erstellt

Heidelbeereis ohne Ei selbst machen mit der Eismaschine

Es fehlt in keiner Eisdiele, weder hier noch in Italien: Gelato ai Mirtilli. Wie Du herrlich, cremiges Heidelbeereis ohne Ei selber machen kannst, am Besten mit Hilfe einer Eismaschine, verrate ich Dir in diesem Blogbeitrag. Alles was Du benötigst sind hochwertige Zutaten und natürlich das passende Equipment. Außerdem solltest Du ein wenig Zeit einplanen, denn gutes Eis braucht Ruhe, um zu reifen.

12

Heidelbeereis ohne Ei selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Eines vorweg …

Mein Rezept für Heidelbeereis ohne Ei lässt sich aber sowohl mit Geräten mit als auch ohne Kompressor herstellen. Wie gut es jedoch ohne Eismaschine funktioniert, kann ich Dir nicht sagen, da ich es schlicht und einfach noch nie probiert habe. Aber ich vermute, dass es hinsichtlich der Cremigkeit nicht an Eis aus der Eismaschine heran kommt, da es manuell nur extrem schwer möglich ist, die Eiskristalle, die sich während des Gefrierens bilden klein zu halten.

cremiges Heidelbeereis ohne Ei - Foodblog Topfgartenwelt

Neben einer guten Maschine ist es für die Eisqualität auch wichtig, dass Du möglichst reife Beeren verwendest. Diese können frisch als auch aus dem Gefrierfach sein.

Rezept: Heidelbeereis ohne Ei aus der Eismaschine

Bei der Zubereitung von Fruchteis kann es passieren, dass die Milch ausflockt, wenn sie mit pürierten Beeren in Kontakt kommt. Daher ist es ratsam, die Eisrohmasse separat vom Fruchtmus reifen zu lassen. Die Flüssigkeiten sollten erst nach dem Abkühlen und kurz vor der Zubereitung des Eises vermischt werden.

Damit nicht zu viel Wasser in das Eis gelangt, solltest Du die Heidelbeeren lediglich mit einem Schuss Zitronensaft langsam weich köcheln und anschließend pürieren. Da die kleinen Kernen der Heidelbeeren nicht störend sind, ist es nicht notwendig, das Püree noch extra durch ein Sieb zu streichen.

Heidelbeereis ohne Ei selber machen

Heidelbeereis ohne Ei selber machen - Foodblog Topfgartenwelt
Dieses köstliche, cremige Heidelbeereis ohne Ei kannst Du ganz einfach selber machen. Von Vorteil ist allerdings der Besitz einer Eismaschine.
5 von 12 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 5 Minuten
Gericht: Cremeeis, Eis, Eiscreme, Fruchteis, Milcheis
Küche: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz
Portionen: 8 Portionen

Zutaten

  • 250 g Milch
  • 180 g Sahne
  • 135 g Zucker
  • 15 g Dextrose
  • 40 g Magermilchpulver
  • 2 g Johannisbrotkernmehl
  • 400 g Heidelbeeren
  • 1 Schuss Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Heidelbeeren mit einem kleinen Schuss Zitronensaft weich kochen, mit dem Stabmixer (*) pürieren und in den Kühlschrank stellen.
  • Alle übrigen Zutaten inklusive Dextrose (*), Magermilchpulver (*) und Johannisbrotkernmehl (*) in einen großen Topf geben und unter Rühren mit dem Spiralbesen so lange auf niedriger Stufe erwärmen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Aber Achtung: Die Eismasse darf nicht aufkochen!
  • Die Eismasse nun für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Wenn sowohl die pürierten Heidelbeeren als auch die Eismasse Kühlschranktemperatur haben beide miteinander vermischen und mit dem Stabmixer aufmixen.
  • Die Eismasse in die Eismaschine geben und nach Vorgaben des Herstellers das Heidelbeereis zubereiten.
  • Vor dem Servieren das Heidelbeereis etwa eine Stunde im Tiefkühlschrank in speziellen Boxen (*) nachgefrieren.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Tipps für die Herstellung von Heidelbeereis ohne Ei in der Eismaschine:

TIPP 1: Für die Cremigkeit von Speiseeis ist es wichtig, dass konstant gerührt wird, damit sich keine Eiskristalle bilden und ein Emulgator zum Einsatz kommt, welcher Fett und Wasser miteinander verbindet. Als Emulgator (Bindemittel) kommen abgesehen von Eiern, Johannisbrotkernmehl (*) oder Guarkernmehl (*) zum Einsatz. Letztere sind in Bio-Qualität erhältlich und vereinfachen die Einherstellung erheblich. Denn es entfällt die aufwändige Arbeit, die Eicreme zur Rose abziehen zu müssen.

Heidelbeereis selber machen in der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Damit Du eine homogene Konsistenz beim Fruchtpüree erreichst, erwärmst Du die Heidelbeeren mit ganz wenig Zitronensaft so lange bis alle ganz weich sind. Anschließend pürierst Du sie mit dem Stabmixer.

TIPP 3: Nach der Zubereitung sind sowohl die Eisrohmasse als auch das Fruchtpüree noch sehr warm. Sie müssen nun im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden abkühlen. Bei Verwendung einer Eismaschine mit Akku am Besten noch länger. Diese Zeit ist aber auch für das Reifen der Eismasse wichtig, denn genau diese Ruhephase sorgt dafür, dass sich ein tolles Aroma ausbildet.

weitere Eissorten mit Beeren und Obst:
Apfeleis, Brombeereis, Erdbeereis, Himbeereis, Johannisbeer-Eis

weitere Rezepte mit Heidelbeeren:
Heidelbeermarmelade püriert, Heidelbeermarmelade mit Lavendel

Eislutscher:
Erdbeereis am Stiel

Heidelbeeren im Garten:
Heidelbeere blüht nicht

TIPP 4: Zwar kann das Heidelbeereis ohne Ei auch sofort nach der Zubereitung in der Eismaschine verzehrt werden, allerdings ist die Konsistenz besser, wenn man das Eis noch für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank zum Nachgefrieren gibt. Es ist dann nicht mehr so weich und lässt sich einfacher portionieren.

einfaches Heidelbeereis mit Sahne aus der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 5: Das Heidelbeereis ohne Ei bleibt bis zu -18°C portionierbar. Lässt sich Dein Tiefkühler jedoch nicht ganz exakt regulieren, solltest Du das Eis vor dem Anrichten ein wenig im Kühlschrank antauen lassen.

TIPP 6: Mein Heidelbeereis ohne Ei bewahre ich am Liebsten in länglichen Tiefkühlbehältern (*) mit 1,5 Litern Fassungsvermögen. Aufgrund der Form der Box lassen sich auch ganz perfekte Eiskugeln zaubern.

Eismaschine mit oder ohne Kompressor?

Wenn es darum geht selber Speiseeis herzustellen, wie zum Beispiel das Heidelbeereis ohne Ei, stellt sich die Frage, ob sich eine Eismaschine mit Kompressor lohnt oder doch ein günstigeres Gerät mit Kühlakku ausreichend ist. 

Meines Erachtens hängt dies in erster Linie von den persönlichen Bedürfnissen ab. Machst Du oft und gerne Eis, lohnt sich die Anschaffung einer Maschine mit Kompressor (*). Denn mit einem solchen Gerät lassen sich ohne Probleme mehrere Sorten hintereinander herstellen und die Eisrohmasse muss nicht ganz so kühl sein, um verwendet werden zu können. Kurz gesagt, Du bist hiermit einfach sehr flexibel und brauchst auch keinen zusätzlichen Platz im Tiefkühler.

Der Vorteil einer Eismaschine mit Akku (*) liegt sicherlich im günstigen Preis. Allerdings kannst Du nur eine einzige Eissorte am Tag zubereiten, da der Akku vor Benützung 24 Stunden eingefroren werden muss. Andernfalls funktioniert die Einherstellung nicht. Du kannst also kein Heidelbeereis ohne Ei und dann noch ein cremiges Zitroneneis zubereiten. Schade, aber wenn Du nur selten Eis machst, vollkommen in Ordnung. 

Das Heidelbeereis ohne Ei hält sich normalerweise ohne Probleme 14 Tage lang im Tiefkühler. Wird es länger gelagert, kann es passieren, dass es ein wenig härter wird. Dies ist aber ein normaler Prozess und sollte Dich nicht verunsichern.

Gutes Gelingen bei der Herstellung von Heidelbeereis ohne Ei in der Eismaschine – ein cremiges Speiseeis, köstlich schmeckt und eine originelle Farbe hat!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Joghurteis, Fior di Latte, Pistazieneis, Schokoladeneis, Stracciatella-Eis oder Vanilleeis.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba, 
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für Dich dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

1 Gedanke zu „Heidelbeereis ohne Ei selbst machen mit der Eismaschine“

  1. 5 Sterne
    Liebe Kathrin,
    das Eis hat ja eine geniale Farbe! Ja, so muß Eis aus Heidelbeeren aussehen!
    Herzlichen Dank für das leckere Rezept!
    Hab noch einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating