erstellt

| aktualisiert

Zimteis selber machen mit der Eismaschine

Dieses herrlich, cremige Zimteis, welches Du perfekt in der Eismaschine selber machen kannst, schmeckt nicht nur im Herbst oder zu Weihnachten grandios. Meine Familie und ich könnten es das ganze Jahr über essen, auch wenn es gerade im Winter besonders gut passt. Die Zubereitung ist überhaupt nicht schwer und auch für ungeübte Eismacher kein Problem.

11

Zimteis selber machen mit der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Zwei Wege um den Zimt in das Eis zu bekommen

Um den herrlichen Geschmack von Zimt in das Eis zu bekommen, gibt es zwei verschiedene Varianten. Die erste ist, dass die Zimtstangen gemeinsam mit der Milch-Sahne-Basis leicht erwärmt werden und anschließend darin mehrere Stunden ziehen bevor sie entfernt werden. Ich persönlich greife aber ehrlich gesagt wesentlich lieber auf gemahlenen Zimt zurück. Dieser wird in Maßen unter die Eismasse gerührt und verbleibt darin. Dadurch wird das Eis aber etwas Dunkler und ist nicht mehr strahlend weiß.

cremiges Zimteis - Foodblog Topfgartenwelt

Wenn Du übrigens möchtest, kannst Du das Zimteis mit noch etwas gemahlener Bourbon-Vanille (*) und / oder Schokoladeflocken verfeinern. Damit letztere jedoch beim Einrühren in die Eismasse ihre Form behalten, solltest Du sie zuvor kurz in das Tiefkühlfach geben. Das Risiko ist dann wesentlich geringer, dass sie beim Unterrühren leicht schmelzen und dadurch braune Schlieren im Eis verursachen.

Rezept: Zimteis selber machen mit der Eismaschine

Grundsätzlich kannst Du mein cremiges Zimteis sowohl in einer Eismaschine mit Kühlakku als auch mit Kompressor zubereiten. Bei Akkugeräten musst Du aber unbedingt darauf achten, dass die Eisbasis Kühlschschranktemperatur hat, andernfalls kann es durchaus möglich sein, dass der Akku nicht bis zur Fertigstellung der Eiscreme durchhält. Daher ist es in diesem Fall sogar besser, die Eisbasis schon am Vortag zuzubereiten und anschließend wirklich durchkühlen zu lassen.

Verfügst Du über eine Eismaschine mit Kompressor sollte die Eismasse zumindest vier Stunden lang im Kühlschrank abkühlen und durchziehen. Andernfalls kann sich das Aroma nicht zur Gänze entfalten.

Zimteis selber machen mit der Eismaschine

Zimteis selber machen mit der Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt
Einfaches Rezept für ein cremiges Zimteis zum selber machen in der Eismaschine mit und ohne Kompressor. Das perfekte Eis für den Herbst, die Wintermonate und natürlich Weihnachten.
5 von 11 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 5 Stunden 5 Minuten
Gericht: Cremeeis, Eis, Eiscreme, Milcheis, Sahneeis
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 1 Liter

Zutaten

  • 600 g Milch
  • 250 g Sahne
  • 155 g Zucker
  • 15 g Dextrose
  • 25 g Magermilchpulver
  • 6 g Zimt gemahlen
  • 2 g Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

  • Milch, Sahne, Zucker, Dextrose (*) und Magermilchpulver (*) mit der Küchenwaage (*) einwiegen. Für das Abwiegen von Johannisbrotkernmehl (*) und Zimt eine Löffelwaage (*) benutzen.
  • Alle Zutaten in den Kochtopf geben und unter Rühren mit einem Spiralbesen (*) so lange erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Milch-Sahne-Basis aber nicht aufkochen!
  • Die Eisbasis von der Flamme nehmen, mit dem Stabmixer (*) kräftig durchrühren, in ein kühles Gefäß umleeren und mindestens 4 Stunden lang im Kühlschrank zum Durchziehen kühl stellen.
  • Die Eismasse nochmals mit dem Stabmixer aufmixen. In den Eisbehälter der Eismaschine (*) umfüllen und nach Vorgaben des Herstellers das Eis zubereiten.
  • Die fertige Eiscreme in Tiefkühlboxen für Speiseeis (*) umfüllen und vor dem Servieren etwa 1 bis 2 Stunden nachgefrieren.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Cremiges Zimteis selber machen – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Damit das Zimteis wirklich cremig wird, ist abgesehen von einer guten Eismaschine auch ein Emulgator bzw. Verdickungsmittel notwendig. Bei der klassischen Eisherstellung wird hierfür Eigelb verwendet. Dieses wird aber nicht einfach unter die Eismasse gerührt, sondern muss mit Milch, Sahne und Zucker zur Rose abgezogen werden, um den gewünschten Effekt zu erhalten. Einfacher zu Handhaben sind pflanzliche Alternativen wie Johannisbrotkernmehl (*) oder Guarkernmehl (*). Bei diesen besteht auch keine Gefahr durch Salmonellen, so dass dieses Eis auch für Schwangere und Kleinkinder grundsätzlich kein Problem darstellt.

Zimteis ohne Ei - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Wenn Du eine Allergie gegen Soja hast, solltest Du weder Johannisbrotkernmehl noch Guarkernmehl verwenden, sondern musst auf eine verträgliche Alternative zurückgreifen.

Eisrezepte für den Herbst und Winter:
Apfeleis, Fior di Latte, Haselnusseis, Maroneneis, Orangeneis, Pistazieneis, Schokoladeeis, Vanilleeis, Walnusseis

noch mehr Rezepte mit Zimt:
Zimtschnecken, Zimtsterne

TIPP 2: Wenn das Zimteis aus der Eismaschine kommt, ist es meistens noch sehr weich. Vor dem Servieren sollte es daher noch ein bis zwei Stunden im Tiefkühler nachgefroren werden. Dann lassen sich auch wesentlich leichter mit dem Eiskugler (*) schöne Kugeln formen. Aber auf alle Fälle solltest Du diesen vor seinem Einsatz in heißes Wasser stellen.

Zimteis Rezept mit Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

HINWEIS: Am Einfachsten lassen sich Eiskugeln mit einem Eiskugler mit abgerundeten Griff herstellen. Denn hier kannst Du auch, ohne das es weh tut, fester andrücken.

TIPP 3: Mein cremiges Zimteis bleibt bis zu einer Temperatur von -18°C portionierbar. Sollte sich Dein Tiefkühlgerät nicht exakt regulieren lassen, kannst Du versuchen mit Hilfe eines Thermometers die passende Temperatur zu finden.

Das Zimteis kann locker zwei Wochen lang im Tiefkühler aufbewahrt werden ohne dass es zu Qualitätseinbußen kommt. Wird es allerdings länger gelagert, kann es etwas Fester werden. In diesem Fall musst Du es vor dem Portionieren kurz antauen lassen.

Gutes Gelingen beim Nachkochen des Rezepts cremiges Zimteis selber machen, die perfekte Eiscreme für den Herbst, Winter und natürlich Weihnachten!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Erdbeereis, Frozen Yogurt, Joghurteis, Stracciatellaeis oder Zitroneneis.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating