erstellt

| aktualisiert

Orangenmarmelade, perfekt mit Schale und Gelierzucker, süß anstatt bitter

Du möchtest die perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker zubereiten? Die Marmelade sollte aber süß anstatt bitter wie in England sein? Du magst zwar das Aroma der Schale, willst aber keine fetten Stücke im Gelee haben? Dann habe ich genau das richtige Rezept für Dich. Es lässt sich einfach zubereiten und passt perfekt zum winterlichen, weihnachtlichen Frühstückstisch.

37

perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker - Foodblog Topfgartenwelt

Orangen aus Südeuropa

Traditionell werden Orangen in Südeuropa (Italien – Sizilien, Griechenland, Portugal und Spanien) von November bis März geerntet. Daher ist dies auch der ideale Zeitpunkt um die perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker herzustellen, denn es gibt bei fast allen großen Handelsketten unbehandelte Orangen in Bio-Qualität aus Europa zu kaufen. Toll, oder? Denn im übrigen Jahr werden die Früchte aus den verschiedensten Anbaugebieten der Welt in die Geschäfte gekarrt. Das ist nicht gut für die Umwelt!

- Werbung -

Orangen und Bitterorangen

Die klassische, englische Orangenmarmelade wird aus Bitterorangen bzw. Pomeranzen zubereitet. Im Gegensatz zur süßen Orange, die ich für meine perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker verwendet habe, ist sie bei uns in den Geschäften nicht erhältlich. Ich habe sie jedenfalls noch nie gesehen – weder im normalen Supermarkt noch im Großhandel.

Glas und Schälchen gefüllt mit Orangenmarmelade. Im Hintergrund ist ein grüner Zweig zu sehen.

WISSENSWERT: Laut Wikipedia sind sowohl die Bitterorange als auch die süße Orange eine Kreuzung zwischen Pampelmuse und Mandarine, beide Früchte werden jedoch unterschiedlich verwendet. Zudem wird die Bitterorange erst ab Jänner geerntet.

Orangen für die perfekte Orangenmarmelade vorbereiten

Auch wenn die süße Orange grundsätzlich nicht bitter schmeckt, musst Du dennoch darauf achten, bei ihrer Verwendung für die perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker, die weiße Haut, die die  Fruchtspalten umgibt, so gut es geht zu entfernen. Denn gerade diese weiße Haut enthält auch bei der süßen Variante zahlreiche Bitterstoffe, die den Geschmack der Marmelade beeinflußen können. Wenn Du also so wie ich und meine Familie keine auch nur ansatzweise bittere Orangenmarmelade haben möchtest, musst Du die Orangen filetieren.

Orangen filetieren

Dafür schälst Du die Orangen. Anschließend schneidest Du bei jeder einzelnen Spalte die oberen Ecken mit einem scharfen Messer ab. Dann entfernst Du ebenfalls mit einem zügigen Schnitt das Weiße an der Oberkante. Nun kannst Du die Haut links und rechts ganz einfach abziehen und das Orangenfleisch herauslösen. Für 350 g Orangenfleisch benötigst Du in etwa 1 kg Orangen.

perfekte Orangenmarmelade für Weihnachten - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Orangenmarmelade, perfekt mit Schale und Gelierzucker

Wenn Du willst, dass Deine perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker einen leichten Geschmack nach Bitterorange bekommt, dann kannst Du etwas Orangenöl nach dem Öffnen eines Glases hinzugeben. Aber wirklich nur ganz wenig, denn dieses ätherische Öl hat einen sehr intensiven Geschmack.

- Werbung -

Noch etwas. Ob Du am Ende der Orangenmarmelade nun dünne Schalenstreifen oder Zesten hinzufügst, bleibt gänzlich Dir überlassen. Da meine Familie nicht so begeistert von gröberen Stücken jeglicher Art in der Konfitüre ist, habe ich nur sehr wenig Schalestreifen verwendet, sondern eher zu feinen Zesten gegriffen.

Helferlein für dieses Rezept

Die nachfolgenden Helferlein für dieses Rezept sind auch auf Amazon erhältlich.

Affiliate-Links:

Orangenmarmelade, perfekt mit Schale und Gelierzucker

perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker - Foodblog Topfgartenwelt
Diese perfekte Orangenmarmelade, die mit Schale oder Zesten zubereitet werden kann, ist nicht bitter, sondern sehr fruchtig und süß. Sie passt perfekt in den Winter, die Adventzeit und Weihnachten.
4.71 von 37 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 15 Minuten
Einkochzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht: Fruchtaufstrich, Fruchtgelee, Gelee, Konfitüre, Marmelade
Küche: Deutschland, Groß Britannien, Italien, Österreich, Schweiz
Portionen: 4 Gläser

Zutaten

  • 350 g Orangen filetiert, benötigt 1 kg ganze Orangen
  • 100 g Apfel geschält, entkernt, gewürfelt
  • 50 g Zitronensaft
  • 3 g Orangenzesten optional
  • dünne Streifen aus Orangenschale optional, Bio-Qualität
  • 250 g 2:1 Gelierzucker

Zubereitung

  • Orangen filetieren.
  • Das Orangenfleisch gemeinsam mit den Apfelstücken und dem Zitronensaft so lange köcheln bis die Apfelstücke weich sind und anschließend pürieren.
  • Den Gelierzucker und die Orangenzesten bzw. die dünnen Streifen aus Orangenschale hinzufügen und die Marmelade erneut aufkochen. Die Einkochzeit beginnt erst ab diesem Zeitpunkt.
  • Die Marmelade 4 Minuten lang sprudelnd kochen.
  • Die Orangenmarmelade in vorbereitete sterilisierte Weck-Gläser zu je 220 ml abfüllen, verschließen und im Einkochautomaten oder Dampfgarer bei 100°C für 15 Minuten unter Dampf einkochen. Alternativ die Marmelade nach dem Abfüllen kurz abkühlen lassen und mit etwas 60-%igem Rum abdecken.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Notizen

Für einen noch intensiveren Geschmack kannst Du auch etwas echtes Orangenöl dazugeben.
- Werbung -

Perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker – Tipps zur Herstellung

TIPP 1: Bei der Herstellung von Marmeladen und Gelees ist auf umfassende Sauberkeit und Küchenhygiene zu achten. Aus diesem Grund empfehle ich Dir nicht Kochlöffel oder Schneidebretter aus Holz oder anderen Naturmaterialien zu verwenden. Sie lassen sich nämlich nicht bei hohen Temperaturen reinigen und können daher keimbelastet sein. Wenn Du Pech hast, verdirbt ein Teil des Einkochgutes vorzeitig. Weitere Tipps zum Thema Einkochen findest Du im Artikel Einwecken im Backofen.

perfekte Orangenmarmelade mit Schale - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Du kannst die perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker auch mit einem 2:1 Gelierzucker zubereiten. Dies funktioniert super, wenn Du zusätzlich etwas Apfel verwendest. Andernfalls wäre ich sehr skeptisch, da reiner Saft aus Zitrusfrüchten schlecht geliert.

Noch mehr Rezepte:

Marmeladen aus mediterranen Früchten schmecken einfach super. Versuche doch auch die leckere Mandarinen-Marmelade oder das erfrischende Zitronengelee. Ganz besonders gut schmeckt auch die fruchtige Granatapfel-Marmelade. Weitere köstliche Fruchtaufstriche für die kalte Jahreszeit sind das wärmende Glühweingelee oder die Bratapfelmarmelade.

TIPP 3: Wenn Du Bio-Orangen zu kaufen bekommst, kannst Du die Früchte nach dem ordentlichen Abwaschen schälen. Die Schale gibst Du in den Topf mit den übrigen Zutaten und kochst sie weich. Magst Du aber keine großen Stückchen in der Marmelade, kannst Du diese vor dem Einkochen noch mit dem Stabmixer pürieren. Denn in der Schale steckt sehr viel Aroma aber allerdings auch viele Bitterstoffe. Pass beim Schälen aber auf, dass Du beim Schälen zu viel weiße Haut mitnimmst. Alternativ kannst Du auch Orangenzesten verwenden oder die Zesten mit Hilfe eines Zestenschneiders selber herstellen. Diese müssen aber nicht püriert werden.

HINWEIS: Die perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker ist kühl und dunkel gelagert, mindestens ein Jahr lang haltbar. Aber trotz allem kann es immer wieder passieren, dass ein Glas vorzeitig verdirbt. Insbesondere bei losen Deckeln und Schimmel darf das Einkochgut nicht mehr verzehrt werden, denn es kann gesundheitsschädlich sein. 

- Werbung -

Gutes Gelingen bei der Umsetzung des Rezepts perfekte Orangenmarmelade mit Schale und Gelierzucker – eine Marmelade für alle Zitrusfreunde!

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Jetzt bin ich aber neugierig! Wie bereitest Du den Fruchtaufstrich zu? Was ist Deine Geheimzutat? Verwendest Du ein spezielles Gewürz? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Bis bald und baba,
Kathrin

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

4 Gedanken zu „Orangenmarmelade, perfekt mit Schale und Gelierzucker, süß anstatt bitter“

  1. Apfel zur Verbesserung der Gelierfähigkeit habe ich noch nie gehört?!
    Und ja Hygiene ist wichtig, es ist allerdings nachgewiesen worden,dass die Reinigungsfähigkeit der Holzbrettchen sich in nichts von denen der aus Plastik unterscheidet .
    Ich habe Teakholzbrettchen aus den Achtziger Jahren, die bis heute die Reinigung in der Spülmaschine überleben. Außerdem werden die geschnittenen Orangenschalen anschließend abgekocht…der Infektionsweg mit Schimmelsporen (in der Luft!) ist ein anderer.
    Ich finde die hygienische Vorbereitung der Gläser samt Deckel am wichtigsten.

    Antworten
    • Liebe Sigrun, vielen Dank für Dein Feedback. Es steht natürlich jedem frei auch ein Holzbrett für diese Arbeit zu verwenden. Ich halte mich am Blog aber die allgemeinen Hygieneempfehlungen aus der Fachliteratur. Aber vielen herzlichen Tipp mit dem Abkochen der Orangenschalen.

      LG Kathrin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating