erstellt

Marillenkuchen vom Blech mit Öl

Ein ganz großer Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche ist der Marillenkuchen vom Blech mit Öl. Er ist nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern schmeckt auch fantastisch. Der Aprikosenkuchen, wie er in Deutschland genannt wird, ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt bei Jung und Alt. Du kannst den Kuchen sowohl mit frischen Marillen als auch mit Früchten aus der Dose zubereiten.

8

Marillenkuchen vom Blech mit Öl - Foodblog Topfgartenwelt

Welche Marillen sind die Besten?

In Österreich sind ganz bestimmt Marillen aus der Wachau am Bekanntesten. Doch zum einen bekommt man sie nicht überall zu kaufen und zum anderen sind auch immer wieder Ernteausfälle aufgrund von Spätfrost zu beklagen, so dass die Früchte erst gar nicht in den Handel kommen. Aber Obst aus alternativen Anbaugebieten ist ebenso gut, allerdings hat es vielleicht einen längeren Transportweg hinter sich. Wichtig ist jedenfalls, dass Du reife Früchte verwendest. Du erkennst sie am Geruch als auch daran, dass das Fruchtfleisch unter Druck leicht nachgibt. Von steinharten Exemplaren solltest Du jedenfalls die Finger lassen.

weltbester Marillenkuchen - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Marillen müssen nach der Ernte bzw. dem Kauf so rasch wie möglich verarbeitet werden. Denn sie bekommen schnell Druckstellen, die matschig und schimmlig werden.

Rezept: Marillenkuchen vom Blech mit Öl

Obstkuchen sind ja etwas Feines, doch sie bringen ein Problem mit sich. Die Früchte versinken nur allzu gerne beim Backen im Teig. Um dies zu verhindern, kannst Du die Marillen auf der dem Teig zugewandten einmehlen oder mit Grieß bestreuen. Dadurch bekommt die Oberfläche der Marillen eine größere Reibung und sie sinken in weiterer Folge nicht komplett in den Teig ein.

Aber damit es klappt, musst Du beim Marillenkuchen vom Blech mit Öl noch etwas beachten. Nämlich, die Früchte dürfen nur locker auf der Teigmasse platziert, aber keinesfalls hinein gedrückt werden, sonst ist der ganze Effekt vom Mehl oder Grieß dahin.

Marillenkuchen vom Blech mit Öl

Marillenkuchen vom Blech mit Öl - Foodblog Topfgartenwelt
Einfacher Marillenkuchen vom Blech mit Öl. Als Belag können sowohl frische Früchte als auch Dosenfrüchte verwendet werden. Klassische Mehlspeise aus Österreich.
5 von 8 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht: Blechkuchen, Dessert, Kuchen, Nachspeise, Obstkuchen
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 1 Kuchen zu 25 x 30 cm

Zutaten

  • 300 g Mehl glatt, Type 700
  • 180 g Zucker
  • 170 g Öl neutrales Speiseöl, lauwarm
  • 30 g Wasser lauwarm
  • 4 Eier zimmerwarm
  • 2 Packungen Bourbon-Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 10 Stück Marillen nach Bedarf etwas mehr, gewaschen, getrocknet, halbiert, entsteint

zusätzlich

  • Mehl zum Einmehlen der Unterseite der Früchte

Zubereitung

  • Sämtliche Zutaten mit der Küchenwaage (*) einwiegen bzw. beiseite stellen.
  • Die Eier gemeinsam mit einer Prise Salz, dem Zucker und Bourbon-Vanillezucker in der Küchenmaschine (*) (Flachrührer) oder mit dem Handmixer (*) schaumig rühren. Das dauert in etwa 5 bis 8 Minuten.
  • Das lauwarme Öl hinzufügen und unterrühren.
  • Nun das Mehl gemeinsam mit dem Backpulver sowie das Wasser vorsichtig unterheben.
  • Einen Backrahmen (*) auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und auf die Maße 25×30 cm einstellen. Die Teigmasse einfüllen und mit einer Winkelpalette (*) glatt streichen.
  • Die Marillenhälften mit der dem Teig zugewandten Seite in Mehl wälzen und locker am Teig verteilen.
  • Den Marillenkuchen im vorgeheizten Backrohr bei 160°C Heißluft auf mittlerer Schiene ca. 30 bis 35 Minuten lang backen.
  • Den Kuchen vor dem Servieren mit Staubzucker oder Zauberschnee (*) (schmilzt nicht) bestreuen.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Marillenkuchen vom Blech mit Öl – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Die Basis für den Marillenkuchen vom Blech mit Öl bildet ein Rührteig. Dieser lässt sich ganz einfach mit Hilfe der Küchenmaschine (*) und dem K-Haken bzw. Flachrührer herstellen. Aber Du solltest dabei zwei Grundregeln beachten, veränderst Du die Reihenfolge der Zutaten bei der Verarbeitung, kann sich das negativ auf das Ergebnis auswirken. Und ganz wichtig, Mehl und Backpulver werden immer erst ganz zum Schluss vorsichtig untergehoben. Denn wird das Mehl zu stark geknetet, kann der Teig beim Backen zusammenfallen.

weltbester Marillenkuchen - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Da ich für den Kuchenteig ein neutrales Pflanzenöl, z.B. Rapsöl, verwendet habe, bleibt der Teig länger saftig. Das Öl lässt sich allerdings besser mit den übrigen Zutaten vermengen, wenn Du es leicht erwärmst.

weitere Rezepte mit Marillen:
Marillenknödel, Marillenmarmelade, Marillensirup

Backen am Blech, in einer rechteckigen Backform oder mit dem Backrahmen?

Der Marillenkuchen vom Blech mit Öl ist zwar äußerst bekömmlich, doch nach dem Backen das Backblech putzen ist nicht so lustig. Selbst wenn Du es mit Backpapier auslegen, kann an den Rändern noch genug kleben bleiben. Wesentlich handlicher zum Reinigen sind hingegen Backrahmen aus Edelstahl (*) oder rechteckige Backformen (*), welche optional sogar als Springform erhältlich sind.

Marillenkuchen Blech Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Beim Kauf eines Backrahmens solltest Du nicht nur darauf achten, dass dieser nicht nur aus Edelstahl gefertigt, sondern auch einigermaßen stabil ist. Am Besten ist es, wenn er über Feststellklammern verfügt, da durch die Fixierung nichts mehr verrutschen kann. Außerdem sollte er plan aufliegen.

Da es sich beim Marillenkuchen vom Blech mit Öl, um einen Obstkuchen handelt, solltest Du ihn unbedingt im Kühlschrank lagern. Andernfalls kann es schnell passieren, dass die Früchte aufgrund einer zu hohen Raumtemperatur schnell verderben. Davon abgesehen, solltest Du den Blechkuchen innerhalb von drei Tagen verzehren. Am Besten schmeckt er übrigens, wenn er mit Staubzucker bestreut und etwas Schlagrahm serviert wird.

Gutes Gelingen beim Nachbacken des Rezepts Marillenkuchen vom Blech mit Öl, einem tollen Sommerkuchen, der noch dazu schnell zubereitet ist!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Erdbeerschnitten, Kirsch-Streuselkuchen, Mirabellenkuchen, Schokokuchen mit Kirschen oder Zucchinikuchen.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating