erstellt

| aktualisiert

Cremiges Walnusseis ohne Ei selber machen

Dieses Rezept für ein cremiges Walnusseis ohne Ei aus der Eismaschine ist ein echter Klassiker. Es schmeckt herrlich nussig und hat daher bis jetzt jeden Liebhaber von Nusseis überzeugt. Die Zubereitung ist völlig unkompliziert und auch schaffbar, wenn Du im Eismachen noch nicht so geübt bist. Die für die Eiscreme notwendige Walnusspaste kannst Du recht einfach selber herstellen.

10

Walnusseis selber machen ohne Ei mit der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Die Basis ist eine leckere Walnusspaste

Wie schon die anderen beiden Nusseissorten Pistazie und Haselnuss, habe ich auch hier als Basis eine Nusspaste verwendet. Diese lässt sich, wie bereits erwähnt, super selber machen. Das ist praktisch, wenn Du nur eine kleine Menge davon benötigst. Außerdem konnte ich trotz zahlreicher Recherchen kein Produkt finden, welches wirklich sehr gute Bewertungen hinsichtlich des Geschmacks gehabt hätte.

Die meisten Walnussmuse, die ich gefunden hatte, erhielten die Kritik, dass sie sehr bitter schmecken würden. Eine Sache, welche bei Mandeln, Pistazien oder Haselnüssen nie erwähnt wurde und mir selbst auch nie aufgefallen wäre. Und wer will schon ein bitteres Walnusseis essen? Ich nicht. Daher erkläre ich Dir in diesem Rezept explizit die Herstellung.

Drei Kugeln Walnusseis in einer Schüssel bestreut mit ein paar gehackten, frischen Nüssen.

Möchtest Du dennoch lieber auf eine fertige Paste zurückgreifen, dann achte bitte darauf, dass diese ohne zusätzlichen Zuckerzusatz auskommt. Andernfalls könnte es sein, dass das Eis nach diesem Rezept etwas zu süß wird. Ob die Nusspaste auch über Bio-Qualität verfügen muss, bleibt vollkommen Dir überlassen. Allerdings ist Walnussmus schwer zu bekommen. Vor der Verarbeitung ist jedenfalls wichtig, dass Du das abgesetzte Fett wieder mit den übrigen Bestandteilen vermengst.

Vorlaufzeit und Portionierbarkeit

Die Eismasse für das Walnusseis ohne Ei sollte vor der Zubereitung in der Eismaschine mindestens 4 Stunden im Kühlschrank abkühlen, durchziehen und andicken. Wenn Du mit einer Eismaschine mit Kühlakku arbeitest, musst Du noch etwas länger warten, am Besten über Nacht, denn die Eisbasis muss in diesem Fall kühlschrankkalt sein. Sonst kann es passieren, dass der Akku nicht bis zum Ende der Eisherstellung durchhält.

Mein Walnusseis ist so bilanziert, dass es bis zu einer Temperatur von -18°C portionierbar bleibt. Leider ist es oftmals so, dass sich ältere Modelle bei Gefrierschränke nicht ganz exakt einstellen lassen, dann kannst Du versuchen die Temperatur mit einem Thermometer besser einzustellen. Alternativ kannst Du das Eis vor dem Servieren auch ein wenig antauen lassen. Und ganz wichtig, der Eisportionierer sollte vor den Formen der Eiskugeln immer für ein paar Minuten in heißes Wasser getaucht werden.

Meine Hilfsmittel für eine gelungene Zubereitung

Die Herstellung von Speiseeis ohne bestimmte Zutaten und Hilfsmittel ist nicht möglich. Falls Du diese noch nicht zu hast, kannst Du sie zum Beispiel auf Amazon (*) kaufen.

Affiliate-Links:

Walnusseiseis selber machen ohne Ei

Walnusseis selber machen ohne Ei mit der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt
Einfache Anleitung, um cremiges Walnusseis ohne Ei in der Eismaschine mit Walnusspaste selber zu machen.
5 von 10 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 5 Minuten
Gericht: Dessert, Nachspeise
Küche: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz
Portionen: 1 Liter

Zutaten

Walnussmus

  • 160 g Walnüsse geschält

Eiscreme

  • 740 g Milch = Vollmilch
  • 30 g Sahne – Fettgehalt 36%
  • 100 g Walnussmus
  • 150 g Zucker
  • 20 g Magermilchpulver
  • 15 g Dextrose
  • 2 g Johannisbrotkernmehl alternativ Guarkernmehl

Zubereitung

Walnussmus selber machen

  • Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl auf mittlerer Hitze am Herd goldgelb rösten bis sie ein angenehmes Aroma verströmen. Dafür etwa 10 bis 15 Minuten einplanen. Die Walnüsse dabei immer wieder durchrühren und nicht aus den Augen lassen, damit sie nicht verbrennen.
  • Sobald die gerösteten Walnüsse nur noch lauwarm sind, werden diese mit einem Stabmixer so lange püriert bis ein feines, cremiges Mus entstanden ist.
  • 100 g Nussmus abwiegen und beiseite stellen.

Eiscreme zubereiten

  • Alle Zutaten mit der Küchenwaage einwiegen. Das Johannisbrotkernmehl am Besten mit einer Löffelwaage abwiegen.
  • Milch, Sahne, Zucker, Magermilchpulver, Dextrose und Johannisbrotkernmehl in einem Topf geben und so lange erwärmen, aber nicht aufkochen bis sich unter Rühren mit einem Spiralbesen der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Nun die Eisbasis für eine Eismaschine mit Kompressor etwa 4 Stunden lang in den Kühlschrank stellen, damit diese abkühlt.
  • Kurz vor der Zubereitung in der Eismaschine die Eismaschine mit dem benötigten Walnussmus (selbst gemacht oder fertig) vermischen und mit einem Stabmixer kräftig durchmixen.
  • Das Walnusseis in der Eismaschine entsprechend den Herstellerangaben zubereiten.
  • Vor dem Servieren das Eis in längliche Speiseeisbehälter geben und etwa ein bis zwei Stunden im Tiefkühlschrank nachfrieren.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Weitere Tipps für die Zubereitung

Hier habe ich noch ein paar Tipps und Infos für Dich gesammelt, die Dir bei der Umsetzung des Rezepts helfen können.

So wird es richtig cremig

Damit Du ein wunderbar cremiges Walnusseis wie in der Eisdiele Deines Vertrauens erhälst, sind zwei Faktoren ausschlaggebend. Einerseits benötigst Du eine Eismaschine mit ausreichend Power zum Rühren, damit die Eismasse während des Gefrierens immer in Bewegung ist, so dass sich bildende Eiskristalle durch die konstante Rührbewegung des Spatels immer wieder zerkleinert bzw. zerstört werden.

weltbestes Walnusseis Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

Andererseits müssen sich die Fett- und Wasserbestandteile der einzelnen Zutaten miteinander verbinden. Je besser das gelingt, umso cremiger wird das Eis. Doch dafür ist ein Emulgatur bzw. ein Bindemittel notwendig.

Noch mehr Rezepte:

Wenn Du nussige Eiscreme magst, dann probiere auch mein köstliches Nutella-Eis oder das einfache Schokoladeneis. Kombinieren kannst Du es mit klassischem Vanilleeis oder leckeren Stracciatella-Eis. Aber auch Kaffee-Eis passt perfekt dazu. Herrlich schmeckt ebenso das Fior di Latte-Eis.

Bindemittel sind wichtig

Ein klassisches Bindemittel sind Eigelbe. Da diese aber bei der Zubereitung von Speiseeis relativ aufwändig zur Rose abgezogen werden müssen, ist es einfacher pflanzliche Emulgatoren wie Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl zu verwenden. Beide Bindemittel sind in Bio-Qualität erhältlich.

Walnusseis selber machen mit Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Hinsichtlich der zu verwendenden Menge solltest Du Dich möglichst an das Rezept halten, denn erwischt Du zu viel wird die Eismasse gummiartig. Außerdem solltest Du sowohl auf Guarkern- als auch auf Johnnisbrotkernmehl verzichten, wenn eine Sojaallergie bekannt ist.

Haltbarkeit

Hast Du mein cremiges Walnusseis ohne Ei entsprechend diesem Rezept zubereitet, ist dieses mindestens 14 Tage lang im Tiefkühler haltbar. Lagerst Du es länger, kann es fester werden. Dies ist aber ein natürlicher Vorgang, da keine chemischen Zusatzstoffe beigemengt werden.

Gutes Gelingen bei der Umsetzung des Rezepts cremiges Walnusseis ohne Ei aus der Eismaschine!

Bist Du zufrieden mit dem Ergebnis, dann lass es mich wissen! Schreibe mir ein Kommentar oder schicke mir eine E-Mail!

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating