erstellt

| aktualisiert

Gartenarbeit im Frühjahr: Was ist im Garten im Februar und März zu tun?

Ich habe eine Checkliste für die Gartenarbeit im Frühjahr erstellt und mit zahlreichen Tipps ergänzt, damit Du auch sicherlich keinen wichtigen Schritt vergisst. Denn im Garten im Februar und März ist einiges zu tun. Nicht nur der Rückschnitt von Pflanzen steht an, sondern auch die ersten Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung müssen durchgeführt werden. Dazu benötigt man auch gutes Equipment, wie z.B. die Spontex Winter Worker gefütterte Arbeitshandschuhe. (* Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit Spontex.)

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: wann kann man mit der Gartenarbeit beginnen

Wenn es im Februar, März die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen gibt, juckt es mir bereits unter den Fingernägeln. Es ist die Zeit, wo alle möglichen Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen, um die erste Gartenarbeit im Frühling zu erledigen. So sind die ersten Samen bereits gesät. Den Anfang im Jänner machen stets Paprika, Chili, Auberginen und einige Blumen, dann folgen die Tomaten. Doch mit der Samengärtnerei ist es nicht getan, tümpelte doch der Garten über den Winter monatelang vor sich hin.

Schon im Herbst schwant mir manchmal Böses. An einigen Stellen breitet sich Unkraut aus und einige Stauden sind eingegangen. Von manchen Pflanzen bleiben überhaupt nur Löcher in der Erde übrig bevor der Winter Einzug hält. So geschehen, mit unserem Buchs. Er musste in einer Hauruckaktion wegen des Buchsbaumzünslers entfernt werden. Kurz gesagt, der Garten wirkt schon etwas ungepflegt wenn er in die Winterruhe entlassen wird. Um von der vielen anstehenden Gartenarbeit im Frühjahr nicht erschlagen zu werden, musste ein Konzept her. Am Besten eine Checkliste oder auch Todo-Liste für das Projekt erste Gartenarbeit im Frühjahr. Wenn es schon Tipps und Tricks für das richtige Ausmisten des Kleiderschranks gibt, warum nicht auch für den Garten?

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: wann mit Gartenarbeit anfangen

Erste Gartenarbeit im Frühjahr mit dem richtigen Equipment

Um die Checkliste Gartenarbeit im Frühjahr auch entsprechend abarbeiten zu können, muss erst einmal für das notwendige Equipment gesorgt werden. Rechen, Gartenschere, Schaufel, Harke, Unkrautkramperl und Abfallsäcke haben den Winter im Gartenkammerl gut überstanden und sind meist umgehend einsatzbereit. Doch in puncto Gartenhandschuhen sieht es nach dem Winter oft mau aus. Die vorhandenen aus den Vorsaisonen sind oft schmuddelig und kaputt. Ich weiß nicht, wie es Dir dabei geht, aber ich mag so etwas dann nicht mehr anziehen. Keine gute Voraussetzung um tatkräftig anzupacken.

So traf es sich ganz gut, dass ich von der Firma Spontex, welche zur Verfügung gestellt bekam. Diese Handschuhe mit dem klingenden Markennamen Spontex Winter Worker (*) zeichnen sich vor allem durch ihre Wintertauglichkeit aus. Sie verfügen über ein zweilagiges, wärmendes Innenfutter um der Kälte keine Chance zu geben und schützen die Hände zudem auch vor mechanischen Einflüssen. Beide Eigenschaften sind nach den entsprechenden Europäischen Normen zertifiziert. Die Oberfläche besteht aus Naturlatex. Jedenfalls konnten wir nun unbeschwert mit dieser Ausrüstung loslegen.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: Spontex Winter Worker Handschuhe
Spontex Winter Worker (*) – Arbeitshandschuhe für den Garten

Checkliste Gartenarbeit im Frühjahr: das ist im Garten im Februar und März zu tun

Natürlich ist jeder Garten anders, wie soll es denn anders sein, je nach Region kämpft ja auch jeder Gärtner mit anderen klimatischen Bedingungen. Unser Garten liegt im Salzburger Seenland, dadurch ergeben sich schon einmal folgende Eckpunkte: die Winter können kalt und nass, aber auch schneereich sein und bis zum richtigen Frühling kann es schon den einen oder anderen weiteren Kälteeinbruch geben.

Eine gute Ausrüstung ist daher unerlässlich, um sich weder die Finger abzufrieren noch sonstige Blessuren davonzutragen. Welche Gartenarbeiten im aufkeimenden Frühjahr im Februar und März möglich sind, richtet sich natürlich stets nach der Witterung. Aus diesem Grund solltest Du gerade im Frühling den Wetterbericht immer gut im Auge haben.

Gibt es Schnee und Eis verschieben sich die Aufgaben nach hinten. So kommt es hier nicht selten vor, dass man im Jänner und Februar noch nicht allzu viel erledigen kann, anderswo aber schon der Frühling Einzug gehalten hat. Aber spätestens im März kann es losgehen. Die Checkliste soll daher vor allem dazu dienen, dass am Ende keine notwendigen Arbeiten zur Vorbereitung der neuen Gartensaison vergessen werden.

Zusammenrechnen von Laub und Entfernen von Katzenkot

Wohnst Du in einer Region, die mit mildem Wetter gesegnet ist oder hat schlicht und einfach der Winter einen Bogen um Deinen Garten gemacht, kannst Du schon damit beginnen, Laub, welches sich über den Winter angesammelt hat zusammenzurechnen. Dies sollte so früh wie möglich passieren, da Pflanzen, die unter der oftmals nassen Laubschicht begraben sind, verkümmern oder bei späterer Entfernung in ihrem Austrieb verletzt werden. Hier sind insbesondere austreibende Blumenzwiebel gefährdet. Daher ist dies der erste Punkt auf meiner Checkliste.

Unser Nachbar hat z.B. eine Buchenhecke und die verliert ihr Laub zu einem großen Teil überhaupt erst nach dem Winter. Vor sich hin gammelndes, nasses Laub kann zudem auch Pflanzenkrankheiten begünstigen. Für uns von Relevanz ist das Entfernen von Katzenkot. Zwar konnte ich dieses Problem weitgehend eindämmen, doch der eine oder andere Haufen lässt sich nicht vermeiden. Was Du gegen Katzenkot tun kannst, findest Du im Artikel Was tun gegen Katzenkot im Garten?.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: ab wann im Garten arbeiten

Rückschnitt von Stauden, Unkraut jäten und Angleichen der Blumenbeete, Verluste erfassen

Wenn der Schnee endgültig weggetaut ist und vor allem der Boden aufgetrocknet ist, kann man die nächsten Schritte auf der Checkliste Gartenarbeit im Frühjahr ins Auge fassen. Für mich ist das insbesondere der Rückschnitt der abgedorrten Stauden und das Jäten der Beete. Beides sollte erfolgen bevor die Frühlingsblumen und Stauden austreiben, um den Neuaustrieb nicht zu verletzen. Es ist quasi das Feintuning zur Laubentfernung.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: was ist im Frühling im Garten zu tun

Im Zuge einer solchen Aufräumaktion können gleichsam auch abgestorbene Pflanzen entfernt und die Beete wieder mit frischer Erde und Kompost angeglichen werden, so dass man einen guten Überblick bekommt, welche Gewächse zu ersetzen sind. Gerade das Erfassen von Verlusten ist ein guter Schutz vor unbedachten Pflanzeneinkäufen. Es soll möglichst nur das angeschafft werden, was wirklich gebraucht wird. Diese Strategie kann sich als Schutz für das Geldbörserl erweisen.

Gemüse- und Hochbeet als auch Gewächshaus für die neue Gartensaison vorbereiten

Etwa zur gleichen Zeit können auch die ersten Gartenarbeiten im Gemüse- und Hochbeet erfolgen. Für uns bedeutet dies in erster Linie, dass sie mit frischer Erde aufgefüllt werden. Die neue Erde versetzen wir mit ausreichend Urgesteinsmehl, um in späterer Folge den Gemüsepflanzen einen guten Start zu ermöglichen und um Drahtwürmern und sonstigen Untieren das Leben ein wenig schwer zu machen. Urgesteinsmehl soll nämlich die Qualität des Mutterbodens verbessern.

Wer über eignen Kompost verfügt, soll natürlich auch diesen einarbeiten. Vielleicht ist unsere Situation etwas speziell, aber der Moorboden scheint die Erde richtig zu verschlucken, da wir jede Gartensaison auf’s neue Erde nachkaufen müssen. Das Gewächshaus muss zudem alle paar Jahre abkärchert werden, da sich leicht Grünspan bildet. Ausspritzen solltest Du es ohnehin jeden Frühling, um etwaige Krankheitserreger von den Wänden abzuwaschen. Aber diese Gartenarbeit ist schnell erledigt.

Denn die Tomaten sollen in der kommenden Saison genügend Licht bekommen und sich auch nicht bei der ersten Gelegenheit mit einer Krankheit anstecken.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: Checkliste für Gartenarbeiten nach dem Winter

Rückschnitt von Rosen

Beim Rückschnitt der Rosen halte ich mich an die alte Regel, dass dieser nicht vor der Forsythienblüte erfolgen sollte. Dies hat sich bislang immer bewährt. Wer zu früh Hand an die Rosen legt, nimmt Frostschäden in den Kauf und dieses Risiko will man ja nicht unnötig eingehen. Denn gerade im Februar und März kann es im Garten noch richtig frostig werden.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: Gartenpflege nach dem Winter

Schädlingsbekämpfung

Je nach Witterung und Pflanzenaustrieb muss man sich auch um die Schädlingsbekämpfung kümmern. Wer mit Schneckenkorn arbeitet, sollte dieses das erste Mal bereits Ende März/Anfang April ausbringen, um die Anzahl der Jungtiere schon vor sichtbaren Fraßschäden deutlich zu dezimieren. Selbiges gilt für die Bekämpfung des Dickmaulrüsslers. Auch er wird sehr zeitig im Jahr aktiv und vergeht sich an den Wurzeln von Erdbeeren, Rhododendron und Rosen. Tut man nichts, breitet er sich rasant aus. Erkennbar ist der Dickmaulrüssler am Buchtenfraß. Für mich ist dies ein essentieller Punkt auf der Checkliste erste Gartenarbeiten im Frühling, da frühzeitiges Handeln oftmals größere Schäden vermeidet.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: ToDo-Liste der Gartenarbeiten nach dem Winter

Kontrolle von Töpfen

Töpfe sollten auf ihre Unversehrtheit kontrolliert und wenn notwendig ersetzt werden. In unserem Topfgarten entdeckten wir zum Beispiel einige kaputte Gefäße. Schuld daran waren Frost und Feuchtigkeit. Wichtig ist es, die darin befindlichen Pflanzen umzutopfen bevor diese voll im Saft stehen. Dies vermeidet unliebsame Schäden. Des Weiteren sind auch Schäden an Gemüsegarten, Hochbeet und Gewächshaus zu reparieren. Immerhin sollten sie möglichst bald wieder einsatzbereit sein. Wir müssen zum Beispiel das Raster für den Quadratgarten erneuern.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: die ersten Gartenarbeiten im Frühling meine Tipps

Auswintern von Topfpflanzen

Unsere Zitrusse, die Feige, der Olivenbaum und der Oleander verbringen die Winter immer im Keller. Ist der Zeitpunkt des Einwinterns eigentlich gut kalkulierbar, so ist der optimale Zeitpunkt beim Auswintern schon schwieriger zu finden. Dies liegt vor allem daran, dass nicht alle Topfpflanzen gleich empfindlich sind. Grundsätzlich sollten es beim Auswintern frostfrei sein. Auch sind Topfpflanzen nicht unmittelbar in die direkte Sonne zu stellen, da sie ansonsten einen Sonnenbrand erleiden. Am Besten man aklimatisiert sie im Schatten oder nutzt eine längere, trübe Wetterphase. Selbst Topfpflanzen, die den gesamten Winter im Freien verbringen, sind behutsam zu behandeln.

Gartenblog Topfgartenwelt erste Gartenarbeiten im Frühjahr Checkliste: Garten-Checkliste für Arbeiten im Frühling - Gartenblog Topfgartenwelt #Arbeiten #Garten #Frühling #GartenarbeitimFrühling #Checkliste #Todoliste #ersteGartenarbeitimFrühjahr

Berücksichtigung neuer Gartenprojekte

Das Frühjahr ist ebenfalls die perfekte Zeit, um neue Gartenprojekte zu berücksichtigen. Wir werden im Zuge der Aufräumarbeiten im Garten, die ersten Überlegungen für die automatische Bewässerungsanlage anstellen und ich werde die Anlage des Schmetterlingsgartens planen. Gerade letzteres Projekt liegt mir sehr am Herzen.

Wenn die erste Gartenarbeit im Frühjahr getan sind…

…kommt der Punkt, welcher das Gärtnerherz höher schlagen lässt: Radieschen und Vogerlsalat können bereits gesät werden! Sie würden auch Frosteinbrüche unbeschadet überstehen. Gut, das hat nun nichts mit Aufräumen zu tun, aber ein wenig austoben sollte man sich bei der vielen Arbeit schon dürfen, denn ein bisschen Belohnung muss schließlich auch sein. Sobald es das Wetter zulässt und kein arger Frost mehr droht, können auch die ersten Stauden gepflanzt werden. Bei Pflanzungen im Frühjahr haben diese die ganze Gartensaison über Zeit gut anzuwachsen. So erhöht sich die Chance, dass die Gewächse unbeschadet den nächsten Winter überstehen.

Hast auch Du eine Checkliste für die erste Gartenarbeit im Frühjahr? Räumst Du den Garten penibel auf oder bist Du diesbezüglich eher laissez-faire? Erledigst Du viele Arbeiten bereits im Herbst oder legst Du auch erst im Februar und März los?

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Dahlien vorziehen, Erdbeertürme, Mähroboter Erfahrungen oder Mäuse bekämpfen.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnernet. Erwirbst Du ein Produkt über einen solchen Link, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht. Dieser Artikel entstand zudem in Zusammenarbeit mit Spontex und enthält daher explizit entsprechende Werbung.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

29 Gedanken zu „Gartenarbeit im Frühjahr: Was ist im Garten im Februar und März zu tun?“

  1. Guten Morgen, liebe Kathrin,
    danke für diese tolle Checkliste für den Beginn der Gartenarbeiten! Sehr ausführlich hast Du alles beschrieben und schöne Bilder dazu gemacht!
    Die Handschuhe sehen toll aus, da hüpf ich gern in den Lostopf und versuche mein Glück für meine Mama ;O)!
    ღ Ich wünsche Dir einen freundlichen Wochenteiler ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    Antworten
  2. Liebe Kathrin,
    super, deine umfangreiche Checkliste. Die leidige Geschichte mit dem Katzenkot habe ich hier auch, das ist so mühsam.
    Jetzt im Winter habe ich feine Hände und während der Gartensaison, ich arbeite immer ohne Handschuhe, leiden sie dann wieder extrem. Ohne Bürsten geht die Erde nicht weg. Vielleicht sollte ich wirklich mal Gartenhandschuhe tragen, meine Kinder machen dies jeweils. Es wäre ein Ausprobieren und meine Hände würden es mir sicher danken!
    Liebe Grüsse nach Salzburg
    Eda

    Antworten
  3. Im Vorfrühling gibt es für mich im Garten immer am meisten zu tun, weil wir so viele Gehölze haben. Mit dem richtigen Zeitpunkt fürs Garten aufräumen tue ich mich immer schwer. Falls es noch einmal richtig Frost gibt, sind Laub und Reisig noch ein guter Schutz, aber – wie du schreibst – wenn man den richtigen Zeitpunkt verpasst, stört man das frische Grün.
    Danke für deine Tipps.
    Liebe Grüße

    Antworten
  4. Hallo Kathrin,
    ich warte immer ziemlich lange bis ich mit der Gartenarbeit beginne. Zu oft hat mir eine später Wintereinbruch einen Strich durch die Rechnung gemacht. An sonnigen Tagen juckt es zwar durchaus in meinen Fingern, sofort mal los zu legen, dann sind es aber meistens nur Aufräumarbeiten. Das Rückschneiden und Laub wegräumen muss noch warten. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt.

    Ganz herzliche Grüße
    Monika

    Antworten
  5. Liebe Kathrin,
    irgendwie überfällt mich der Frühling immer und ich weiß dann gar nicht, was zuerst zu tun ist. Ich sollte mir wohl eine Liste schreiben. Mir passiert es häufig, das ich mit den Sämereien ins Hintertreffen gerate.
    Diese Handschuhe könnte ich sehr gut gebrauchen! Ich habe zwar einen ganzen Korb voll mehr oder weniger brauchbarer Handschuhe, aber keine wärmere Version. Von daher hüpfe ich gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Karen

    Antworten
  6. Danke liebe Kathrin, dass du bei mir vorbeigeschaut hast! Ich war ja lange in der Pause! Wie ich hier zwischen den Zeilen gelesen habe, hattest du auch irgendwie eine Auszeit, beim Gartenarbeiten jedenfalls. Ja, das kenn ich auch und die Sorge, wie man nachher alles schaffen wird können und keine Machete braucht, wenn man wieder in den Garten geht 😉 Ich hab das dann auch schon mal einfach vermieden, so in etwa den Kopf in den nicht vorhandenen Sand gesteckt. Du machst das Gegenteil, alle Achtung, das nenne ich einen Plan!!! Ich glaube, da kann ich mich dran anhalten 🙂 Als wir vor unserer Weltreise, die ja im Januar begonnen hat den Garten winterfest gemacht haben, hatten wir viel mehr Arbeiten erledigt, schon im Herbst, da wir ja wussten, wir würden erst Anfang April zurückgekehrt sein und da würde die Zeit für viele Arbeiten zu knapp werden. Dabei habe ich gelernt, dass das auch gar nicht verkehrt war, als wir angekommen waren, konnten wir gleich allerlei schöne Blüten genießen, denn es waren ja alte verdorrte Staudenreste und Laub schon weggeräumt worden. Dieses Jahr sieht schon wieder anders aus… im Herbst wenig motiviert, müssen wir jedenfalls bald ran, denn bei uns ist der Winter bis jetzt sehr mild gewesen und da tut sich schon einiges.
    Sorry, jetzt bin ich ausgeufert! Danke jdenfalls nochmal, ich komme sicher auf deine Liste zurück 🙂
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Antworten
  7. Die Handschuhe wären schon mal eine gute Grundlage für kommende Gartenprojekte; Ich weiß nie, wann es die richtige Zeit ist, die Arbeiten im späten Winter zu beginnen… Manchmal bin ich zu zeitig und übereifrig, und hätte lieber noch abwarten sollen , ein anderes Mal ist schon so viel "Grünes" draußen und man reißt die Köpfe ab… ja,ja , das Wetter ist eben nicht zu überlisten und macht was es will…
    LG JO
    (hannl ät web punkt de )

    Antworten
  8. Liebe Kathrin,
    deine ausführliche Liste erinnert mich daran was ich nach dem verregneten letzten Gartenjahr alles an Vorhaben verschoben hatte und in diesem Jahr angehen will. Im Moment ist bei uns im Garten alles noch sehr nass, selbst Laub zusammenfegen wäre schwierig.. Aber sobald es etwas wärmer und trockener wird werde ich wohl loslegen damit ich meine todo Liste abarbeiten kann. Und dann können ein paar robuste Handschuhe mehr natürlich nie schaden.
    Herzliche Grüße
    Theresa

    Antworten
  9. Liebe Kathrin,
    vielen Dank für diese tollen Tipps. Mit dem Rückschnitt der Rosen warte ich auch immer recht lange. Bei uns beginnt die Gartenarbeit frühestens im März. Noch liegt jede Menge Schnee.
    Ich schicke dir liebe Grüße,
    Christine

    Antworten
  10. Liebe Kathrin,
    bei uns hat der Zünsler schon vor einer Weile ganze Arbeit geleistet – traurige Sache, gell? Wie bei euch ist auch bei uns im Frühling viel zu tun – an so richtig kalten Tagen halten wir uns aber raus, deshalb springe ich auch nicht in den Topf für die Handschuhe 😉 Wie bekämpfst du den Dickmaulrüssler? Mit Nematoden? Ich hab das zwar auch schon gemacht, aber entweder ich mach was falsch oder das wirkt nicht ganz so toll. Ein Schmetterlingsgarten klingt gut! Ich möchte auch noch mehr Schmetterlings- und Bienen-freundliche Pflanzen setzen!
    Alles Liebe aus Rostrosenhausen,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/spanische-tage-2-torrevieja.html

    Antworten
  11. Liebe Kathrin,
    der Frühling bringt für mich nicht nur viel Freude aber auch viel Gartenarbeit mit sich: Aufräumen, schneiden, abschneiden, klein häckseln… Arbeitshandschuhe sind ein muss für mich. Die Handschuhe mit dem Namen "Spontex Winter Worker" sehen sehr gut aus. Ich würde sie gerne ausprobieren, deshalb hüpfe ich in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Loretta

    Antworten
  12. Liebe Kathrin,
    Für mich als Garteneuling ist der Artikel sehr interessant, da er einige Dinge enthält, an die ich mal denken könnte. Ich müsste eigentlich schon mit dem Unkraut zupfen beginnen, habe aber noch nicht so richtig Lust darauf. Vielleicht auch, weil mir die warmen Handschuhe fehlen…
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
  13. Liebe Kathrin,
    ein sehr informativer Beitrag! Da bemerke ich, dass ich an manche Dinge noch gar nicht gedacht habe. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Gartenplänen in diesem Jahr!
    Außerdem hüpfe ich auch gerne in den Lostopf.
    Liebe Grüße,
    Carina

    Antworten
  14. Liebe Kathrin,

    mir geht es teilweise ähnlich, aber ich wasche Gartenhandschuhe auch. Nur wenn sie dann kaputtgehen oder ganz unschön geworden sind, ersetze ich sie auch durch neue. Im Winter tun wir allerdings kaum was im Garten. Es ist hier sehr nass, der Sommer war schon verregnet und es regnet noch immer … vor März habe ich meist keinen Spaß an Gartenarbeit.

    Von der Teilnahme nehme ich einmal Abstand, zum einen weil ich nicht in Österreich wohne, zum anderen passen mir die gängigen Handschuhe meist nicht, die muß ich immer vor Ort anprobieren, sonst wird das bei mir nichts.

    Bah, bin froh, daß wir das Katzenkot-Problem nicht mehr haben! Es hat eine geraume Zeit gedauert, bis die das kapiert haben, mit so allerlei Maßnahmen unsererseits. 😉

    Unser Garten ist jetzt ganz gut eingewachsen, so daß es hauptsächlich nur noch wenig zu jäten gibt (da gemulcht ist) und Schnittarbeiten anfallen. Viel passt auch nicht mehr hinein, was einerseits von Vorteil ist, so bleibt mehr Zeit für anderes als Garten …

    Liebe Grüße
    Sara

    Antworten
  15. Liebe Kathrin,
    es klingt so, als wärt ihr bestens organisiert. Das kann ich von mir leider nicht behaupten, ich habe zwar immer einen Plan im Kopf, werde aber ständig von den Dingen links und rechts des Weges abgelenkt. Also erledige ich ˋzwischendurch´ und ˋmal eben schnell´ noch haufenweise andere Dinge und verliere gerne mal die Ursprungsaufgabe aus den Augen. Meinen Mann kann ich damit ruckzuck wahnsinnig machen 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten
  16. Liebe Kathrin,
    sonst habe ich mir Anfang des Jahres auch immer eine Checkliste für den Garten erstellt und diverse Gemüse- und Blumensamen bestellt. Dieses Jahr hat sich noch kein Betätigungsdrang eingestellt. Habe mir aber anhand deiner Checkliste ein paar Notizen gemacht.
    Außerdem ist es mir draußen noch viel zu nass und kalt hier. Solche warmen Handeschuhe könnte ich auch gebrauchen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Gartenplänen.
    LG Christiane

    Antworten
  17. Liebe Kathrin,
    ich freue mich auch schon auf den Frühling und darauf,im Frühling endlich wieder auf dem Balkon loslegen zu können!
    Ganz so viel gibt es auf dem kleinen Raum dann doch nicht zu tun;)
    Der Februar geht nun auch noch schnell rum:)
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    Antworten
  18. DAs stelle ich mir so schön vor, im Januar schon mit dem säen zu beginnen…ich habe ja keinen Garten, aber ich glaube, dafür könnte ich mich begeistern.
    glg Susanne

    Antworten
  19. Hallo Karin,

    toll deine ausführliche Checkliste. Das Frühjahr ist die Zeit in der ich auch mit Liste unterwegs bin. So viel zu tun in dieser Zeit und ein so kleines Hirn – da vergesse ich sonst schnell mal die Hälfte.

    Der Zünsler hat schon im April 2014 all meine Buchsbestände platt gemacht. Damals hätte ich heulen können. Inzwischen habe ich mich an den buchsfreien Garten gewöhnt, und sehe mitleidig auf meinen Nachbarn der dauernd mit der Giftspritze an seiner kleinen Buchshecke zugange ist. Das wäre nicht meins.

    Gartenhandschuhe mit Winterfutter klingt toll. Ich habe schon manchmal zu große Gummi- über Vlieshandschuhe gezogen. Keine wirklich befriedigende Lösung.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
  20. Gestern haben wir die Regentonne geleert – im Februar!!! Das ist eigentlich eine Herbstarbeit, aber der Frost kam und kam ja nicht, also war es ganz praktisch, immer Wasser für die Zimmerpflanzen zu zapfen.
    Die Handschuhe hatte ich dabei an und sie haben schön warm gehalten.
    Beim Gewinnspiel mache ich deswegen nicht mit, ich habe die Handschuhe ja schon.
    VG
    Elke

    Antworten
  21. Hallo Loebe Kathrin, ihr seid ja bestens vorbereitet auf die neue Gartensaison!
    Ich bin dann eher ohne to do-Liste unterwegs, die hab ich wohl irgendwo im Kopf…;-)
    Laub aus den Beeten entfernen ist bei mir immer die erste Gartenarbeit, da hält es mich
    bei schönem Wetter nicht drinnen und das kann durchaus schon früh im Jahr sein…
    da wären solch schöne kuschelige Arbeitshandschuhe schon praktisch 🙂
    Hab ein schönes Restwochenende!
    LG Andrea

    Antworten
  22. Vor anfang April brauchen wir hier gar nicht an Gartenarbeit denken. MIt den Rosenschnitt mach ich es auch jedes Jahr so wie du und es hat sich noch immer bewährt. Freilaufende Katzen gibt es hier mehr als zu genüge,darüber könnte ich mich stundenlang aufregen :-))) Nur Probleme damit …Du hast dir sehr viel mühe gemacht mit deiner Checkliste, toll !!! dein lostöpfchen ist ja schon sehr voll, aber ich quetsche mich noch mit rein, man soll ja nichts unversucht lassen;-) herzlichst AnnA

    Antworten
  23. Na, da hüpfe ich doch mit Schwung ins Lostöpfchen, liebe Kathrin. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel! Meine Gartenhandschuhe sind nämlich auf – zuviele Zedernäste mussten entsorgt werden. Ganz liebe Grüße, Nicole (die beim Anblick der Katzenkacke kichern musste… iiiihhh!)

    Antworten
  24. Liebe Kathrin, vielen Dank für die umfangreichen Infos. Ich stehe auch schon in den Startlöchern, Ende Februar fahre ich endlich mal wieder an die Nordsee zu unserem Garten und werde fleißig die ersten Pflanzen beschneiden und ein wenig Ordnung in den Beeten schaffen. Dazu würden die Handschuhe super passen. Ich freue mich schon. Liebe Grüße Michi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar