hause aber bestimmt nicht tun wirst, rate ich Dir das Pita Brot, welches zu viel ist, einzufrieren. Wenn Du über einen Dampfbackofen verfügst, kannst Du es ganz einfach wieder unter Dampf aufbacken. Andernfalls genügt eine Temperatur von etwa 100°C für etwa 10 bis 15 Minuten zum Aufbacken.

Gutes Gelingen beim Nachbacken des Rezepts Pita Brot selber machen mit Trockenhefe, ein griechisches Fladenbrot, das vielseitig einsetzbar ist!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Bauernbrot, Bierbrot, Ciabatta, Frühstückskipferl, Hausbrot, Kürbisbrot, Laugenbrezel, Pane Pugliese, Roggenmischbrot oder Zimtschnecken.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

1 Gedanke zu „Pita Brot selber machen mit Trockenhefe“

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating