4 Herbstpflanzen für Kübel und Baby Boos | Erfahrung Fiberglaskübel!

Du bist auf der Suche nach Herbstpflanzen für Kübel und Topf, die perfekt in einen Hauseingang oder auf den Balkon passen? Dann habe ich die richtige Inspiration für Dich: Chrysanthemen, Heidekraut, Hornveilchen und Gräser geschmückt mit Baby Boo Kürbissen – für mich die schönste Herbstdeko für draußen überhaupt. Insbesondere in dekorativen, langlebigen Kübeln aus Fiberglas kommen die Herbstpflanzen außerordentlich gut zur Geltung. Meine Erfahrung mit Fiberglaskübeln möchte ich Dir außerdem schildern. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Pflanzkübel-Direkt und enthält Werbung.

Pflanzkübel für draußen aus Fiberglas

Vor ein paar Wochen erhielt ich vom Onlineshop www.pflanzkuebel-direkt.de (*) die Anfrage, ob ich nicht einen 30×30 cm großen Pflanzkübel aus Fiberglas der Firma Decoras testen möchte. Bei meiner Leidenschaft für Pflanzgefäße und den dadurch bedingten ohnehin schon großen Topfgarten musste ich natürlich nicht lange überlegen und stimmte dem Angebot rasch zu.

Die Lieferung des Pflanzkübels CUBO 30 Fiberglas terrazzo (steinfarbig) erfolgte durch den Onlineshop zügig und in perfekter Verpackung. Eigentlich war es noch Sommer als ich den Pflanzkübel erhielt, aber da ging in puncto Garten überhaupt nichts. Also verschob sich das Projekt Topfgarten im Eingangsbereich in den Herbst – auch schön, immerhin standen die Chancen gut, dass bis dahin auch meine Baby Boo-Kürbisse reif waren und in ein herbstliches Blumenarrangement integriert werden konnten. Denn Baby Boo-Kürbisse sehen in Kombination mit typischen Herbstpflanzen für Kübel einfach super aus.

Gartenblog Topfgartenwelt Kooperationen: herbstlich gestalteter Eingangsbereich mit Chrysanthemen, Hornveilchen und Baby Boo-Kürbis

Der Fieberglaskübel im Test | meine Erfahrung

Ein Platz für den Fiberglaskübel war rasch gefunden. Da er über kein Wasserabzugsloch verfügt, ist er perfekt als Übertopf im regensicheren Eingangsbereich zu gebrauchen, wo Wasserflecken lediglich unschöne Spuren auf den dunklen Betonfliesen hinterlassen würden. Damit der Topfgarten aber fachgerecht erweitert werden konnte, besorgte ich noch einen passenden Innentopf aus Kunststoff, um das Gewicht nach wie vor gering zu halten. Bepflanzt habe ich das stylishe Teil mit einem Japanischen Blutgras, welches toll mit den übrigen Herbstpflanzen für Kübel, nämlich Chrysanthemen, Heidekraut und Hornveilchen harmoniert. Zudem passt der Pflanzkübel aus Fiberglas perfekt zu meinem bisherigen Sortiment an hochwertigen Töpfen.

Gartenblog Topfgartenwelt Kooperationen: CUBO 30 passt perfekt zum bestehenden Topfgarten
Herbstpflanzen für Kübel – Fiberglaskübel

Der Onlineshop bietet zahlreiche unterschiedliche Pflanzkübel aus Fiberglas an. Es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Der mir zugesandte Topf überzeugte durch Qualität und gute Verarbeitung. Wie er sich den Winter über schlägt, wird sich noch weisen, aber ich bin zuversichtlich.

Herbstpflanzen für Kübel und Topf | Pflanzenkübel aus Fiberglas | Chrysanthemen, Hornveilchen, Heidekraut - Gartenblog Topfgartenwelt
herbstliches Blumenarrangement bestehend aus Blutgras, weißen Hornveilchen, Erika / Heidekraut und winterharten Chrysanthemen in altrosa

4 Herbstpflanzen für Kübel und Topf kombiniert mit Baby Boo-Kürbissen als Herbstdeko

Nachdem mich der Pflanzkübel überzeugt hatte, konnte es mit der herbstlichen Gestaltung des Eingangsbereichs losgehen. Ich besorgte dafür 2 winterharte Chrysanthemen in altrosa, welche nächsten Frühling in den Garten gepflanzt werden, 11 Hornveilchen in reinweiß, 1 Blutgras und 5 Heidekraut / Erika. Bei den Erika habe ich mich diese Saison wieder für die robustere, winterharte Sorte entschieden. Sie sieht ganz einfach länger schön aus, da sie nicht rasch erfriert. Ein großer Vorteil, wenn ein kalter Winter vorausgesagt wird. Aber auch im Herbst wären die Herbstpflanzen für Kübel viel zu schnell kaputt, sobald es keinen beständigen Sonnenschein mehr gibt und die Temperaturen sinken. Ziel ist es doch, dass das Blumenarrangement den Herbst und Winter möglichst lange unbeschadet überdauert.

Baby Boo-Kürbisse gibt es bei uns in der Umgebung so gut wie nicht zu kaufen, daher habe ich sie dieses Jahr selbst im Garten angebaut. Die geerntete Menge ist überschaubar, da sie auch am Speiseplan der Schnecken stehen.

Gartenblog Topfgartenwelt Kooperationen: Baby Boo-Kürbisse aus dem Garten

Von zwei Pflanzen ging mir eine überhaupt ein. Ernten konnte ich schlussendlich 7 Stück Baby Boo-Kürbisse. Das Saatgut habe ich im Internet bestellt, da es auch dieses hier nirgendwo zu kaufen gibt. Laut den Informationen im Netz kann man Baby Boo-Kürbisse auch essen. Nicht schlecht, oder? Im Moment dienen sie allerdings als Deko für meine Herbstpflanzen für Kübel.

Gartenblog Topfgartenwelt Kooperationen: altrosa Chrysantheme und Baby Boo-Kürbisse perfekt für den Herbst

Da ich die Baby Boo-Kürbisse frisch geerntet habe, hoffe ich schwer, dass sie länger halten, als ihre Kollegen, welche ich letztes Jahr am Marktstand neben dem Straßenrand gekauft habe. Diese waren innerhalb einer Woche matschig und waren anschließend kaum von den Betonfliesen zu kratzen. Dabei schauen Flecken am Boden im Eingangsbereich richtig scheußlich aus. Gott sei Dank ließen sie sich mit dem Flächenreiniger im Frühling wieder entfernen. Hattest Du das Problem auch schon einmal?

Gartenblog Topfgartenwelt Kooperationen: ein Baby Boo inmitten von Hornveilchen

Vielen herzlichen Dank für das Testprodukt, welches bereits seit einiger Zeit im Einsatz ist und noch immer genauso schön aussieht wie beim Erhalt.

Alles Gute beim Nachpflanzen der Herbstpflanzen für Kübel, eventuell sogar in einem Fiberglaskübel!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: New German Style, knallbunte Beete oder Landhausgärten.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

24 Gedanken zu „4 Herbstpflanzen für Kübel und Baby Boos | Erfahrung Fiberglaskübel!“

  1. Liebe Kathrin,
    schön, der Pflanzkübel passt zu deinen anderen Töpfen, als wäre er schon immer mit von der Partie gewesen. Deine herbstlichen Fotos sind bewundernswert!
    Schönen Sonntag und lg Eda

    Antworten
  2. Liebe Kathrin,
    die Pflanzkübel sehen sehr gut aus und passen eigentlich überall dazu. Der einzige Nachteil ist, dass sie sich gut bestückt nicht mehr so leicht manövrieren lassen. Aber zum Glück gibt es kleine Holzboards auf Rollen, die man unterstellt und die so das Problem lösen könnten. Sieht dann nur nicht mehr so hübsch aus, aber das ist eine andere Geschichte und natürlich immer ein Frage der Bepflanzung und des Standortes.
    Liebe Grüße
    Dani

    Antworten
    • Ich habe getrickst 🙂 Der große Pflanzkübel ist zur Hälfte mit Leckersteinchen voll, ansonsten wäre er wirklich viel zu schwer.

      LG Kathrin

      Antworten
  3. Liebe Kathrin,
    wunderschön hast du den Eingangsbereich gestaltet zur Herbstzeit!
    Konnte zum Glück auch ein paar Baby Boos ergattern und eine Chrysantheme in altrosa hab ich auch auf den Balkon gepflanzt.
    Herbstliche Grüße von
    Kristin

    Antworten
  4. Der Pflanzkübel fügt sich prima bei den schon vorhandenen Pflanzgefäßen ein
    und die Bepflanzung gefällt mir seeeehr gut, liebe Kathrin😊
    Ein schönes Restwochenende wünsch ich dir!
    LG Andrea

    Antworten
  5. Schön sieht Dein Eingangsbereich mit den bepflanzten Kübeln aus, liebe Kathrin, und der neue Kübel passt gut dazu. Den könnte ich mir auch für den Innenbereich gut vorstellen. Da hätte ich auch nicht nein gesagt. Viel Freude damit.
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Edith

    Antworten
  6. Hallo Kathrin,
    die Pflanzkübel sehen gut aus und passen ja auch sehr gut zu deinen Kübeln. Die Baby Boo Kürbisse sind bei uns hier übrigens auch sehr schwer zu kaufen. Definitiv eine Marktlücke ! 🙂
    LG Dagmar

    Antworten
  7. Die Kürbisse sind ja süß! Hier gibt es an jeder größeren Kreuzung Kürbisse im Straßenverkauf, aber diese weißen Minis sind mir noch nirgends aufgefallen. Ich werd nochmal genauer schauen. Das ist ein sehr hübsches Herbst-Arrangement, vor allem wenn man (wie ich z.B.) nicht so auf Gelb und Orange steht 🙂 Liebe Grüße von Martina

    Antworten
  8. Gefällt mir gut, dein Topfpflanzen-Arrangement. Die Kürbisse sind wirklich süß. Muss ich mal aufpassen, ob es die bei uns gibt. Zufällig ist bei uns in der Nähe jemand, der Unmengen verschiedener Kürbisse jedes Jahr anbaut und am Straßenrand verkauft.
    Liebe Grüße Sigrid

    Antworten
  9. Liebe Kathrin,
    die Kübel sehen wunderschön zusammen aus und Baby Boos, die sind jedes Jahr wieder schön in dieser Zeit!
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    Antworten
  10. Liebe Kathrin,
    deine Kübel im Eingangsbereich gefallen mir sehr gut. Ich mag die Farben sehr. Diese weißen Minis von Kürbis bekomme ich bei uns gar nicht. Da sollte ich vielleicht auch einmal selbst welche im Garten ziehen.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten
  11. Bei Dir sehen die Fieberglas-Übertöpfe einfach wunderbar aus, liebe Kathrin. Bei uns würden sie einfach fehl am Platz ausschauen. Dafür ist unser Garten zu naturbelassen.. lach! Dir einen schönen Dienstag. Herzlichst, Nicole

    Antworten
  12. Liebe Kathrin;)
    wunderschön sehen die Kübel aus!!!!Deine Herbstdekoration ist einfach herrlich, gefällt mir ganz gut. Und Deine Bilder wie immer ausgezeichnet♥♥♥
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    Antworten
  13. Liebe Kathrin,
    das ist ein sehr schöner Empfang, wenn man bei Dir an die Haustüre kommt! Da fühlt man sich gleich Willkommen geheißen!
    Alles Liebe
    Heidi

    Antworten
  14. Liebe Kathrin, eine wirklich schöne und ansprechende Herbstbepflanzung. Die kleinen Baby Boo gehören zu meinen Lieblingskürbissen und ich baue sie auch immer selbst an. In diesem Jahr leider nicht, da ich das Gemüsebeet anderweitig genutzt habe. Aber nächstes Jahr muss er wieder dabei sein! Der Topf ist zeitlos und schön, wenn er nun den Winter noch übersteht ist es doch super! Vielen Dank für den schönen Post. LG Marion

    Antworten
  15. Liebe Kathrin,
    na, vielleicht hast du es ja schon entdeckt. Bei mir gibts gerade ein Post zum gleichen Thema. Nur in der Größe des Kübels habe ich mich etwas übernommen….grins. Das war gar nicht so einfach, das riesige Ding zu bepflanzen. Prima, wie du es gelöst hast.
    LG Sigrun

    Antworten
  16. So ein Angebot habe ich auch mal bekommen, doch da ich keine Pflanzkübel brauche, mußte ich ablehnen. Nicht jede Firma will so einen Post bar bezahlen. Und mir ist i.d.R. Bargeld lieber.

    Weiße Kürbisse gibt es bei uns auch kaum. Die meisten wollen eben doch orangene oder bunte Kürbisse, vor allem Kinder lieben die "echten" Kürbisse und die müssen eben wie solche aussehen, wie man sie seit eh und je kannte.

    Für unsereins haben die weißen natürlich das gewisse Etwas, aber ich habe dennoch auch gern die bunten.

    Zerflossene Kürbisse hatte ich allerdings noch nie. Ich habe sie immer rechtzeitig entsorgt. Aber draußen hielten sie auch eine Weile. Vielleicht, weil es in diesem Jahr doch relativ warm ist für die Jahreszeit.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    Antworten
  17. Die Töpfe sehen wirklich sehr gut aus. Ich mag die schlichten Formen, die sich gut kombinieren lassen. Ich kann sie mir allerdings auch über Winter im Haus sehr gut vorstellen – gefüllt mit zu überwinternden Zimmerpflanzen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
  18. Liebe Kathrin,
    bei uns gibt es leider noch keine Hornveilchen…Es ist noch zu warm, so die Aussage der Gärtnerin…Aber sonst bin ich ganz bei Dir!!! Wunderschön sieht es aus – eben richtig bunter Herbst!
    Auf dass es ein sehr schöner Herbst werde!
    Euch alles Liebe
    Heidi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar