erstellt

| aktualisiert

Sommerblumen säen: 11 Blumensamen aussäen, Zeitpunkt Jänner, Februar, März, April

Du willst Blumensamen aussäen? Zum optimalen Zeitpunkt ? Du überlegst, ob es schon im Januar mit der Aussaat von Sommerblumen losgehen hätte sollen, oder doch im Februar? Oder, ob März und April noch ausreichend sind, um später eine wunderschöne Blütenpracht zu genießen? Nun ja, es kommt auf die jeweilige Pflanze an. Tagetes, Ringelblumen und Borretsch keimen sehr rasch. Aber andere, wie zum Beispiel Portulakröschen oder Petunien brauchen sehr lange. Ich verrate Dir jedenfalls in diesem Beitrag 11 verschiedene Blumensorten, die Du selber aussäen kannst. Darüber hinaus gebe ich Dir meine persönliche Einschätzung mit auf dem Weg, ob sich die Aussaat überhaupt lohnt oder nicht.

Blumensamen aussäen zum richtigen Zeitpunkt - 11 Sorten im Überblick - Gartenblog Topfgartenwelt

Ursprünglich entstand dieser Beitrag deswegen, weil ich der Frage nachgehen wollte, ob es möglich ist durch die eigene Aussaat von Sommerblumen gänzlich auf den Zukauf von Balkonblumen zu verzichten. Nun ja, wenn ich ehrlich bin… Ich habe das nicht geschafft. Aber wie dem auch sei, das Blumensamen aussäen hat trotzdem großen Spass gemacht und die Pflanzen machen in Töpfen und Beeten eine tolle Figur. Selbst gesäte Sommerblumen können Staudenbeete wunderbar aufklockern und noch farbenfroher machen. Außerdem ist die Auswahl schier unendlich. Einjährige Sommerblumen (*) gibt es als Samen in nahezu allen Farben, Formen und Größen zu kaufen. Hat Dich nun auch das Sommerblumen-Fieber gepackt? Ja? Dann findest Du in diesem Beitrag meine Auswahl von 11 Klassikern.

Inhaltsverzeichnis:

Blumensamen aussäen – 11 unbeschreiblich schöne Sorten

Bestimmt findest Du unter diesen 11 verschiedenen Sorten ein oder zwei passende für Deinen Garten und Deine Aussaatmöglichkeiten.

Klatschmohn - Blumensamen säen - Gartenblog Topfgartenwelt
Blumensamen aussäen: Klatschmohn

Saatgut für einjährige Sommerblumen beziehen

Willst Du Blumensamen aussäen und dafür relativ wenig Geld ausgeben, kannst Du auf Saatgut vom Discounter zurückgreifen. Diese bieten ebenso wie Baumärkte Samen in den unterschiedlichsten Mischungen an – manchmal sogar in ganz außergewöhnlichen Farbschattierungen. Die Kosten betragen meist zwischen € 0,50 und € 1,00. Im Baumarkt, Gartencenter oder spezialisierten Online-Shops kann Saatgut aber auch schon einmal zwischen € 3,00 und € 4,50 kosten. Wenn Du allerdings Pflanzen nur in einer bestimmten Farbe haben möchte, kommst Du meistens nicht darum herum, Dich im Internet auf die Suche zu machen. Aufgrund der Versandkosten kann dies aber ein teures Vergnügen werden.

HINWEIS: Ich habe für mein ursprüngliches Experiment vor allem nach Petunien gesucht, denn ich wollte unbedingte pinke oder rosafarbene für meine Zitrustöpfe haben. In den örtlichen Gartencentern und Baumärkten war diesbezüglich nichts zu finden.

selbst ausgesäte Petunien - Gartenblog Topfgartenwelt
Petunien – diese säten sich einige Jahre lang im Topf einer Zitrone immer wieder selbst aus

Welche Sommerblumen keimen zuverlässig?

So schön und verlockend die Verpackungen für einjährige Sommerblumen auch aussehen, Du solltest Dich als Konsument nicht davon blenden lassen. Denn wie heißt es so schön, es ist nicht alles Gold was glänzt. Umgemünzt auf die Aussaat, bedeutet dies, nicht alle Pflanzensamen erfüllen hinsichlich Keimung und Wachstum die Erwartungen.

Kapkörbchen, Mohn, Ringelblumen, Schmuckkörbchen, Tagetes und Zinnien keimen recht rasch und zuverlässig, wenn das Saatgut nicht überaltert ist. Petunien und Portulakröschen verursachen schon beim Aussäen eine furchtbare Pfrimelei, weil das Saatgut derartig fein ist. Auch wachsen sie zum Teil so extrem langsam, dass Du wahrscheinlich schon im Herbst die Blumensamen aussäen müsstest, um blühende Pflanzen für den Sommer zu erhalten.

Blumensamen aussäen, Zeitpunkt und Equipment ist entscheidend:

Um im Sommer eine schöne Blütenpracht genießen zu können, musst Du rechtzeitig die Blumensamen aussäen. Je nach Sorte ist dies manchmal schon im Januar notwendig oder es reicht noch im April. Damit die Aussaat am Ende auch gelingt, empfehle ich Dir ein beheiztes Mini-Treibhaus (*) als auch ein spezielles Pflanzenlicht (*) für die weitere Aufzucht. Als Substrat verwendest Du Kokosquelltabs (*) oder Anzuchterde (*). Das Substrat sollte bis zum Keimen feucht gehalten werden, aber nicht nass sein.

ACHTUNG: Es kann immer wieder passieren, dass die Farbe der Pflanzen nicht jener auf der Packung entspricht – leider!

Ich habe die jeweiligen Sorten je nach Aussaatzeitpunkt zusammengefasst:

Blumensamen aussäen Januar:

Cosmeen, Schmuckkörbchen

Cosmeen - Blumensamen aussäen - Gartenblog Topfgartenwelt

Cosmeen (*), auch bekannt als Schmuckkörbchen, keimen und wachsen zuverlässig, sofern sie genügend Zeit haben. Das Saatgut sollte nur leicht mit Erde bedeckt werden. Der beste Zeitpunkt zum Aussäen ist Ende Januar bzw. spätestens Mitte Februar. Die Jungpflanzen solltest Du nach zwei oder drei Blattpaaren einkürzen, damit sie sich schön verzweigen. Andernfalls bilden sie nur einen wuchtigen Stamm mit wenig Blüten. Bei allen bislang ausprobierten Sorten, sind lediglich gelb blühende Cosmeen nie zur Blüte gekommen.

Beim Kauf musst unbedingt darauf achten, ob es sich um hohe oder niedrige Sorten handelt. Hohe Sorten sehen zwar schön aus, haben aber den Nachteil, dass sie im Beet gerne umfallen. Niedrige Sorten lassen sich hingegen auch perfekt in Töpfen und Trögen kultivieren.

Petunien

Petunien - Blumensamen aussäen - Gartenblog Topfgartenwelt

Wenn Du Petunien (*) selber aussäen möchtest, solltest Du unbedingt zu pilliertem Saatgut greifen. Das geht einfacher, denn die Samen sind auch so schon extrem winzig. Da es sich bei Pentunien um Lichtkeimer handelt, darf das Saatgut nicht mit Erde bedeckt werden. Die Keimung erfolgte rasch und das Wachstum war auch nicht allzu schleppend, dennoch ist es ratsam schon Anfang Januar damit zu beginnen. Denn bis Du ein stattliches Pflänzchen hast, dauert es einige Wochen.

Portulakröschen

Das Portulakröschen (*), ein Lichtkeimer, keimt zwar rasch, wächst aber extrem langsam. Daher musst Du diese hübschen Blumen spätestens Anfang Januar aussäen. Samen als auch Keimlinge sind extrem winzig. Das Pikieren ist daher entsprechend schwierig und aufwendig. Selbst wenn die Pflanze bereits über das erste richtige Blattpaar verfügt, beschleunigt sich das Wachstum nicht.

Zu meinem Erstaunen entwickelten sich einige Pflanzen, trotz allem so weit, dass sie zu blühen begannen. Für mich steht hier allerdings der Aufwand nicht im Verhältnis zum Ergebnis. Wenn Du Portulakröschen für ein mediterranes Flair im Garten haben möchtest, ist es einfacher Setzlinge im Gartencenter zu erwerben. Die Blumen sehen übrigens toll in Töpfen und Schalen aus Ton aus.

- Werbung -

Blumensamen aussäen Februar:

Kapkörbchen

Kapkörbchen - Blumensamen aussäen - der richtige Zeitpunkt - Gartenblog Topfgartenwelt

Kapkörbchen (*) sind wunderschöne Korbblütler und in tollen Farben erhältlich. Die Lichtkeimer sind hinsichtlich Aussaat und Keimung sehr anspruchslos. Willst Du diese Blumensamen aussäen, ist dies nicht sonderlich aufwendig. Um nach den Eisheiligen aber auch entsprechend kräftige Pflanzen zu haben, die gegen Schnecken eine Chance haben, solltest Du mit dem Anziehen spätestens im Februar beginnen.

Damit die Kapkörbchen keinen sparrigen Wuchs entwickeln, solltest Du sie nach dem vierten oder fünften Blattpaar stutzen. Dies fördert die Verzweigung.

Sommerastern

Sommerastern (*) sind wunderbare Pflanzen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben. Allen gemeinsam ist eine recht einfache Aussaat mit hoher Erfolgsquote. Da es sich hierbei um Dunkelkeimer handelt, müssen die Samen mit ausreichend Erde bedeckt werden. Sie blühen unermüdlich den ganzen Sommer über bis weit in den Herbst hinein. Einzige und allein musst Du darauf achten, dass die Sommerastern beim Auspflanzen schon etwas Größer sind, denn ansonsten fallen sie den Schnecken zum Opfer. Daher ist es auch besser mit der Aussaat bereits im Februar als im März zu beginnen.

Blumensamen aussäen März:

Mohn – Goldmohn, Klatschmohn und Seidenmohn

Klatschmohn - Blumensamen aussäen - 11 Vorschläge - Gartenblog Topfgartenwelt

Liest Du die Dir Angaben auf der Saatgutverpackung genau durch, wirst Du lesen, dass Mohn (Goldmohn (*), Klatschmohn (*) oder Seidenmohn (*)), ein Lichtkeimer, nicht vorgezogen werden sollte. Ich tue es trotzdem immer und bin mit dem Erfolg sehr zufrieden. Das Saatgut aller Mohnsorten ist sehr fein, so dass es leicht passiert zu viel davon zu erwischen. Aber keine Sorge, haben die Pflanzen erst einmal kräftige Blättchen entwickelt, kannst Du sie in Büscheln von vier bis fünf Pflanzen pickieren und sie so lange weiterwachsen lassen bis Du sie ins Beet auspflanzt. Warum der Aufwand? Direktsaaten haben sich bei mir noch nie gut entwickelt. Wenn Du aber Glück hast, sät sich Mohn in den folgenden Jahren selbst aus.

Tagetes

Tagetes - Blumensamen aussäen - Gartenblog Topfgartenwelt

Meine Tagetes (*) oder Studentenblumen säe ich immer Ende März aus. Da es sich auch hier um einen Lichtkeimer handelt, darf das Saatgut höchstens mit ganz, ganz wenig Erde bedeckt werden. Am Besten ist es allerdings Du gibst über die Samen gar kein Substrat. Tagetes keimen relativ einfach, schnell und vor allem zuverlässig, sofern das Saatgut nicht zu alt ist. Mitte Mai blühen meistens so gut wie alle Pflanzen. Die Ausfälle sind wirklich nur sehr gering. Tagetes lassen sich wirklich sehr einfach kultivieren.

Allerdings gibt es zwei Dinge, worauf Du bei Tagetes achten musst. Entsprechend der Mischkultur sind Tagetes und Tomaten perfekte Partner, allerdings ziehen die Studentenblumen im Gewächshaus oftmals Spinnmilben an, so hier diese Kombination nicht nur Vorteile mit sich bringt. Denn die Spinnmilben bleiben natürlich nicht nur auf den Tagetes, sondern wandern im Laufe der Zeit zu den Tomaten weiter. Und Spinnmilben im Gewächshaus los zu werden, ist leider nicht so einfach.

- Werbung -

Im Freiland hingegen werden Tagetes gerne von Schnecken gefressen. Wenn Du sie trotzdem haben möchtest, pflanze sie am Besten in Töpfe oder Tröge. Sofern Du die Pflanzgefäße nicht gegen Schnecken absicherst, rate ich Dir diese eher auf der Terasse oder dem Balkon zu platzieren, wo die Tiere nicht hinkommen. Denn das Blumensamen aussäen ist auch nicht gerade wenig Arbeit und am Ende hast Du nichts von den Pflanzen.

Zinnien

11 Blumensamen aussäen zum richtigen Zeitpunkt im Januar, Februar und März - Gartenblog Topfgartenwelt

Die Samen der Zinnien (*) sind sehr handlich und lassen sich super in der Anzuchterde oder Kokosquelltabs verstecken. Die Keimrate, der Dunkelkeimer, ist hoch, die Entwicklung schreitet zügig voran und die Pflanze selbst ist sehr robust. Nach einer meist etwas längeren Anwachsphase blühen sie üppig und sind ein echtes Paradies für Schmetterlinge. Wenn diese Blumensamen aussäen willst, achte beim Kauf unbedingt auf die Wuchshöhe der jeweiligen Sorte. Zinnien gibt es nämlich in verschiedenen Größen. Für Töpfe und Beete eigenen sich am Besten niedrige Sorten oder Zwergsorten. In der ersten Zeit nach dem Auspflanzen musst Du sie unbedingt vor Schnecken schützen!

Blumensamen aussäen April:

Borretsch

Borretsch - Blumensamen säen - Gartenblog Topfgartenwelt

Borretsch (*) oder Gurkenkraut ist zwar keine klassische Beet- oder Topfpflanze, sondern eher als Würzkraut und essbarer Blütenschmuck im Gemüsegarten zu finden, aber diese Pflanze hat ihren fixen Platz im Hochbeet. Denn der Dunkelkeimer Borretsch lässt sich nicht nur leicht aussäen, sondern ist auch absolut pflegeleicht. Allerdings benötigt er über den Sommer viel Platz. Sehr viel Platz. Ihm diesen zu gewähren lohnt sich aber, denn er ist eine wunderbare Bienenweide. Seinen Ausbreitungsdrang kannst Du ein wenig bändigen, wenn Du ihn im Topf kultivierst.

Kapuzinerkresse

Die Kapuzinerkresse (*) ist wie Borretsch ein Dunkelkeimer, der sich aufgrund der großen Samen sehr einfach aussäen lässt. Wenn die Keimung erst einmal stattgefunden hat, wächst die Pflanze zügig. Es gibt sie vornehmlich in gelb, rot und orange Tönen zu kaufen – selten auch mal in einem pink-rot. Die Blüten der Kapuzinerkresse sind essbar und aus den Samen kannst Du falsche Kapern herstellen.

Ringelblumen

Ringelblume - Blumensamen aussäen - Gartenblog Topfgartenwelt

Willst Du Blumensamen aussäen, dann dürfen auf keinen Fall Ringelblumen (*) fehlen. Die Anzucht dieser Lichtkeimer gelingt zuverlässig ohne viel Aufwand. Die Pflanzen wachsen in weiterer Folge rasch. Da sich Ringelblumen gerne selbst aussäen, musst Du allerdings ein wenig darauf achten, dass sie nicht zu invasiv werden. Die Blüten der Ringelblumen lassen sich in der Kosmetik und in der Küche verwenden. Auch die Bienen haben eine große Freude an diesen Pflanzen.

Sommerblumen aussäen, lohnt sich der Aufwand?

Blumensamen aussäen bedeutet einen gewissen Aufwand, ob sich dieser lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Insbesondere, da es inzwischen viele Blumen für relativ wenig Geld in Multipacks zu kaufen gibt. Für die eigene Aussaat spricht aber die Freude am Tun. Aber ich bin offen und ehrlich zu Dir, Petunien und Portulakröschen würde ich nicht mehr selber aussäen.

Viel Erfolg beim Blumensamen aussäen zum richtigen Zeitpunkt im Januar, Februar, März und April! Du wirst sehen, es ist überhaupt nicht schwer und die bunten Blumen werden Deinen Garten in ein Paradies für Insekten verzaubern.

Vielleicht interessieren Dich auch die beiden folgenden Artikel: Frühlingsgarten, robuste Rosensorten, Schmetterlingsgarten oder Herbstgarten.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

2 Gedanken zu „Sommerblumen säen: 11 Blumensamen aussäen, Zeitpunkt Jänner, Februar, März, April“

  1. Hallo!

    Danke für deinen informativen Beitrag zum Aussäen von Blumensamen. Ich habe viel gelernt und werde versuchen, deine Tipps umzusetzen, um meinen eigenen Garten zu verschönern. Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist sehr hilfreich.

    Mach weiter so!
    Liebe Grüße.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar