Brombeersirup selber machen mit und ohne Sirupzucker

Ich liebe Brombeeren. Du auch? Leider ist die Brombeersaison immer viel zu kurz! Aber Du kannst, wenn es die köstlichen Früchte gibt, Brombeersirup selber machen mit und ohne Sirupzucker, um ihren herrlichen Geschmack einzufangen. Es ist zudem die perfekte Möglichkeit, eine größere Menge an Früchten auf einmal zu verarbeiten. Die Herstellung ist nicht sonderlich schwer. Wie es geht, möchte ich Dir in diesem Beitrag erklären. 

Brombeeren – nur einwandfreie Früchte dürfen verarbeitet werden

Brombeeren schmecken leider nicht nur uns Menschen vorzüglich, sondern leider auch der Kirschessigfliege, die angezogen durch die dunkle Farbe der Beeren, kurz vor der Ernte ihre Eier darin ablegt. Die geschlüpften Larven machen die Früchte ungenießbar. Sie werden matschig und stinken aufgrund von Sekundärinfektionen nach Essig. Verwendest Du daher Beeren aus dem Garten, kontrolliere sie gut auf einen Befall bevor Du sie verarbeitet. Im Handel erhältliche Brombeeren, egal ob frisch oder tiefgekühlt, werden bereits vor dem Verkauf auf diesen Schädling hin überprüft, so dass Du Dir hier eher wenig Sorgen machen musst, ungenießbare Brombeeren zu erwischen. 

Omas Brombeersirup Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Brombeersirup selber machen mit oder ohne Sirupzucker

Brombeersirup kannst Du entweder mit Sirupzucker für Beeren oder mit Haushaltszucker vermischt mit Zitronensaft und / oder Zitronensäure einkochen. Ich persönlich greife nur sehr selten zu fertigen Sirupzucker, sondern verwende meist eine Mischung aus Zucker, Zitronensaft und Zitronensäure für den Verdünnungssaft. Aber egal wofür Du Dich entscheidest, in beiden Fällen muss der gewonnene Saft jedenfalls kalt sein, bevor er mit dem Zucker vermischt wird.

Den Saft der Brombeeren kannst Du entweder mittels Dampfentsaften gewinnen oder durch Aufkochen mit Wasser. Erstere Methode eignet sich besonders für größere Mengen, letztere eher für die Verarbeitung von wenig Beeren. Auf 1 kg Früchte kommt beim Aufkochen jeweils 1 Liter Wasser. Beim Dampfentsaften benötigst Du an die 1,5 Liter Wasser pro 1 kg Frucht. Außerdem musst Du regelmäßig kontrollieren, ob noch ausreichend Wasser vorhanden ist, damit der Topf nicht anbrennt.

Brombeersirup selber machen mit und ohne Sirupzucker - Foodblog Topfgartenwelt

Brombeersirup selber machen mit und ohne Sirupzucker

Brombeersirup verdünnt mit Wasser oder Mineralwasser ergibt ein herrliches Erfrischungsgetränk. Dieses kannst Du sowohl mit als auch ohne Sirupzucker herstellen.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Fruchtsirup, Sirup, Verdünnungssaft
Land & Region: Deutschland, Österreich, Schweiz
Portionen: 4 Flaschen zu je 530 ml
5 von 9 Bewertungen – Deine Bewertung fehlt noch!
mit Klick | Tippen auf die Sterne kannst Du das Rezept bewerten – über Feedback freue ich mich

Equipment

  • Kochtopf Fassungsvermögen mindestens 3 Liter
  • Messbecher
  • Passiertuch
  • feines Sieb
  • Weck-Flaschen zu je 530 ml

Zutaten

  • 1 kg Brombeeren frisch oder tiefgefroren
  • 25 ml Zitronensaft

entweder

  • 1 kg Sirupzucker

oder

  • 1 kg Zucker
  • 20 g Zitronensäure

Anleitungen

  • 1 kg Brombeeren waschen und entweder mit dem Dampfentsafter (*) entsaften und den gewonnenen Saft auskühlen lassen oder in einem Topf (*) mit einem Liter Wasser und dem Zitronensaft aufkochen und den Sud anschließend für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach die Beeren mit Hilfe eines Passiertuchs (*) oder einem feinen Sieb abseihen. Je weniger Druck ausgeübt wird, desto klarer wird der Saft.
  • 1 Liter Brombeersaft mit Hilfe eines Messbechers (*) abmessen und mit 1 kg Sirupzucker oder 1 kg Zucker plus 20 g Zitronensäure aufkochen und 4 Minuten lang sprudelnd abkochen.
  • Den Brombeersirup in zuvor sterilisierte Weck-Flaschen (*) abfüllen und diese bei 100°C unter Dampf im Dampfgarer oder Einkochautomaten (*) 20 Minuten lang einkochen.
  • Wird der Brombeersirup sehr kühl gelagert, kann es passieren, dass er ein wenig fest wird. Ist das der Fall wird er durch schütteln oder aufrühren wieder flüssig.

******

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es doch auf Facebook, Instagram und PinterestErwähne @topfgartenwelt oder tagge #topfgartenwelt

Notizen

Ich habe mittels Aufkochen mit Wasser aus 1 kg Brombeeren 1,2 Liter Saft gewonnen und diesen mittels 1200 g Zucker, 24 g Zitronensäure und 30 ml Zitronensaft zu Sirup verarbeitet.

Brombeersirup selber machen mit und ohne Sirupzucker – Tipps zur Herstellung:

TIPP 1: Wenn Du Brombeersirup selber machen möchtest, musst Du stets auf die Küchenhygiene achten. In erster Linie bedeutet das, dass der Arbeitsbereich und die verwendeten Küchenutensilien sauber sein müssen. Letztere werden am Besten bei 60°C oder mehr gereinigt. Ab dieser Temperatur ist nämlich weitgehend sichergestellt, dass Keime und Bakterien absterben. Küchenhelfer aus Holz können nicht bei diesen Temperaturen gespült werden. Aus diesem Grund sollten sie zum Einkochen nicht verwendet werden. Weitere hilfreiche Tipps zum Thema Einkochen findest Du im Artikel Einwecken im Backofen / Dampfgarer.

Brombeersirup Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 2: Den Brombeersirup fülle ich nach dem Abkochen in zuvor im Dampfgarer oder Einkochautomaten bei 100°C pasteurisierte Einkochflaschen ab. Ich verwende am Liebsten die Flaschen mit 530 ml Fassungsvermögen (*) der Firma Weck, da hier Deckel (wenn mal einer kaputt wird) und Einkochgummis leicht erhältlich sind. Alternativ kannst Du Flasche, Einkochgummi und Deckel auch auskochen.

HINWEIS: Natürlich kannst Du auch Flaschen mit Schraubdeckel (*) verwenden. Diese haben aber den Nachteil, dass der Deckel nur einmal verwendet werden sollte und weder heiß noch mit Alkohol gereinigt werden darf. Der Grund dafür ist eine Lackbeschichtung auf der Deckelinnenseite, die dadurch porös wird. Des Weiteren gibt es noch Flaschen mit Bügelverschluss. Diese lassen sich zwar einfach reinigen, aber aufgrund des festsitzenden Bügels kann es lange Zeit nicht auffallen, wenn einmal das Einkochgut aus welchen Gründen auch immer verdirbt.

Brombeersirup aus Saft - Foodblog Topfgartenwelt

TIPP 3: Nachdem ich den Brombeersirup heiß in die Flaschen abgefüllt habe, koche ich diese noch für 20 Minuten bei 100°C im Dampfgarer bzw. Einkochautomaten (*) ein. Dies sorgt für ein sicheres Vakuum. Ein solides Vakuum ist wichtig und ausschlaggebend dafür, dass der Brombeersirup ganz sicher nicht vorzeitig verdirbt. Denn meine Erfahrungen mit lediglich heiß abfüllen sind sehr zwiespältig. Ich hatte oft schon kein Glück damit.

Der Brombeersirup hält sich dunkel und kühl gelagert locker ein Jahr lang. Zum Trinken sollte er zumindest 1:4 mit Wasser oder Mineralwasser verdünnt werden. Das ergibt einen richtig tollen Durstlöscher. Manchmal kann es auch passieren, dass er beim Stehen etwas Eindickt. Er wird allerdings sofort wieder flüssig, wenn man ihn ein wenig schüttelt.

Gutes Gelingen beim Nachkochen des Rezepts Brombeersirup selber machen mit oder ohne Sirupzucker – die Basis für herrliche Getränke an heißen Tagen!

Vielleicht interessieren Dich auch folgende Artikel: Himbeermarmelade, Holundergelee, Holunder-Apfel-Marmelade, Mirabellenmarmelade, Ringlottenmarmelade, Weintraubengelee oder Zwetschgenmarmelade.

Bis bald und baba,
Kathrin

Mit (*) gekennzeichnete Links führen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du über einen solchen Link ein Produkt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating