Schlumpfeis selber machen

Unlängst ist jemand auf meiner Seite gelandet, der auf der Suche nach einem Rezept für blaues Schlumpfeis war. Dies war mein Ansporn mir diesbezüglich etwas zu überlegen. Daher gibt es diesen Eisklassiker mit Vanille- oder, wenn Du willst mit Kaugummi-Geschmack nun auch in meiner Rezeptsammlung. Und darüber hinaus wollte mein Sohn diese Eiscreme unbedingt einmal zu Hause herstellen.

8

Schlumpfeis selber machen in der Eismaschine, blauer Engel - Foodblog Topfgartenwelt

Was steckt dahinter?

Wer kennt es nicht, das auffallend blaue Eis, welches in keiner Eisdiele fehlt – weder in Österreich noch in Italien? Das Schlumpfeis, benannt nach den beliebten Comicfiguren. Doch was steckt dahinter?

Ich habe diesbezüglich ein wenig recherchiert und bin ob der Zutaten ehrlich gesagt ein wenig erschrocken. Die Grundlage für das Schlumpfeis stellt eine harmlose Milch-Sahne-Basis dar. Soweit so gut. Doch die leuchtend blaue Farbe ist, wie soll es anders sein, ein ziemlicher Chemiemix. Laut Wikipedia wird zur Blaufärbung die Paste Fiocco Azzuro oder blaue Lebensmittelfarbe (E 131 = Brillantblau, E 133 = Patentblau und E 151 = Brillantschwarz) eingesetzt. Insbesondere die Blautöne sind nicht vollkommen unbedenklich, kommen aber leider in fast jeder im Handel erhältlichen blauen Lebensmittelfarbe vor. Gemeinhin gilt auch hier, die Dosis macht das Gift. So lange Du oder Deine Kinder keine Unmengen davon verspeisen, wird nichts passieren.

Eine Tüte gefüllt mit einer Kugel Schlumpfeis. Sie ist garniert mit bunten Zuckerstreuseln.

natürliche Farben und Aromen

Gibt es überhaupt eine natürliche Alternative für die Farbe Blau? Ja, definitiv. Inzwischen bieten bereits einige Hersteller natürliche Lebensmittelfarben an. Die Farbe selbst stammt hier meist von einer Alge (Spirulina). Wenn Du Dein selbst gemachtes Eis weitgehend ohne künstliche Farbstoffe herstellen möchtest, solltest Du auf ein solches Produkt zurückgreifen.

Wie soll das Schlumpfeis schmecken? Das kommt ganz auf Deinen Geschmack an! Solltest Du natürliche Aromen bevorzugen, rate ich Dir das Eis lediglich mit Bourbon-Vanille herzustellen. Bist Du aber ein großer Fan der Geschmacksrichtung BubbleGum musst Du Dir zusätzlich ein entsprechendes Aroma besorgen und Dich mit der dafür notwendigen Lebensmittelchemie anfreunden. Dieser Aromazusatz liefert nicht allerdings nicht nur den typischen Geschmack, sondern gleich auch die Farbe, so dass keine weitere Lebensmittelfarbe mehr verwendet werden muss.

Meine Hilfsmittel

Die Herstellung von Speiseeis erfordert ein paar spezielle Hilfsmittel und Zutaten. Sie sind zum Beispiel auf Amazon (*) erhältlich. Hier ein kleiner Überblick.

Affiliate-Links:

Schlumpfeis selber machen

Schlumpfeis selber machen in der Eismaschine, blauer Engel - Foodblog Topfgartenwelt
5 von 8 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
pinnen Newsletter anmelden
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden
Portionen: 1 ca. 1 Liter

Zutaten

  • 600 g Milch = Vollmilch
  • 220 g Sahne ca. 36% Fettgehalt
  • 140 g Zucker
  • 15 g Dextrose
  • 40 g Magermilchpulver
  • 1 Packung blaue Lebensmittelfarbe am Besten eine natürliche Farbe ohne Brillantblau
  • 2 g Johannisbrotkernmehl

entweder

  • 2 g Bourbon-Vanille gemahlen

oder

  • Bubble-Gum-Aroma nach Geschmack (ein paar Tropfen); wird ein solches Aroma verwendet, ist keine zusätzliche Farbe mehr notwendig, da diese bereits hier enthalten ist

Zubereitung

  • Sämtliche Zutaten mit der Küchenwaage einwiegen. Die Bourbon-Vanille (optional) und das Johannisbrotkernmehl am Besten mit einer Löffelwaage. Oder, das Bubblegum-Aroma, falls gewünscht, bereit stellen.
  • Alles in einen Topf geben. Falls kein Bubblegum-Aroma verwendet wird, noch die natürliche, blaue Lebensmittelfarbe hinzufügen und den gesamten Inahlt so lange erwärmen, aber nicht aufkochen bis sich unter Rühren mit einem Spiralbesen der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Kurz mit dem Stabmixer durchmixen und anschließend zum Abkühlen und Andicken mindestens vier Stunden lang in den Kühlschrank stellen. Für Eismaschinen mit Akku über Nacht.
  • Nach der Ruhezeit die Eisrohmasse nochmals kräftig mit dem Stabmixer durchmixen und anschließend in den Behälter der Eismaschine umfüllen.
  • Das Eis nach Angaben des Herstellers zubereiten.
  • Vor dem Servieren das Schlumpfeis ca. 1 Stunde lang im Tiefkühler nachfrieren. Hierfür wird es am Besten in Boxen für Speiseeis umgefüllt.
Folge mir auf Instagram:@topfgartenwelt
Gericht: Dessert, Nachspeise
Küche: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz
Wer kennt es nicht das quietschig blaue Schlumpfeis, welches es in nahezu jeder Eisdiele gibt. Mit diesem Rezept kannst Du es zu Hause nachkochen und dabei auf bedenkliche Zusatzstoffe wie Brillantblau verzichten.

Notizen

Am Einfachsten lässt sich das Eis portionieren, wenn der Eisportionierer zuvor für ein paar Minuten in heißes Wasser getaucht wird.

Noch ein paar Tipps zur Herstellung

Hier kommen noch ein paar kleine Hilfestellungen für die Umsetzung.

Bindemittel für ein cremiges Eis

Damit Du ein wunderbar cremiges Speiseeis erhälst, sind einige Faktoren zu beachten. Du brauchst eine gute Eismaschine mit oder ohne Kompressor, die über genügend Power verfügt, um das Eis während des Gefrierens zu rühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. Dann benötigst Du ein Verdickungsmittel bzw. einen Emulgator. Ersteres sorgt dafür, dass das Eis dickflüssig wird und Zweiteres verbindet Fett und Wasser. In der klassischen Eis Herstellung werden hierfür Eier verwendet, welche zur Rose abgezogen werden. Dies ist aber ein aufwändiger Prozess. Wesentlich einfacher lassen sich hierfür pflanzliche Alternativen wie Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl einsetzen. Auch sie sind Emulgator und Verdickungsmittel in einem und darüberhinaus in Bio-Qualität erhältlich.

Schlumpfeis Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

Wenn Du allergisch auf Soja bist, solltest Du weder Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl verwenden.

Noch mehr Rezepte:

Probiere auch mein klassisches Vanilleeis oder das köstliche Haselnusseis. Zu Hause sehr beliebt ist auch das cremige Schokoeis. Überhaupt in Kombination mit leckeren Walnusseis oder einem richtigen italienischem Pistazieneis. Sollte es ein wenig fruchtiger sein, kannst Du auch meine Anleitung für ein Bananeneis oder Erdbeereis auf Milchbasis versuchen.

Abkühlen der Eismasse muss sein

Nach dem Erwärmen sollte die Eisbasis mindestens vier Stunden lang im Kühlschrank abkühlen und andicken, bevor sie weiterverarbeitet wird. Benutzt Du eine Eismaschine mit Akku, ist es ratsam die Masse über Nacht in den Kühlschrank zu stellen, um den Kühlakku nicht zu überfordern. 

Azzuro Eis selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Aufbewahrung

Wenn das Schlumpfeis fertig ist, gibst Du es am Besten in schmale, längliche Tiefkühlbehälter für Speiseeis. Aufgrund der praktischen Form lassen sich diese Behälter leicht verstauen und das allerbeste ist, Du kannst zum Servieren schöne Kugeln formen. Denn nichts geht darüber selbst gemachtes Gelato wie in der Eisdiele anzurichten. 

Haltbarkeit und Portionierbarkeit

Das Eis ist bis zu einer Temperatur von -18°C portionierbar, sofern Du den Zuckergehalt nicht änderst. Es hält sich zudem ohne Probleme 14 Tage lang im Tiefkühler. Lagerst Du es länger, kann das Eis fester werden. Dies ist ein natürlicher Prozess und kann nur durch chemische Zusätze verhindert werden.

Viel Erfolg beim Rezept Schlumpfeis selber machen! Je nachdem, wie Du es herstellst, kannst Du es auch bedenkenlos Deinen Kindern servieren!

Jetzt bin ich aber gespannt, wie ist Deine Eiscreme geworden? Tagge mich auf Instagram und zeige mir das Ergebnis! Ich freue mich schon!

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating