Herzlich Willkommen auf unserem Blog!

Hier dreht sich alles um den Garten (Gartenblog), gutes Essen mit natürlich vielen tollen Rezepten (Foodblog), Buchvorstellungen und Themen rund um Familie wie Schwangerschaft, Endometriose, Kinderwunsch und Reisen (Familienblog).

Rezepte Selbstgemachte Ravioli mit Zucchini, Ricotta, und Prosciutto gefüllt in Salbeibutter!

Selbstgemachte Ravioli mit Zucchini, Ricotta, und Prosciutto gefüllt in Salbeibutter!

Heute gibt es ein Rezept für selbstgemachte Ravioli gefüllt mit Zucchini, Ricotta und Prosciutto serviert in einer feinen Salbeibutter. Zwar ist die Herstellung eigener Ravioli zuerst relativ zeitintensiv, aber dafür kann man sie gut bevorraten. Somit hat man immer ein schnelles Essen bei der Hand.

- Werbung -



Aus dem Garten auf den Teller heißt es gerne. Gut Kredo lässt sich nicht immer ohne Weiteres auf den Punkt genau einhalten, denn wir mussten die letzten geernteten Zucchini erst einmal ein Zeiterl im Tiefkühler zwischenlagern. Dies aus Platzmangel für das fertige Gericht. Inzwischen (vorletzten Herbst) konnten wir das Problem dadurch lösen, dass wir ein zweites Gerät angeschafft haben. Ein Gefrierschrank reicht für unseren 350 m2 großen Garten, welcher zu explosiven Ernteergebnissen neigt, einfach nicht aus. Außerdem hatten wir das „Gscherr“, wie es bei uns so schön heißt, mit dem Platzmangel im Herbst, schon die letzten Jahre über. Dem MUSSTE ein Ende gesetzt werden! Kennst Du dieses Problem auch? Aber genug „tischgariert“ (= geplaudert), nun zum Rezept „selbstgemachte Ravioli mit Zucchini, Ricotta und Prosciutto-Füllung„.

Ravioli gefüllt mit Ricotta, Zucchini und Prosciutto - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Selbstgemachte Ravioli gefüllt mit  Ricotta, Zucchini und Prosciutto in herzhafter Salbeibutter

Bislang haben wir Ravioli mit dem Klapp-Drei von Tupper (*) hergestellt. Dies ist aber etwas umständlich, da der Teig gerne aus den Klappen flutscht und sich die Ravioli dadurch schlecht verschließen lassen. Nun habe ich mir ein Ravioli-Brett, ebenfalls von Tupper zugelegt. Dieses funktioniert wesentlich besser. Zudem ist man auch bei der Verarbeitung deutlich schneller. Außerdem wird der Nudelteig jetzt von unserer original-italienischen Marcato-Nudelmaschine mit Atlas-Motor (*) bearbeitet und Jakob muss sich nicht mehr mit dem Auswalken des Hartweizengries-Teigs quälen. Quälen ist hier nicht nur symbolisch gemeint! Wenn man mehrere Teigportionen aufgrund von ausreichend viel Füllung zu verarbeiten hat, wird diese Tätigkeit wegen der Zähigkeit des Teiges zur Qual.

Zutaten für den Ravioli-Teig:

350 g Mehl
100 g
Hartweizengrieß
4
Eier
1
Schuss
Wasser
1
Schuss
Olivenöl
1 Prise
Salz

Sämtliche Zutaten mischen und verkneten. Ich habe dafür die Küchenmaschine verwendet und diese ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe kneten lassen. Vor der weiteren Verarbeitung habe ich den Teig zumindest eine Stunde lang kühl gestellt.

herzhafte Füllung für Ravioli mit Zucchini, Ricotta und Prosciutto - Foodblog Topfgartenwelt

Zutaten für die Ravioli-Füllung mit Zucchini, Ricotta und Prosciutto:

400 g Zucchini (gelb, Sorte Gold Rush F1)
2
Packungen Ricotta a 250 g
2
Packungen Prosciutto
etwas Olivenöl
1
Zwiebel
1
Zehe Knoblauch
4
EL Stangensellerie
4
EL Porree
Gewürz:
1 Bund frische Petersilie, Pfeffer und Salz

Die Zucchini (falls eingefroren, zuvor dämpfen), Zwiebel, Knoblauch, Porree und Stangensellerie pürieren oder kleinmixen und den Prosciutto sowie die Petersilie kleinschneiden. Alles in einen Topf geben und sämtliche Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Füllung reicht für die 3-fache Teigmenge aus!
Ravioli mit Raviolibrett herstellen - Foodblog Topfgartenwelt

Zubereitung selbstgemachte Ravioli

Die Ravioli mit Hilfe der Nudelmaschine und des Ravioli-Bretts formen und füllen oder alternativ aus  den Teigplatten Ravioli mit Hilfe eines entsprechenden Keksausstechers oder Glases ausstechen. Der Teig für die Ravioli sollte etwa eine Dicke von 1-2 mm haben. Dafür muss man den Teig mindestens 2-3 Mal durch die Nudelmaschine schicken. Zum Füllen der Nudel verwendet man einen Teelöffel. Die Teigkreise zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Vor dem Zusammenklappen und Festdrücken, die Ränder mit Wasser bestreichen, damit sie besser zusammen kleben. Die Ravioli anschließend in Salzwasser al dente kochen. Inzwischen Salbeiblätter in Butter anrösten und anschließend die fertigen Ravioli darin noch kurz anschwitzen.

Tipp: Verwendung Ravioli-Brett

Das Ravioli-Brett (*) ist eine total praktische Sache. Auf unserem könnte man bis zu 12 Ravioli auf einmal machen, allerdings ist die Teigbahn aus der Nudelmaschine maximal 10 cm breit, so dass sich lediglich 8 Ravioli ausgehen. Hierfür wird eine Teigbahn über das Brett gelegt und anschließend der Teig sanft in die Aussparungen gedrückt, so dass eine kleine Einbuchtung entsteht. In diese Einbuchtung wird die Füllung gegeben. Die Teigränder werden mit Wasser bestrichen. Anschließend wird eine zweite Teigbahn darüber gelegt und mit dem Nudelholz festgedrückt. Wenn man das Brett gut einmehlt, bleibt auch nichts kleben und die Teiglinge fallen nahezu von selbst runter.

selbstgemachte Ravioli herzhaft mit Ricotta gefüllt - Foodblog Topfgartenwelt

Tipp: Ravioli richtig einfrieren

Ravioli lassen sich super auf Vorrat zubereiten und einfrieren. Damit sie sich stets gut portionieren lassen, sollte man die Nudeln einzeln auf einem bemehlten Brett auflegen und dieses für zumindest zwei Stunden in die Tiefkühltruhe stellen. Anschließend können die Ravioli in Gefriersäckchen oder wiederverwendbaren Dosen aufbewahrt werden.

Gutes Gelingen!

selbstgemachte Ravioli mit Ricotta-Füllung - Foodblog Topfgartenwelt

Selbstgemachte Ravioli gefüllt mit Ricotta, Zucchini und Prosciutto in Salbeibutter!

Rezept für selbstgemachte Ravioli gefüllt mit Ricotta, Zucchini und Prosciutto in Salbeibutter.
Vorbereitungszeit2 Stdn.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Portionen: 12 Portionen

Zutaten

Ravioli-Teig

  • 1050 g Mehl
  • 300 g Hartweizengrieß
  • 12 Eier
  • 1 Schuss Wasser
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Ravioli-Füllung

  • 1200 g Zucchini
  • 500 g Ricotta
  • 2 Packungen Prosciutto
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Stangensellerie
  • 4 EL Porree
  • 1 Bund Petersilie frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter
  • Salbei

Anleitungen

  • Mehl, Hartweizengrieß, Eier, Wasser und Olivenöl sowie eine Prise Salz mischen.
  • In der Küchenmaschine zu einem Teig kneten.
  • Eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  • Die Zucchini (falls eingefroren, zuvor dämpfen), Zwiebel, Knoblauch, Porree und Stangensellerie Prosciutto sowie die Petersilie pürieren.
  • Einen Schuss Olivenöl zur Fülle hinzugeben.
  • Die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Teigplatten mit Hilfe einer Nudelmaschine formen.
  • Unter Verwendung eines Raviolibretts Ravioli formen und füllen.
  • Ravioli in Salzwasser gar kochen.
  • Salbeiblätter mit Butter in einer Pfanne anschwitzen.
  • Ravioli mit Salbeibutter garnieren und servieren.

Rezept drucken


Zum Pinnen
:
Ravioli selber machen - gefüllt mit Ricotta, Zucchini und Prosciutto #ravioli #selbermachen #ricotta

Bis bald und baba,
Kathrin

7 KOMMENTARE

  1. Hallo liebe Kathrin,
    selbstgemachte Nudeln sind immer ein Genuss, dass Du sie einfrierst ist eine prima Idee. Darauf war ich noch garnicht gekommen. Dann hat man immer welche von den selbstgemachten Köstlichkeiten zur Hand und der Aufwand lohnt sich wenigstens.

    Klasse Idee!
    Liebe Grüße
    Monika

  2. Liebe Kethrin,
    die Ravioli sehen lecker aus und die Füllung klingt köstlich! Herzlichen Dank für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Herbstwoche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  3. Liebe Kathrin,
    und schon wieder so ein leckeres Rezept!!!
    Wenn ich Zeit haben, mach ich auch selbst den Nudelteig:) Mit dem Einfrieren wusste ich auch nicht:( tolle Idee. Danke für das Rezept ♥
    Liebe Grüße
    Karina

  4. Liebe Kathrin,
    das sieht schon auf den Fotos lecker aus!!! Nudeln haben wir schon oft selbst gemacht, aber nun werden wir auch Ravioli probieren. Lieben Dank für das Rezept und herzliche Grüße nach Salzburg.
    Gisela

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Recipe Rating




Please enter your comment!
Please enter your name here

Auf unserem Gartenblog, Foodblog und Familienblog findest Du zahlreiche Kochbuch-, Backbuch- und Gartenbuch-Rezensionen, viele Rezepte und zahlreiche Gartentipps. Auch das Thema Familie und Reisen kommt nicht zu kurz. Neu sind Beiträge über die chronische Erkrankung Endometriose.

Topfgartenwelt
Topfgartenwelt

Beliebte Beiträge

Tomatensauce im Backofen einkochen | Sugo einwecken | eine Anleitung!

Diese Anleitung für Tomatensauce im Backofen einkochen funktioniert auch für den Dampfbackofen. Das Rezept bleibt dasselbe nur der Einkochvorgang ändert sich ein wenig. Aber...

Obstbäume aus Kernen selber ziehen | Anleitung | Tipps!

Anleitung Obstbäume aus Kernen selber ziehen: Immer wieder stolpere ich im Internet auf Artikel die verheißen, dass man einen Apfelbaum aus einem Kern ziehen...

Treibt ein scheinbar toter Olivenbaum wieder aus?!

Treibt ein scheinbar toter Olivenbaum wieder aus, wenn er alle Blätter verloren hat? Diese Frage habe ich mir nach dem Winter auch gestellt, denn...
641NachfolgerFolgen
1,902NachfolgerFolgen