9 robuste dauerblühende Rosen, öfterblühende Rosensorten

Du suchst robuste dauerblühende Rosen für Deinen Garten, die Dich den ganzen Sommer über mit herrlichen Blüten erfreuen? Doch Du hast bislang noch nicht die richtigen öfterblühenden Rosensorten gefunden? Du bist Dir auch unsicher, worauf Du achten solltest? Ich habe für die Anlage meines eigenen Rosengartens sehr viel recherchiert und möchte Dir gerne mit meinen Erfahrungen zu 9 verschiedenen Rosen weiterhelfen. Denn nicht immer hat die Information am Etikett das gehalten, was sie versprochen hat.

Robuste dauerblühende Rosen im Garten, das solltest Du vorab wissen:

Wenn Du einen aus Deinen Garten einen Rosengarten zaubern möchtest, der Dir nicht nur Kummer und Sorgen wegen Rosenrost, Sternrusstau, Mehltau, verkahlter Pflanzen oder mangelnder Blühfreude bereitet, musst Du Dich vorab genau über die jeweiligen Eigenschaften und Standortansprüche der Sorte Deiner Wahl erkundigen.

Denn leider verraten die Etiketten im Gartencenter oder Baumarkt oft nur wenig Wichtiges über die Pflanze. Wuchsverhalten und Krankheitsanfälligkeit (*) einer Rosensorte bleiben oft außen vor. Daher solltest Du unbedingt vor dem Kauf einen Blick auf die Homepage des jeweiligen Züchters werfen und Dich dort genau über die jeweilige Rose informieren. Andernfalls wird es schwierig robuste dauerblühende Rosen für den Garten zu finden.

Robuste dauerblühende Rosen sollten aber grundsätzlich die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

ADR-Siegel:

Das ADR-Siegel (Allgemeine Deutsche Rosenneuheiten) wird einer Rosensorte verliehen, die laut Wikipedia drei Jahre lang ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in 11 speziellen Testgärten ein gesundes Wachstum aufweisen und daher als widerstandsfähig und robust gelten.

HINWEIS: Bei alten Rosensorten wirst Du dieses Prädikat vergeblich suchen. Es findet sich lediglich bei neuen Sorten. Davon abgesehen werden diese Sorten kaum als robuste dauerblühende Rosen in Betracht gezogen, obwohl sie wirklich pflegeleicht sind. Mit ADR-Siegel werden zudem nur deutsche Züchtungen ausgezeichnet. Ein vergleichbares Gütesiegel für Rosen scheint es in Österreich nicht zu geben. Da aber auch bei uns in erster Linie Rosen deutscher Züchter verkauft werden, stößt Du relativ häufig über das ADR-Siegel.

Blattgesundheit

Robuste dauerblühende Rosen weisen eine äußerst gute Blattgesundheit auf. Das bedeutet, sie sind nur gering anfällig für Sternrußtau (*) oder Mehltau bzw. tolerieren diese Krankheiten insoweit, dass zwar die typischen Flecken auftreten, die Pflanze dadurch aber weder in der Blütenbildung noch im Wachstum eingeschränkt wird. Verfügt eine Rosensorte über eine hohe Blattgesundheit, ist sie generell wenig anfällig für gängige Pilzerkrankungen, sofern der Standort passt.

Standort

Eine Rose braucht den richtigen Standort und die richtige Pflege, um gut wachsen zu können. Ob Du ihr diesen bieten kannst, musst Du sorgfältig vor dem Kauf prüfen, denn auch robuste dauerblühende Rosen für den Garten haben ihre Ansprüche (*). Andernfalls wirst Du wenig Freude an den neuen Pflanzen haben. Sofern die Züchter die folgenden Informationen nicht separat ausweisen, findest Du unter dem Punkt Standort auch Hinweise auf Hitzeverträglichkeit und Regenfestigkeit.

Ich persönlich finde Informationen über die Regenfestigkeit extrem wichtig, denn ich wohne in einem Gebiet, wo es auch im Sommer oftmals tagelang regnen kann und einer empfindlichen Rose macht ein solches Wetter auf Dauer den Garaus. Erfahrung damit hätte ich schon genug gemacht. Aber manchmal muss man Lehrgeld zahlen.

Wuchs

Unter diesem Punkt findest Du die Beschreibung des Wuchsverhaltens. Sprich, ob die jeweilige Rose eher klein bleibt, aber dafür in die Breite wächst. Oder, ob der Wuchs kompakt, aufrecht, kletternd oder überhängend ist. In meinem eigenen Rosengarten wachsen in erster Linie kompakte, klein bleibende Rosensorten. Diese habe ich mir gezielt ausgesucht.

HINWEIS: Robuste dauerblühende Rosen duften oftmals nicht. Dies ist meist der Kompromiss welchen Du eingehen musst. Abgesehen von einigen alten Rosensorten (*), sind die meisten neueren Züchtungen mit Duft sehr empfindlich und krankheitsanfällig, wenn man ihnen nicht den perfekten Standort bieten kann.

9 robuste dauerblühende Rosen für den Garten:

Candela

Candela ist eine tolle, öfterblühende Rosensorte in gelb - Gartenblog Topfgartenwelt

Eine gelbe Rose zu finden, die einerseits öfterblühend und andererseits weder anfällig für Mehltau oder Sternrußtau ist, war ziemlich schwierig. Die Rose Candela des Züchters Tantau weist alle diese Eigenschaften auf. Sie war mit ihren halb gefüllten Blüten und kompakten, leicht überhängenden Wuchs die perfekte Ergänzung zu Jazz und Gartenfreund. Es handelt sich hierbei um eine ADR-Rose.

Gartenfreund

Die Rose Gartenfreund darf in der Liste der robusten Rosensorten nicht fehlen - Gartenblog Topfgartenwelt

Sehr lange war ich auf der Suche nach einer pinken Rose, die über ungefüllte Blüten verfügt und öfterblühend ist. Mit der Rose Gartenfreund (*) des Züchters Kordes bin ich bislang sehr zufrieden. Sie erfüllt all die von mir gewünschten Kriterien und ist sehr robust gegenüber Sternrußtau und Mehltau. Außerdem passt sie perfekt zur Rose Jazz und hat aufgrund der intensiv gefärbten Blüten eine tolle Fernwirkung. Sie wurde mit dem ADR-Siegel ausgezeichnet.

Jacques Cartier

robuste dauerblühende Rosen für den Garten - Jacques Cartier - alte Rosensorte - Gartenblog Topfgartenwelt

Bei Jacques Cartier handelt es sich um eine Damaszenerrose und damit, um eine alte Rosensorte, die sehr robust und gesund ist. Der Wuchs ist im Großen und Ganzen kompakt, allerdings muss diese Rosensorte durch einen Schnitt im Frühling in Form gehalten werden. Die wunderschönen rosa Blüten duften und sind farbstabil. Sie können daher in der Küche verwendet werden. Ihre Toleranz gegenüber den Sternrusstau und Mehltau stufe ich aus eigener Erfahrung als sehr gut ein.

Jazz

Die Rose Jazz verfügt zwar über kein ADR-Siegel ist aber dennoch robust und öfterblühend - Gartenblog Topfgartenwelt

Die Rose Jazz vom Züchter Tantau blüht den ganzen Sommer in apricot-rosa-gelb. Die Blüten sind nur halb gefüllt und bieten daher auch Insekten ausreichend Nahrung. Im Winter gibt es zudem zahlreiche Hagebutten. Auch diese Sorte überzeugt durch ihre hohe Blattgesundheit und ihre Toleranz gegenüber verschiedenen Pilzkrankheiten. Sie wächst kompakt, jedoch leichtüberhängend und eignet sie sich hervorragend zur Bepflanzung von Rabatten

Ich bin mit dieser Sorte überaus zufrieden. Jazz ist ein Paradebeispiel für robuste dauerblühende Rosen. Sie hat sich von Anfang an im Garten sehr wohl gefühlt und trotzt auch jedem Dauerregen im Sommer ohne Probleme. Die bunt blühende Rose Jazz verfügt zwar, über zahlreiche Auszeichnungen, aber über kein ADR-Prädikat.

Hans Gönewein Rose

Die zart rosafarbige, kompakte Beetrose Hans Gönewein vom Züchter Tantau habe ich in meine Liste für robuste dauerblühende Rosen aufgenommen, da sie, obwohl nicht direkt als öfterblühend ausgewiesen, sehr blühfreudig ist sich die Blütezeit über mehrere Wochen erstreckt. Sie verfügt über eine gute Blattgesundheit, hat aber kein ADR-Prädikat.

Romina

Die rosa blühende Rose Romina vom Züchter Tantau ist eine waschechte Edelrose. Der Wuchs ist aufrecht und kompakt und wird damit beworben, dass sie auch an schwierigen Standorten gut zurecht kommt. Nun ja, bislang kann ich das bestätigen. Die ADR-Rose ist robust gegenüber Mehltau und Sternrußtau. Laut Züchter sollte sie sogar über einen leichten Duft verfügen. Diesen habe ich jedoch noch nicht bemerkt. Obwohl nicht explizit als öfterblühend ausgewiesen, bringt Romina über Wochen immer wieder neue Blüten hervor.

Rose der Resht

Rose de Resht - eine alte Damaszenerrose - blüht den ganzen Sommer über - Gartenblog Topfgartenwelt

Die Rose der Resht (*) gehört zu den alten Rosensorten. Diese Damaszenerrose besticht durch einen kompakten Wuchs, wunderschönen, herrlich duftenden, pupurroten, gefüllten Blüten, die vom Frühling bis zum Herbst erscheinen. Sie überzeugt, zumindest in meinem Garten, durch ihre hohe Gesundheit und ihre ausgeprägte Toleranz gegenüber Rosenrost. Da ihre Blüten außerdem farbstabil sind, kann man sie perfekt in der Küche für Rosenblütensirup oder Rosenzucker verwenden.

Vom Standort her ist sie zudem nicht zimperlich. Jedoch solltest Du wissen, dass sie sich im Laufe der Zeit durch „Ausläufer“ zu vermehren beginnt. Diese lassen sich aber leicht abschneiden, so dass Du dadurch keine größeren Probleme bekommen solltest.

Roxy

eine besonders robuste dauerblühende Rose ist Roxy - eine Zwergrose - Gartenblog Topfgartenwelt

Die kompakte Zwergrose Roxy von Kordes wächst inzwischen schon seit einigen Jahren in großen Pflanzgefäßen im Garten. Sie hat violette bis dunkelpinke gefüllte Blüten und blüht vom Frühling bis in den Herbst. Sie ist sehr widerstandsfähig gegenüber Mehltau und Sternrußtau. Aber wie so viele robuste dauerblühende Rosen verfügt sie leider über keinen Duft. Mich persönlich stört dies aber eher weniger, denn Hauptsache, die Rose blüht den ganzen Sommer über. Roxy verfügt über ein ADR-Siegel.

Sweet Pretty

Sweet Pretty eine robuste dauerblühende Rose, die sehr tolerant gegenüber Sternrußtau ist - Gartenblog Topfgartenwelt

Diese Sorte gehört zu den Polyantharosen, stammt vom französischen Züchter Meilland und verzaubert mit zahlreichen, großen ungefüllten Blüten, die eine weiß-rosa Färbung aufweisen. Sweet Pretty (*) ist äußerst gesund und blüht bis spät in den Herbst. Daher darf sie in dieser Liste für robuste dauerblühende Rosen für den Garten nicht fehlen. Sie wird etwa einen Meter hoch und kommt auch mit viel Regen gut zurecht. Ich mag an ihr besonders gerne, dass sie den Bienen reichlich Nektar bietet und sie Hagebutten ausbildet, welche den ganzen Winter über hübsch aussehen.

Diese Rosen halten Regen nicht aus und sind sehr krankheitsanfällig, wenn sie nicht geschützt stehen: 

Arthur Bell

Die Rose Arthur Bell blüht zwar den ganzen Sommer über, aber nur an einem sehr geschützten Standort - Gartenblog Topfgartenwelt

Diese gelb blühende englische Rosensorte vom Züchter McGredy sieht zwar dekorativ aus, ist aber gleichzeitig sehr empfindlich. Ausgepflanzt im Beet hatte sie schon Anfang Juni keine Blätter mehr und von Blüten möchte ich gar nicht reden. Seit einigen Jahren wächst sie daher in einem Topf geschützt vor Regen auf der Terrasse und ist nun nicht mehr zickig. Für regenreiche Gebiete eignet sie sich allerdings überhaupt nicht. Hätte ich ihr lediglich einen Platz im ungeschützten Freiland bieten können, wäre sie schon längst im Rosenhimmel. Suchst Du robuste dauerblühende Rosen, dann Finger weg von dieser Sorte!

Eva

Mini-Kletterrose Eva - verliert nach der ersten Blüte die Blätter - keine robuste dauerblühende Rose - Gartenblog Topfgartenwelt
keine robuste dauerblühende Rose ist Eva…

Die Mini-Kletterose Eva vom Züchter Tantau ist mein Sorgenkind im Garten. Obwohl sie an und für sich über eine sehr gute Blattgesundheit verfügen sollte, verliert sie jedes Jahr nach einer äußerst üppigen ersten Blüte die Blätter. Die öfterblühende Rose habe ich eigentlich gepflanzt, um die teilweise abgestorbene Thujenhecke des Nachbarn zu kaschieren. Allerdings gelingt dies ohne Blätter nur schwer. Vermutlich passt der Standort nah an den Thujen nicht so gut, da diese den Boden doch sehr auslaugen. Die Rose Eva hat kein ADR-Prädikat.

Aufgrund des frühzeitigen Blattverlusts kann ich sie nicht als robuste dauerblühende Rosensorte empfehlen, obwohl die Blüten wunderschön sind und zahlreich erscheinen. Da der Nachbar aber die Hecke nicht entfernt, kann ich auch nicht sagen, ob sie sich besser entwickeln würde, wenn sie etwas freier stehen würde.

Leonardo Da Vinci

Die Beetrose Leonardo da Vinci leidet jedes Jahr unter Mehltau - keine robuste Sorte - Gartenblog Topfgartenwelt

Willst Du robuste dauerblühende Rosen, dann ist die Beetrose Leonardo Da Vinci ebenfalls nicht die richtige Wahl. Diese Sorte kommt, zumindest bei mir, nur mit einem sehr geschützten Standort klar und leidet als einzige im Garten jedes Jahr an Mehltau.

- Werbung -

Es würde mich freuen, wenn Du hier die eine oder andere robuste dauerblühende Rosensorte für Deinen Garten gefunden hättest!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Schnecken zerschneiden oder Zaunwinde bekämpfen.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar