erstellt

| aktualisiert

Mango Eis selber machen mit Eismaschine

Wenn der Sommer näher rückt und die Tage wieder länger werden, steigt die Freude auf selbst gemachte Eisspezialitäten. Eine besonders erfrischend, exotische Leckerei ist Mango Eis ohne Ei aus der Eismaschine. Dieses Rezept lässt sich einfach zubereiten und funktioniert sowohl mit Maschinen mit und ohne Kompressor. Wie Du es zubereitest, verrate ich Dir in diesem Blogbeitrag.

12

Mango Eis selber machen mit der Eismaschine ohne Ei - Foodblog Topfgartenwelt

Mango, eine exotische Frucht

Laut Wikipedia stammen Mangos aus den tropischen Regionen Asiens. Heutzutage wird der Baum überall dort kultiviert, wo die klimatischen Verhältnisse passen. So finden sich Mangos inzwischen auch in den USA, Afrika und der Karibik. Als Hauptproduzenten gelten aber nach wie vor Indien und Pakistan. Der einzige nennenswerte europäische Produzent ist Spanien. Mangos sind in den heimischen Supermärkten eigentlich das ganze Jahr über erhältlich. Das bringt mich auch schon zum nächsten Thema: die Reife.

Mango Eis Rezept Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Wann sind Mangos reif?

Die Qualität von Speiseeis, auch dem Mango Eis, steht und fällt mit den verarbeiteten Zutaten. Insbesondere die verwendeten Früchte sollten für ein wahres Geschmackserlebnis reif sein. Doch wie erkennt man eine reife Mango? Bei reifen Mangos gibt das Fruchtfleisch auf Druck nach und sie verströmen einen angenehmen, süßlichen Duft. Sind die Früchte allerdings noch steinhart, sind sie unreif. Du kannst allerdings unreife Exemplare bei Raumtemperatur nachreifen lassen. Dies dauert lediglich zwei bis drei Tage. Alternativ kannst Du aber zu bereits essfertigen Mangos greifen, die in größeren Supermärkten angeboten werden.

Rezept: Mango Eis selber machen mit der Eismaschine

Bei der Zubereitung von Fruchteis wie dem Mango Eis auf einer cremigen Milch-Sahne-Basis, ist es das A und O Fruchtpüree und Eisbasis nicht gemeinsam reifen zu lassen, sondern in getrennten Behältern. Andernfalls kann es passieren, dass die Milchprodukte aufgrund der Fruchtsäure ausflocken und alles entsorgt werden muss.

Das wäre äußerst schade um das köstliche Mango Eis, denn so billig sind die Früchte nun auch wieder nicht. Überhaupt, weil dieses Schlamassel sehr einfach vermeidbar ist. Wichtig ist jedenfalls, dass die beiden Massen erst dann vermischt werden, wenn sie kalt sind.

Mango Eis selber machen mit der Eismaschine

Mango Eis selber machen mit der Eismaschine ohne Ei - Foodblog Topfgartenwelt
Einfaches Rezept um Mango Eis aus frischen oder tiefgekühlten Früchten ohne Ei in der Eismaschine selber zu machen. Gelingsicher und köstlich!
4.92 von 12 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden
Gericht: Cremeeis, Dessert, Desserts, Eis, Fruchteis, Nachspeise, Speiseeis
Küche: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz
Portionen: 1 ca. 1 Liter

Zutaten

  • 320 g Milch = Vollmilch
  • 200 g Sahne
  • 110 g Zucker
  • 15 g Dextrose
  • 65 g Magermilchpulver
  • 2 g Johannisbrotkernmehl
  • 350 g Mango geschält, klein geschnitten

zusätzlich

  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 20 ml Wasser

Zubereitung

  • Dextrose (*), Magermilchpulver (*) und die übrigen Zutaten mit der Küchenwaage einwiegen. Das Johannisbrotkernmehl (*) am Besten mit einer Löffelwaage (*) abwiegen.
  • Alle Zutaten bis auf Mango, Wasser und Zitronensaft in einen Topf geben und unter Rühren mit einem Spiralbesen (*) so lange erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nicht aufkochen. Anschließend die Eisbasis zum Abkühlen und Durchziehen mindestens 4 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.
  • Für das Mangopüree die vorbereiteten Mangos mit einem Schuss Zitronensaft und maximal 20 ml Wasser (je weniger desto besser) in einen Topf mit Deckel geben, weich köcheln und mit dem Stabmixer (*) pürieren. Vor der weiteren Verwendung im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.
  • Wenn die Eismasse als auch das Fruchtpüree kalt sind, beide miteinander vermischen und nochmals kräftig mit dem Stabmixer durchmixen.
  • Das Mango Eis nach Angaben des Herstellers in der Eismaschine (*) zubereiten.
  • Vor dem Servieren das Mango Eis in Tiefkühlbehälter für Speiseeis (*) umfüllen und noch ca. 1 Stunde lang im Tiefkühler nachfrieren.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Notizen

HINWEIS 1: Wenn mit einer Eismaschine ohne Kompressor (*) gearbeitet wird, müssen beide Massen vor der Zubereitung ausreichend durchgekühlt sein, andernfalls könnte der Kühlakku schlapp machen.
HINWEIS 2: Das Mango Eis lässt sich am Einfachsten portionieren, wenn der Eisportionierer (*) zuvor ein paar Minuten in heißes Wasser getaucht wird.

Mango Eis selber machen mit der Eismaschine – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Damit das Mango Eis ohne Ei aus der Eismaschine schön cremig wird, musst Du einen Emulgator (Bindemittel) verwenden, der dafür sorgt, dass sich Fett und Wasser verbinden. Klassisch werden dafür Eier verwendet, die zur Rose abgezogen werden. Dieser Vorgang ist allerdings sehr zeitintensiv. Einfacher und schneller lässt sich mit Johannisbrotkernmehl (*) und Guarkernmehl (*) arbeiten. Beide Produkte auf rein pflanzlicher Basis sind in Bio-Qualität verfügbar. 

Mango Eis cremig - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Du darfst auf keinen Fall zu viel Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl verwenden, sonst wird die Eismasse gummiartig. Halte Dich hier am Besten an die Vorgabe im Rezept.

TIPP 2: Damit sich die Mangos fein pürieren lassen, erwärmst Du die geschälten und gewürfelten Früchte mit einem Schuss Zitronensaft und maximal 20 ml Wasser in einem kleinen Topf. Ich empfehle Dir einen leistungsstarken Stabmixer (*) zu verwenden.

weitere Rezepte mit Mangos:
Derzeit keine weiteren vorhanden.

noch mehr fruchtige Eisrezepte:
Apfeleis, Bananeneis, Brombeereis, Erdbeereis, Heidelbeereis, Himbeereis, Johannisbeereis, Orangeneis, Zitroneneis, Zwetschgeneis

HINWEIS: Das Mango Eis ohne Ei aus der Eismaschine ist so bilanziert, dass es sich bei -18°C im Tiefkühlschrank lagern lässt und trotzdem portionierbar bleibt. Allerdings lassen sich ältere Geräte oftmals nicht exakt einstellen und sind meistens kälter als erwartet. In diesem Fall überprüfst Du die genaue Temperatur am Besten mit einem Thermometer oder lässt das Eis vor dem Servieren ein wenig antauen.

TIPP 3: Zum Lagern und perfekten Portionieren eignen sich am Besten längliche Gefrierbehälter (*) speziell für Speiseeis. Aufgrund ihrer Form kannst Du tolle Kugeln zaubern und sie passen optimal in den Tiefkühlschrank.

Mango Eis selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 4: Besonders gut lässt sich das Mango Eis ohne Ei aus der Eismaschine zu Kugeln formen, wenn Du einen Eisportionierer (*) mit einem abgerundeten Griff verwendest. Wenn Du einmal fester andrücken musst, tut es dann nämlich nicht weh!

Selbst gemachtes Eis ist im Tiefkühler mindestens 14 Tage lang problemlos haltbar. Wird es länger gelagert, kann es etwas Fester bzw. Harter werden. Dies ist physikalisch bedingt und kann ohne chemische Zusätze nicht verhindert werden.

Gutes Gelingen beim Nachkochen des Rezepts Mango Eis selber machen mit der Eismaschine für einen exotischen Eisgenuss!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Fior di Latte, Nutella-Eis, Pistazieneis, Schlumpfeis, Schokoladeneis, Stracciatellaeis, Vanilleeis, Walnusseis oder Zimteis.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating