erstellt

| aktualisiert

Pflaumenlikör selber machen mit Wodka

Pflaumenlikör selber machen mit Wodka ist ein Klacks. Alles was Du dafür benötigst sind hochwertige Früchte, Wasser, Zucker oder besser noch Invertzuckersirup und natürlich Alkohol. Die Wartezeit bis zum Genießen ist mit etwa ein bis zwei Wochen auch sehr überschaubar. Neugierig? Jetzt trennen Dich nur noch wenige Arbeitsschritte bis zur Vollendung dieses Likörs.

15

Pflaumenlikör selber machen mit Wodka - Foodblog Topfgartenwelt

Nach dem Rezept findest Du noch einige zusätzliche Tipps und Informationen, die bei der Zubereitung hilfreich sein können.

Pflaumenlikör selber machen mit Wodka - Foodblog Topfgartenwelt

Pflaumenlikör selber machen mit Wodka

Dieser Pflaumenlikör mit Wodka schmeckt einfach köstlich und kann als Basis für andere Getränke, wie zum Beispiel eine Heiße Witwe verwendet werden.
Vorbereitungszeit25 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Gesamtzeit35 Minuten
Gericht: Ansatzlikör, Likör, Spirituose
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 4 Flaschen zu je 250 ml
5 von 15 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Kleine Küchenhelfer:

  • Kochtopf Fassungsvermögen von ca. 3 Liter
  • feines Sieb optional
  • Mulltuch optional
  • Flaschen mit Bügelverschluss
  • Messbecher für kleine Einheiten
  • Löffelwaage

Zutaten

  • 500 g Pflaumen gewaschen, entsteint, geviertelt
  • 500 ml Wasser
  • 5 g Zitronensäure
  • 20 ml Zitronensaft

entweder

  • 130 g Invertzuckersirup

oder

  • 160 g Zucker am Besten brauner Zucker

zum Mischen

  • 500 ml Wodka

Zubereitung

  • Die Pflaumen waschen und mit einem Pflaumenentsteiner (*) entsteinen. In Viertel schneiden.
  • Zitronensäure mit der Löffelwaage (*) abwiegen, Zitronensaft mit einem Messbecher mit kleinen Einheiten (*) abmessen und gemeisam mit dem Wasser in einen Topf geben.
  • Wird kein Invertzuckersirup verwendet, auch den Zucker zu den übrigen Zutaten geben.
  • Die Früchte aufkochen, ein wenig köcheln lassen und nach kurzem Abkühlen für 24 Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.
  • Den Fruchtsud durch ein feines Sieb (*) oder ein Mulltuch (*) abseihen. Je weniger Druck dabei ausgeübt wird, desto klarer ist am Ende der Saft.
  • 500 ml Saft abmessen und mit 500 ml Wodka (*) mischen.
  • Arbeitest Du mit Invertzuckersirup (*) wird dieser nun unter die Saft-Wodka-Mischung gerührt.
  • Den Pflaumenlikör in vorbereitete Flaschen mit Bügelverschluss (*) abfüllen und für ein vollmundiges Aroma zwei Wochen lang durchziehen lassen.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Verwende für den Pflaumenlikör mit Wodka bitte nur reife, einwandfreie Früchte. Diese sollten nicht matschig sein und eine schöne, intensive Farbgebung aufweisen. Mit Maden befallene Stücke oder gar solche mit Schimmel müssen rigoros aussortiert werden.

- Werbung -

Wenn Du wissen möchtest, welche Rolle die einzelnen Zutaten im Likör spielen und vor allem was sie bewirken, dann empfehle ich Dir meinen Artikel Likör selber machen zu lesen.

Das solltest Du speziell bei der Herstellung von Pflaumenlikör beachten:

  • Pflaumen gehören zu den Steinfruchtsorten, welche sich schwer entsteinen lassen. Ein Pflaumenentsteiner (*) kann die Arbeit ein wenig erleichtern.
  • Pflaumen (rundlich) sind nicht dasselbe wie Zwetschgen (Zwetschken, länglich) auch, wenn beide Obstsorten miteinander verwandt sind.
  • Das Dampfentsaften ist bei diesen Früchten eher mühsam und nicht zu empfehlen. Um ausreichend dampfentsaftet werden zu können, müssten sie ganz klein geschnitten werden. Das ist eine ziemliche Sauerei und es würde dabei viel Fruchtsaft verloren gehen.
Omas Pflaumenlikör - Foodblog Topfgartenwelt

Pflaumenlikör mit Wodka - Foodblog Topfgartenwelt

Heiße Witwe, ein Serviervorschlag:

Ein guter Pflaumenlikör ist im Geschäft oftmals gar nicht so einfach zu bekommen, allein schon deswegen lohnt sich das Selbermachen. Denn wo soll man sonst die Basis für eine Heiße Witwe herbekommen? Bei der Heißen Witwe handelt es sich ein Getränk bestehend aus leicht erwärmten Pflaumenlikör mit einer Haube aus Schlagrahm bestreut mit Zimt (*). Du findest diesen “Cocktail” immer wieder einmal auf der Speisekarte von Ski- und Almhütten. Aber Vorsicht, dass Du nicht zu viel davon erwischt, was leicht möglich ist. Denn dieses Getränk ist nämlich ziemlich süffig.

- Werbung -

Gutes Gelingen beim Nachkochen des Rezepts Pflaumenlikör selber machen mit Wodka!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Apfel-Pflaumen-Marmelade, Pflaumenmarmelade, Pflaumenmarmelade mit Schokolade, Zwetschgen-Birnen-Marmelade, Zwetschgeneis, Zwetschgenkuchen, Zwetschgenmarmelade, Zwetschkenfleck oder Zwetschkenröster.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provsion. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Seit meiner Kindheit Gärtnerin aus Leidenschaft. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating