Glückspilze backen für Neujahr | Glücksbringer aus Mürbeteig!

Du möchtest Glückspilze backen für Neujahr? Das ist eine tolle Idee, denn selbst gemachte Glücksbringer aus Mürbeteig sind etwas ganz Besonderes. Ich habe ein genial einfaches Rezept für Dich! Meine Glückspilze aus einem einfachen, aber köstlichen Mürbteig, gefüllt mit herrlicher Himbeer-Ribisel-Marmelade, schmecken nicht nur hervorragend, sondern lassen sich auch perfekt vorbereiten, so dass Du nicht kurzfristig vor dem Jahreswechsel in der Küche stehen musst. Super, oder nicht?

Damit die Glücksbringer aus Mürbeteig auch gelingen, empfehle ich Dir folgende Utensilien zu verwenden: Einwegspritzbeutel (*), eine feine Tülle (*) (ca. 1 mm Durchmesser) und natürlich einen passenden Keksausstecher (*). Solltest Du kurzfristig keine so kleine Tülle bekommen, kannst Du auch den Einwegspritzbeutel einfach mit der Schere geringfügig aufschneiden. Allerdings hat die Verwendung einer Tülle aufgrund ihrer Stabilität den Vorteil, dass man selbst als Ungeübter schöne, gleichmäßige Linien hinbekommt.

Laut Wikipedia ist übrigens heute nicht mehr bekannt, warum und wieso der Fliegenpilz als Glücksbringer Verwendung findet. Vermutet wird, dass seine psychoaktive Wirkung als auch sein Aussehen ein wenig dazu beigetragen haben.

Glücksbringer backen für Silvester - Neujahr - Glückspilze - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Glückspilze backen für Neujahr

HINWEIS: Ich habe die Glückspilze mit Himbeer-Johannisbeer-Marmelade gefüllt, Du kannst natürlich auch jede andere Konfitüre verwenden oder eine Schokoladencreme.

Glückspilze backen | Glücksbringer aus Mürbeteig - Foodblog Topfgartenwelt

Glückspilze backen | Glücksbringer aus Mürbeteig

Glücksbringer aus Mürbeteig lassen sich einfach und schnell herstellen und ganz toll verzieren. Daher sollte das Glückspilze backen unbedingt ins Auge gefasst werden.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Gebäck, Kekse, Plätzchen
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 32 Stück
4.34 von 3 Bewertungen
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Teigmatte aus Silikon
  • Teigroller / Fondantroller
  • Keksausstecher
  • Handmixer
  • Löffelwaage
  • Einwegspritzbeutel
  • Tülle mit 1 mm Durchmesser
  • Pinsel

Zutaten

Mürbeteigkekse

  • 150 g Mehl glatt, Type 700
  • 100 g Butter kühl, gewürfelt
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb

Zuckerguss

  • 100 g Puderzucker
  • 13 g Wasser

Zusätzlich

  • Fondant rot
  • Puderzucker oder Bäckerstärke zum Ausrollen
  • Marmelade zum Füllen

Anleitungen

Mürbeteig

  • Alle Zutaten für den Mürbteig in die Küchenmaschine geben und rasch zu einem Teig verkneten lassen. Eventuell ist es notwendig den Teig nochmals mit der Hand durchzukneten.
  • Den Mürbeteig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine halbe Stunde lang im Kühlschrank rasten lassen.
  • Auf einer leicht bemehlten Teigmatte aus Silikon (*) den Mürbeteig mit einem Fondantroller / Teigroller (*) ca. 2 mm dick ausrollen und Pilze (*) ausstechen.
  • Die Kekse bei 160°C Heißluft ca. 10 – 15 Minuten lang goldgelb backen.

Zuckerguss

  • Puderzucker und Wasser mit Hilfe eines Handmixers zu einer zähflüssigen Paste mixen. Das Wasser am Besten mit einer Löffelwaage (*) abwiegen.
  • Den Zuckerguss in einen Einwegspritzbeutel (*) mit einer Tülle von 1 mm (*) Durchmesser füllen.

Fondant

  • Das Fondant mit einem Fondantroller und etwas Staubzucker oder Bäckerstärke (*) etwa 1 mm dick ausrollen.
  • Pilzkappen ausstechen und beiseite stellen.

Glückspilze verzieren

  • Bei der Hälfte der Glückspilzkekse die Konturen mit Zuckerguss nachzeichnen.
  • Das Fondant aufkleben.
  • Weiße Tupfen mit mit Zuckerguss aufsetzen und diese mit einem leicht befeuchteten, spitzen Pinsel (*) glatt streichen.
  • Den Stiel des Pilzes ebenfalls mit Zuckerguss ausfüllen und mit einem leicht befeuchteten Pinsel glatt streichen.

Glückspilze füllen

  • Den verbliebenen Teil der Kekse mit Marmelade oder Schokocreme bestreichen und mit einem verzierten Keks zusammenkleben.

******

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Tipps für das Glückspilze backen für Neujahr | Glücksbringer aus Mürbeteig

TIPP 1: Damit ein Mürbeteig perfekt gelingt, knetest Du die kühlen Zutaten mit Hilfe der Küchenmaschine (*) zu einem Teig. Damit dieser wirklich geschmeidig wird, kann es notwendig sein, dass Du den Mürbteig mit den Händen nochmals nachknetest. Anschließend wickelst Du den Teig in Frischhaltefolie und lässt ihn eine halbe Stunde bis Stunde im Kühlschrank rasten. Dadurch verfestigt sich die Butter wieder bis zu einem gewissen Grad und der Teig lässt sich später gut verarbeiten.

Glückspilze backen aus Mürbeteig | Glücksbringer - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Auch beim Glückspilze backen, sollte die Arbeitsfläche für die Verarbeitung des Mürbteigs möglichst kühl sein, damit die darin enthaltene Butter nicht zu weich und der Teig dadurch pickig wird. Daher empfehle ich Dir eine Teigmatte aus Silikon (*) zu verwenden und bei Bedarf ein Freezeboard

HINWEIS: Wenn Du eine Teigmatte aus Silikon verwendest, benötigst Du zum Ausrollen des Teiges auch wesentlich weniger Mehl als auf einer herkömmlichen Arbeitsfläche. Denn zu viel Mehl trocknet den Teig aus und macht ihn brüchig.

TIPP 3: Beim Glückspilze backen solltest Du lediglich pro Backvorgang nur ein Backblech in den Ofen geben. Andernfalls kann es sein, dass nicht alle Glückspilze dieselbe schöne leicht goldbraune Färbung erhalten. 

Glücksbringer backen - Foodblog Topfgartenwelt

Glückspilze richtig verzieren 

Glückspilze backen ist das eine, aber auch auf die richtige Verzierung kommt es an. Ich habe zum Verzieren der Glückspilze Zuckerguss und rotes Fondant (*) verwendet. Zuckerguss lässt sich aus Staubzucker (in Deutschland Puderzucker) und Wasser rasch herstellen. Allerdings musst Du aufpassen, dass Du nicht zu viel Wasser verwendest, denn sonst wird der Zuckerguss zu flüssig. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit 13 g Wasser auf 100 g Staubzucker gemacht.

Das Fondant rollst Du mit Hilfe eines Fondant-Rollers und etwas Staubzucker oder Bäckerstärke (*) aus. Dann stichst Du lediglich die Kappe der Pilze aus der roten Zuckermasse aus und schneidest diese eventuell noch ein wenig mit einem Messer zurecht.

Glückspilze backen Mürbeteig - Foodblog Topfgartenwelt

Den Zuckerguss füllst Du in einen Einwegspritzbeutel mit einer feinen Tülle und zeichnest zuerst die Konturen der Glückspilze nach. Den Bereich der Pilzkappe versiehst Du jedoch ebenfalls in der Mitte mit Zuckerguss. Nun klebst Du das ausgestochene Fondant auf den Pilz und drückst es leicht an. Anschließend versiehst Du die Pilzkappe mit ein paar weißen Tupfen. Wenn Du einen Pinsel mit dünner Spitze (*) zur Hand hast, kannst Du die Tupfen mit diesem noch schön abrunden, wenn Du ihn etwas befeuchtest. Auch der Zuckerguss am Stiel lässt sich mit Hilfe eines Pinsels perfekt glatt streichen und kleinere Lücken ausfüllen.

Abschließend bestreichst Du einen Teil der Kekse mit Marmelade Deiner Wahl und pickst jeweils ein verziertes und ein nicht verziertes Keks zusammen.

Gutes Gelingen beim Glückspilze backen für Neujahr | Glücksbringer aus Mürbeteig!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel Schoko-Macarons nach Aurelie Bastian, Schokogugelhupf von Dr. Oetker oder Zitronenkuchen.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating