erstellt

| aktualisiert

Saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss

Ein saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss und gehackten Pistazien passt zu jeder Jahreszeit, warum dann nicht auch zu Weihnachten? Quasi als weihnachtlicher Zitronenkuchen? Und als willkommende Abwechslung, wenn man irgendwann genug hat von den vielen Weihnachtskeksen? Ich habe diesen Kuchen schon öfter gebacken und meine Familie ist davon restlos begeistert. Wenn es nach ihr geht, ist es der beste Kuchen der Welt. Willst Du ihn auch probieren? Dann findest Du das Rezept in diesem Artikel.

26

saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - Foodblog Topfgartenwelt

Ein kurzer Blick zurück…

2017 erschien an dieser Stelle das erste Mal das Rezept saftiger Zitronenkuchen, allerdings mit dem Unterschied, dass sich die Zubereitung damals grundlegend eine andere war. Ich habe inzwischen sehr an dieser gefeilt, aber nun ist der Zitronenkuchen wirklich perfekt.

Nunja, 2017 hatte ich auch nicht wirklich viel Zeit. Am 24.12. ging das Rezept saftiger Zitronenkuchen online und kurz darauf wurde unser Sohn geboren. Da hat man einfach ein bisschen Stress. Und davon abgesehen, war das Jahr 2017 in allen Belangen wirklich turbolent. Es war so ereignisreich und hat so viele nicht vorhersehbare Wendungen genommen. Aber gut, nun gehen die Weihnachtsvorbereitungen wieder etwas entspannter von der Hand, soweit dies mit inzwischen zwei kleinen Kindern möglich ist. An tatkräftiger Unterstützung beim Kuchen backen mangelt es nun jedenfalls nicht mehr.

Ein Stück Zitronenkuchen auf einem Teller. Daneben liegt eine goldene Gabel und weihnachtliche Dekoration.

Falls die Frage aufkommt, wozu ein saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss zu Weihnachten? Naja, weil man ihn so herrlich dekorieren kann. Da wäre zum Beispiel der schneeweiße Zitronenguss als Grundlage, die grünen, gehackten Pistazien (*) und, wenn man will, noch rote, kandierte Kirschen. Die ich zum Zeitpunkt des Fotoshootings leider nicht zu Hause hatte. Weihnachtsfeeling pur, oder nicht?

Doch genug geredet, jetzt kommt das Rezept.

Foodblog Topfgartenwelt fruchtig in den Heiligen Abend: Rezept Zitronenkuchen mit Baiser Topping - Christbaum 2017

Rezept: saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss und gehackten Pistazien

Das Rezept saftiger Zitronenkuchen basiert auf einem Gleichschwer-Teig. Hier werden Mehl, Butter und Zucker im selben Verhältnis verwendet. Es ist ein universell einsetzbarer Teig und eignet sich hervorragend für fruchtige Kuchen.

Ein klassischer Rührteig lässt sich zwar sehr einfach herstellen, hält aber einige Tücken parat. Und diese liegen vor allem darin, in welcher Reihenfolge die Zutaten verarbeitet werden. Eine Kardinalsregel ist, das Mehl kommt erst am Ende in den Teig. Denn wird dieses zu lange und zu fest geschlagen, verändert sich die chemische Struktur und der Kuchen fällt, wenn Du Pech hast, schon beim Backen in sich zusammen. Auch, kann es passieren, dass er nicht mehr so flaumig ist, wie gewünscht, sondern fest. Wahllos Zutaten schnell, schnell in der Küchenmaschine zu einem Teig vermengen, funktioniert hier nicht.

Saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss, der beste Kuchen der Welt

saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - Foodblog Topfgartenwelt
Dieses Rezept für einen saftigen Zitronenkuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit hervorragend. Der fluffige, saftige Kuchenteig lässt sich einfach zubereiten und gelingt immer.
4.93 von 26 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 55 Minuten
Gericht: Dessert, Kuchen, Nachspeise, Obstkuchen
Küche: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 6 Personen

Zutaten

Kuchenteig

  • 150 g Butter kalt, gewürfelt
  • 150 g Puderzucker 2 EL davon zum Aufschlagen des Eiklars verwenden
  • 150 g Mehl
  • 2 Eiklare
  • 2 Eigelb
  • 20 ml Zitronensaft
  • 30 ml Milch
  • 1 Packung Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • Zitronenzesten nach Geschmack

Zitronenglasur

  • 150 g Glasurzucker alternativ Puderzucker
  • 12 KL Zitronensaft abhängig von der gewünschten Konsistenz

Zum Verzieren

  • Pistazien gehackt
  • Kirschen kandiert, optional

Zubereitung

Kuchenteig herstellen

  • Alle Zutaten mit Hilfe einer Küchenwaage (*) abwiegen.
  • Butter, Puderzucker (bis auf 2 EL), und Vanillezucker in der Küchenmaschine (*) schaumig schlagen.
  • Das Eigelb unterrühren und anschließend eine Prise Salz, Zitronenzesten und Milch hinzufügen.
  • Die Eiklare mit 2 EL Zucker zu einem steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben.
  • Anschließend das Mehl und das Backpulver hinzugeben.
  • Zum Abschluss noch den Zitronensaft unterrühren.
  • Eine 20 cm – Springform (*) mit Backtrennspray (*) einsprühen, den Teig einfüllen und mit einer Teigspachtel glatt streichen.
  • Den Zitronenkuchen bei 160°C Heißluft auf mittlerer Schiene im nicht vorgeheizten Backofen 50 bis 55 Minuten lang backen.
  • Den Kuchen weitgehend auskühlen lassen.

Zitronenglasur und Dekoration

  • Glasurzucker (*) abwiegen. Nach und nach den Zitronensaft mit einem Löffel unterrühren.
  • So viel Zitronensaft untermischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Die Zitronenglasur in die Mitte des Kuchens geben und vorsichtig mit einer Winkelpalette (*) zum Rand hin ausstreichen.
  • Die gehackten Pistazien (*) und optional die kandierten Kirschen am Zitronenkuchen verteilen.
  • Die Zitronenglasur über Nacht aushärten lassen.
Möchtest Du am Laufenden bleiben?Melde Dich zum NEWSLETTER an!
Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Notizen

Bitte sei wirklich vorsichtig bei der Zubereitung der Glasur. Sie wird sonst zu schnell flüssig.

Tipps zur Zubereitung des Rezepts saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss:

TIPP 1: Ich habe für das Rezept saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss eine 20er Springform (*) gewählt. So herrlich der Kuchen auch schmeckt, er sollte nicht zu lange aufbewahrt, sondern eher rasch verzehrt werden. Diese Größe ist in meinen Augen sehr praktisch und reicht für unsere vierköpfige Familie als Nachspeise vollkommen aus.

TIPP 2: Damit die Zitronenglasur einen schönen Glanz bekommt, solltest Du nicht nur einen herkömmlichen Puderzucker verwenden, sondern auf einen speziellen Glasurzucker (*) zurückgreifen. Dieser ist im Grunde nichts anderes als getrocknetes Fondant, welches durch Wasser, Milch oder eben Zitronensaft zu einem Guss angerührt werden kann.

saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - bester Kuchen der Welt - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 3: Um die Zitronenglasur am Zitronenkuchen gleichmäßig verteilen zu können, verwendest Du am Besten eine Winkelpalette (*). Die Konsistenz der Glasur sollte aber weder zu flüßig noch zu dick sein. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit etwa vier Kaffeelöffel Flüssigkeit auf je 50 g Glasurzucker (*) gemacht. Aber Achtung, gerade beim Fein-Tunning der Glasur sollte die Flüssigkeit nur noch tröpfchenweise hinzugefügt werden, denn andernfalls kann es leicht passieren, dass Du zu schnell zu viel davon erwischt.

saftiger Zitronenkuchen mit Zuckerglasur - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 4: Ein saftiger Zitronenkuchen will nach dem Backen auch gekonnt aus der Springform geholt werden. Damit dies auch ohne Ärgernisse klappt, solltest Du einen hochwertigen Backtrennspray (*) verwenden. Alternativ kannst Du zwar die Kuchenform auch einbuttern und ausbröseln, aber die Brösel stören später beim Glasieren und es sieht auch nicht so schön aus. Außerdem besteht noch immer die Gefahr, dass der Kuchen trotzdem irgendwo noch picken bleibt.

Am Besten bewahrst Du den saftigen Zitronenkuchen unter einer Tortenglocke auf, sollte er nicht sofort verzehrt werden oder ein Stückchen übrig bleiben. Er bleibt etwa zwei bis drei Tage lang frisch und wird dann etwas Trockener.

Gutes Gelingen beim Nachbacken des Rezepts saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss – ein Kuchen, welcher nicht nur zu Weihnachten eine tolle Idee ist!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Christstollen ohne Marzipan, Eiweißkuchen, Glühweinkuchen, Herzkuchen zum Valentinstag, Maronikuchen, Panettone oder Spagatkrapfen, Zucchinikuchen.

Nichts mehr verpassen:

Möchtest Du über neue Beiträge informiert werden? Melde Dich zum NEWSLETTER an!

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Dieses Video wird dir auch gefallen!

Autor: Kathrin | Topfgartenwelt

Profilbild Kathrin für Blog Topfgartenwelt

Ich bin passionierte Hobby-Bäckerin, Marmeladen-Köchin und Entwicklerin von gelingsicheren Eis-Rezepten. Die Rezeptentwicklung für Süßspeisen aller Art sowie für Gebäck und Pasta habe ich mir eigenständig mit Hilfe einschlägiger Fachliteratur beigebracht. Inzwischen habe ich darin bereits mehr als 5 Jahre Erfahrung. Familie, Freunde sowie Leser meines Blogs sind von meinen Kreationen begeistert. Darüber hinaus bin ich Gärtnerin aus Leidenschaft. Inzwischen betreue ich nun schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich meinen eigenen Garten. Gemeinsam mit meiner Familie erkunde ich in meiner Freizeit das Salzburger Land. Manchmal zieht es mich über die Grenzen von Österreich hinaus. Hier gibt es mehr über mich.

25 Gedanken zu „Saftiger Zitronenkuchen mit Zitronenguss“

  1. Liebe Kathrin,
    der Kuchen sieht ja echt lecker aus, ich liebe Baiser. Da würde ich mir jetzt gern ein Stückchen abschneiden und es mit einer Tasse Kaffee genießen. Das Rezept werde ich sicher mal ausprobieren. Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Familie und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Viele Grüße Doris

    Antworten
  2. Liebe Kathrin,
    besten Dank für deine Wünsche und das Rezept, der Zitronenkuchen sieht ja himmlisch aus!
    Ich wünsche dir ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
    Liebe Grüsse zu dir nach Salzburg
    Eda

    Antworten
  3. Liebe Kathrin, das sieht ja lecker aus! Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und eine stimmungsvolle Weihnachtszeit.
    Von Herzen
    Susanne

    Antworten
  4. Ohhh liebe Kathrin das klingt gut. Dieser Kuchen ist sicher auch nach Weihnachten noch lecker :-)). Vielen Dank für das Rezept. Ich wünsche Dir fröhliche Weihnachtstage mit vielen schönen Momenten.

    Herzlichst
    Kerstin mit Mama Helga

    Antworten
  5. Liebe Kathrin,
    der Kuchen ist ein Traum, sieht so lecker aus!!! Ich wünsche Dir ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest mit Deinen Liebsten.
    Liebe Grüße
    Karina

    Antworten
  6. Liebe Kathrin,
    wie wundervoll dein Kuchen ist und bestimmt Lecker schmeckt und dein Weihnhctsbaum und all die Dekos sind allerliebst.
    Ich wünsche dir und deine Liebsten ein wunderschönes fröhliches Weihnchtsfets und Feiertage und komme gut und gesund ins neue Jahr 2018 rüber!
    Lieben Gruss Elke

    Antworten
  7. Liebe Kathrin,
    danke für das tolle Rezept.
    Ein schönes besinnliches Weihnachtsfest wünscht
    Ulrike
    … ja, den Schnee müssen wir uns aus dem Ärmel schütteln und kreativ werden 😉

    Antworten
  8. Liebe Kathrin,
    hab ganz lieben Dank für Deine guten Wünsche und für das leckere Rezept, mmmmmm ;-)))
    Fröhliche Weihnachten für Dich und Deine Liebsten, genießt diese Zeit mit viel Gemütlichkeit und Kerzenlichtern, kommt gut ins Neue Jahr und mögen Gesundheit, Glück und Frieden Euch immerzu begleiten.
    Alles Liebe von Traudi.♥

    Antworten
  9. Liebe Kathrin,
    ein tolles Rezept! Man will es sofort selbst ausprobieren.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Weihnachtsfeiertag und einen guten Start ins neue Jahr.
    Liebe Grüße
    Loretta

    Antworten
  10. Liebe Kathrin,
    dein Kuchen sieht köstlich aus – und schmeckt bestimmt auch in der Nachweihnachtszeit noch gut! 🙂 Hoffentlich hattet ihr ein wunderbares Fest und schöne Feiertage – es sah jedenfalls schön und gemütlich bei euch aus!
    Ganz vielen Dank für deine lieben Worte zu meinem vorigen Reiseberichts-Kapitel (das nächste und zugleich letzte ist heute online gegangen) und auch für deine Weihnachtswünsche!!!
    Herzliche Rostrosen-Zwischen-den-Jahren-Grüße und einen guten Rutsch nach 2018!
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/12/island-kreuzfahrt-teil-15-zwei-tage-auf.html

    Antworten
  11. Liebe Kathrin,
    danke für dieses schöne Rezept!
    Ich hoffe, es geht Euch gut :O)
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne Zeit zwischen den Jahren ,und schonmal ♪•*¨*•.¸einen guten Rutsch und alles Gute für 2018!¸.•*¨*•♪
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    Antworten
  12. Auch ich wünsche Dir, liebe Kathrin, alles Gute für das kommende Jahr und hoffe Ihr hattet/habt rundum erfreuliche Festtage! Deinen Blog mag ich ganz ausserordentlich, er ist toll abwechslungsreich, superschön gestaltet, inspirativ und erfrischend zu lesen. Auch ich möchte Dir dafür danken, dass Du auf meinem kleinen Blog immer so lieb kommentierst, darüber freue ich mich nämlich sehr!
    Alles, alles Liebe und bis zum nächsten Jahr,
    Arletta

    Antworten
  13. Liebe Kathrin, der Kuchen sieht lecker aus. Ich habe mir das Rezept schon abgeschrieben. Ich wünsche dir noch einen guten Rutsch und alles Gute für 2018.
    Herzliche Grüße aus Unterfranken
    Susanne und Hans

    Antworten
  14. Liebe Kathrin,
    oh, das sieht ja so lecker aus. Ich liebe Baiser!
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2018.
    Liebe Grüße,
    Christine

    Antworten
  15. Hallo liebe Kathrin,
    ja, ich finde auch, dass 2017 ruckzuck vorbei war. Aber auch hier war viel los und ich habe mich quasi von einem Termin zum nächsten gehangelt.

    Deine Kuchenpräsentation sieht sooo appetitlich aus. Ist schon erstaunlich was so ein paar Baisers und rote Weihnachtskugeln für einen wunderschönen Effekt zaubern. Und mit dieser schicken Garnitur hat er ja auch prima zu deiner übrigen Weihnachtsdeko gepasst.

    Lass es dir gut gehen im neuen Jahr, für das ich dir ganz viel Schönes wünsche.

    ∗♥∗❄∗❉∗❄∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating